http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzWieder eine Erfahrung mehr:Port legen : Operationen - Seite 2
Aktuelle Zeit: 10. Dez 2018 10:48

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 8491

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 2. Okt 2013 15:42 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 92
Wohnort: Köln
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Tanja,
ich hoffe, es geht dir heute schon besser.
Mir hat die Portlegung auch nicht wirklich gefallen ... es hat trotz örtlicher Betäubung geschmerzt und es musste während der OP nachgespritzt werden, dann der fiese Geruch vom 'verbrannten' (gekautert heisst das wohl richtig) Fleisch ... nee, muss man nicht haben.
Aber da bist du durch *tschaka*!
Auch bei mir hat es danach ziemlich geziept und liegen war doof, weil die andere Seite wegen der Wächter-OP noch empfindlich war.
Ibu hat mir geholfen und kühlen und VIEL Schlaf.
Nach drei Tagen war aber alles okay!
Du schaffst das! Und die Chemo über den Port ist so viel angenehmer (hatte die 1. über die Vene) ... daher lohnt sich der unangenehme Teil!

_________________
Liebe Grüsse,
Ilonka

- Keep calm and scrap on -
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 2. Okt 2013 15:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 2358
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Tanja
Ich hoffe du kannst deine Schmerzen wegschlafen. Ich hatte ihn unter Vollnarkose bekommen und war froh drum.
Wenn du Schmerzmittel vom KH bekommen hast, denke ich mal das du sie auch nehmen darfst und dann wird alles gut.
Für die Chemo drücke ich dir die Daumen das keine gravierenden NW auftauchen.
LG Karin

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 2. Okt 2013 15:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Liebe Tanja,
ich hoffe du hast heute keine Schmerzen mehr.
Wieder einen Schritt weiter und auch den nächsten wirst du schaffen. [smilie=thumbsup.gif] [smilie=thumbsup.gif]

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 3. Okt 2013 19:34 

Hallo Tanja,
geht es dir inzwischen besser mit deinem Port und den Schmerzen ?? ... Hoffentlich hast du ein bisschen Ruhe und Schlaf in den letzten Tagen gefunden !!?? ... Du wirst feststellen, dass die Prozedur wichtig und richtig war -- die Chemo ist durch dieses Ding "viel angenehmer"; ich weiß, wovon ich rede. Habe den Port erst zwischen der 1. und 2. Chemositzung unter örtlicher Betäubung gelegt bekommen ... Für deine Chemo wünsche ich dir alles Gute und möglichst keine NW !!


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: