http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzKeine Lymphdrainage bei Bestrahlung? : Lymphknoten, Lymphödem und Lymphdrainagen
Aktuelle Zeit: 18. Nov 2018 23:40

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4826

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Keine Lymphdrainage bei Bestrahlung?
BeitragVerfasst: 6. Mär 2011 06:48 

Hallo x039x
Habe da mal eine Frage. Bei mir wurden ja 17 Lymphknoten entfernt und bereits 2 Tage nach der OP bekam ich einen dicken Arm. Der behandende Arzt im KH meinte, ich bräuchte sofort eine Lymphdrainage und auch einen Kompressionsstrumpf für den Arm. Hatte bei dem ganzen liegen einen Buckel wie Quasimodo auf der Seite ao64 Na gut, der Buckel ist zum Glück wieder weg - aber dafür wird mein Arm seit 1 Woche jetzt vor allem Abends immer ordentlich dick. Messe ja fleißig nach xxs5 1 cm Unterschied macht es aus. Jetzt sagt aber meine Gyn: wenn ich die Chemo weglasse und gleich mit den Bestrahlungen weitermache, kann sie mir keine Drainage verschreiben, denn während der Bestrahlung darf man nichts machen xxeek xxeek xx026 Das heißt, ich muss jetzt 6 - 7 Wochen mit einem unbehandelten Lymphödem rumlaufen? BangHead Und was ich bei Euch gelesen habe, soll es ja mit der Bestrahlung noch schlimmer werden. Zudem hat meine Gyn gemeint, was mich ein wenig geschockt hat, dass die Schulter sich ein wenig zu versteifen beginnt :shock: Kann sie zwar bewegen und auch gut, aber gerade nach oben gehts in gewissen Bereichen gar nicht mehr - ist, wie als ob die Schulter irgendwie nach der OP eingelaufen wäre (???) Kennt das jemand. Bräuchte ich auch da nicht dringend Physio? Was würdet Ihr denn machen? Im schlimmsten Fall die Gyn wechseln? Ach, das ist doch alles ein Mist smi37.1 Übrigens ist von einem Kompressionsarmstrumph nun gar nicht mehr die Rede... hab ein wenig die Sorge, Frau Dr. möchte auf meine Kosten sparen [smilie=cry.gif] [smilie=cry.gif]

Lg Donny


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Lymphdrainage bei Bestrahlung?
BeitragVerfasst: 6. Mär 2011 10:12 

Hallo, Donny,

leider kann ich Dir jetzt keine zufriedenstellende Antwort geben.
Ob gespart werden soll? Da bin ich nicht ganz sicher, weil eine Verordnung zur Lymphdrainage, wenn es von der Gyn als "außerhalb des Regelfalles" betitelt wird, nicht an ihr Budget geht.

Sicher bin ich mir aber, dass grundsätzlich sehr viele mit dem Thema Lymphsystem in ganz vielen Fachbereichen überfordert sind, weil einfach Kenntnisse und Erfahrungen fehlen.

Mein Lymphtherapeut ist ein ganz guter, den will ich am Mittwochmitttag gerne mal löchern. Du bist nicht die Einzige hier, die Fragen dazu hat.

Ich melde mich dann, ja?
Noch einen schönen Sonntag.

Herzlich,
Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Lymphdrainage bei Bestrahlung?
BeitragVerfasst: 6. Mär 2011 17:10 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 462
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
ich hab zum Glück keine Lymphprobleme, hoffe das bleibt so.
Ich hatte noch im Wachraum leichte Gymnastik und LD und von da an täglich wärend des Krankenhaus aufenthaltes.
Nun geh ich 1-2 x die woche zur Krankengymnastik.
Das mit dem eingelaufenen Arm kenn ich, als wenn alles zu kurz wäre, deshalb bekomm ich auch KG.
Es wird schon viel besser, auch übe ich zu hause.
Bestrahlung hatte ich jetzt die 1. Woche, KG geht weiter.
Ob LD möglich wäre frag ich morgen mal.
gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Lymphdrainage bei Bestrahlung?
BeitragVerfasst: 6. Mär 2011 18:32 

Hallo, ich hatte ab der OP sowohl Lymphdrainage als auch Krankengymnastik. Hat mir mein Hausarzt verschrieben, kein Problem für ihn, da wie Ute richtig schreibt, damit das Budget des Arztes nicht belastet wird. Auf Anraten veschiedener Ärzte habe ich dann aber während der Bestrahlung auf beide Behandlungen verzichtet. Hätte mir auch nicht vorstellen können, dass während der Zeit jemand an der empfindlichen Haut rumrubbelt die ja von den Strahlen eh unter Umständen (bei mir nicht) in Mitleidenschaft gezogen wird. Ich machte während der Zeit aber brav meine KG Übungen. Nach der AHB habe ich dann ein weiteres Jahr Lymphe und KG gehabt. Dann nach der Reha habe ich mich entschlossen auf beides zu verzichten, war mir zu zeitaufwändig. Aber ich mache regelmäßig die gelernten Entstaunugsübungen, geh vor allem oft schwimmen, das entstaut total gut und mache sehr viel Gymnastik unter Anleitung.
Die Beweglichkeit des Armes musst du auf jeden Fall, zunächst unter Anleitung, trainiern. Denn wenn du dich nur schonst wird das immer schmerzhafter.
Wenn die Gyn dir nicht hilft, rede mit deinem Hausarzt der kann das alles auch verschreiben.
L.G.
Lena


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keine Lymphdrainage bei Bestrahlung?
BeitragVerfasst: 8. Mär 2011 12:14 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 462
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Donny,
ich hab gestern meinen Physioterapeuten gefragt.
Er meinte mann solle auch während der Bestrahlung nicht auf Lymphdrainage und Gymnastik verzichten.
Bei der Behandlung wird die angezeichnete haut ausgelassen.
Trotzdem kann der Lyphfluß angeregt werden und es kommt nicht zum Lymphstau.
Auch bei meiner Krankengym. wird darauf geachtet, allerdings wenn jezt 3 Wochen nichts gemacht wird, verhärtet sich wieder alles. Ist nicht immer angenehm, aber es wird jedes mal besser.

gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: