http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzFrauen mit metastasiertem Krebs fühlen sich allein gelassen : Forschung und Informationen zum Thema Metastasierung
Aktuelle Zeit: 13. Dez 2018 10:34

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 964

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Frauen mit metastasiertem Krebs fühlen sich allein gelassen
BeitragVerfasst: 11. Mai 2016 15:47 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Immer noch ein Tabuthema

Öffentlichkeit herstellen für Frauen mit fortgeschrittenem Brustkrebs - ein anspruchsvolles Ziel: Die "Dialogrunde Brustkrebs" diskutiert Lösungsoptionen.

Von Christoph Fuhr

WIESBADEN. Viele Selbsthilfegruppen für Patientinnen mit Brustkrebs in einem frühen Stadium machen in Deutschland eine gute Arbeit. Frauen mit metastasiertem Krebs fühlen sich dort aber oft ausgegrenzt und nicht willkommen. Diese Erfahrung hat Eva Schumacher-Wulf gemacht.

Die Herausgeberin des Brustkrebsmagazins "Mamma Mia" liefert dafür eine einleuchtende Erklärung: Wer Brustkrebs in einem frühen Stadium hat, der scheut den Umgang mit Frauen, bei denen die Erkrankung schon weit fortgeschritten ist.

Frauen fühlen sich alleingelassen.



ZUM ARTIKEL

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen mit metastasiertem Krebs fühlen sich allein gelassen
BeitragVerfasst: 17. Mai 2016 21:51 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Dieses Thema geht uns alle an. Keine von uns wünscht sich diese Diagnose, dann noch zu erfahren, dass der Krebs gestreut hat, das ist bitter. Und wenn ich könnte, ich würde alles geben, dass Ihr Mädels nur noch gute Nachrichten bekommt.
Ich hatte Glück, aber dennoch hat sich auch bei mir die "Spreu vom Weizen getrennt".
So könnte man glauben, wir hätten eine ansteckende Krankheit.
Eine Freundin hatte sich ganz schnell vekrümelt, nachdem sie von meiner Erkrankung erfuhr. Und jetzt, wie makaber es auch klingen mag, jetzt bekam sie selbst die Diagnose. Sie schrieb es mir per SMS.
SO einfach ignorieren kann ich das nicht, ich leide schließlich mit. Inzwischen telefonieren wir auch wieder miteinander(sie wohnt ca700km entfernt). Und es scheint auch bei ihr, dass sie mit einem blauen Auge davon kommt.
Bisher konnte ich sie noch nicht darauf ansprechen, schließlich ist es ja ein hoch sensibles Thema und mir fehlen immer noch die richtigen Worte.
Es ist so wichtig, dass wir alle miteinander reden, den Kontakt nicht abreißen lassen.
Auch hier lesen wir leider immer weniger Beiträge unserer Busenfreundinnen mit fortgeschrittenen BK. Mädels, das ist hier unserer aller Plattform, Ihr habt uns allen sehr viel gegeben, bitte lasst uns teilhaben, vielleicht nur mit einem tröstend Wort oder was Euch so beschäftigt. Ihr gehört alle mit dazu💖🍀✊💟🍀✊💖
Ich umarme Euch......

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron