http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzLebermetastasen : Metastasen und die Behandlungsmöglichkeiten
Aktuelle Zeit: 19. Dez 2018 04:43

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4414

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 14:00 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 821
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich habe gestern in Visite einen Beitrag über die Behandlung von Lebermetastasen erwischt.

Hier näheres: http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/k ... en100.html

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 14:30 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Otti,

vielen Dank fürs einstellen. Mal sehen ob ich eine der Wiederholungen erwischen kann. Bei mir waren 60 % der Leber befallen, die größte Meta maß 12 cm. Dank der Chemo ist der Befall auf unter 30 % reduziert und die gößte Meta misst nur noch 3,7 cm.

Ich war gestern im Brustzentrum. Die Brustschwester war auf einem Kongress in Düsseldorf gewesen und hat mir das Leberzentrum der Uni Mainz wärmstens empfohlen. Auf dem Kongress waren auch OP-Methoden vorgestellt worden. Sie war ganz begeistert. Meine Sorge, die KK könne sich quer stellen, weil ich ja nicht mehr heilbar bin, sah sie nicht. Die OP-Methoden seien ausdrücklich als Palliativ-Methoden vorgestellt worden. Sie hat mir angeraten mich in jedem Fall mal in Mainz vorzustellen "wenn ich mit dem Primärtumor durch bin". Habe auch schon mal gegoogelt. Leberzentrum Mainz, Prof. Lang.

smilie_winke_019.gif

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 14:44 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 821
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hallo Gaby,

wenn du den Link aufrufst, kannst du den Beitrag sehen.

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 15:55 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4771
Geschlecht: männlich
Otti, das hast du schön gefunden.!!!!

es könnte doch für die eine oder andere hilfreich sein.Das ist ja irre, innerhalb von 12 Tagen wächst die Leber so viel. Wahnsinn. Ich hab mir vorsichtshalber die Kontaktdaten des Hamburger Prof. kopiert. Man weiss ja nie und wenn es dann kommt, weiss man nicht wohin. Allerdings hoffe ich, dass ich den nie anrufen muss. LG Rotraut


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 16:45 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Danke Otti,

ich hatte den Link aufgerufen und alles geslesen, war aber zu blöd, den Beitrag zu starten. Hatte heute Chemo, vielleicht liegt es daran [smilie=confused-smiley-013.gif]

Jetzt habe ich den Beitrag gesehen und hinterher rumgegoogelt. Das Leberzentrum Würzburg bietet die OP auch an. Die haben sogar eine Studie am Laufen, aber nur für metastasierenden Darmkrebs. Es gibt sogar eine Tabelle über die Erfolgsaussichten, aber Mamma-Ca taucht da nicht auf. Ich stell den Link trotzdem mal rein:

http://www.leberzentrum-wuerzburg.de/?page_id=765

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 17:36 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 04.2012
Beiträge: 94
Wohnort: 1030
Geschlecht: weiblich
Liebe Otti,

super, dass Du diesen Beitrag gefunden hast. Ich würde mich jedenfalls an jede Möglichkeit klammern.
Stimmt es übrigens, dass Du schon etliche Jahre krebsfrei warst und sich dann der Teufel in Form von Lungenmetastasen zurück gemeldet hat?

Ich habe fast den gleichen Befund wie Du bei Deiner ersten Diagnosestellung. Ich nehme seit meiner Brustentfernung, vier EC Chemos, 3 Taxotere Chemos und 25 Bestrahlungen schon vier Jahre Arimidex. Dieser Aromatasehemmer soll auch Metastasen verhindern bzw. wenn vorhanden, rückläufig machen. Ob es wirklich Sinn macht, Arimidex nicht länger als fünf Jahre einzunehmen, bezweifle ich mittlerweile.

Ganz liebe Grüße und alles erdenklich Gute
Monika aus Wien


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 18:06 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 821
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Liebe Monika,

ja, es stimmt. Die Lungenmetastasen kamen nach 9 Jahren. Sie wurden durch Zufall entdeckt. Ich habe damals 5 Jahe Tamoxifen genommen. Aromatasehemmer waren erst im Kommen.

Mittlerweile sind die Metastasen nicht mehr östogenabhängig, sondern Her2 +++. Das hat dann die ganze Therapie verändert.

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 21:37 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 942
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Otti,

sehr zuversichtlicher Beitrag, danke Dir. Nur ging das Video von Deinem Link nicht an. Vor ca einem Jahr habe ich mal was über diese OP-Technik gelesen, aber es war noch nicht Spruchreif. Da haben die sich aber beeilt, wenn sie jetzt schon auf die Menschheit losgehen. Aber noch knabbere an meiner TACE und dann will ich erst mal meine Knochen renovieren lassen. Danach nur noch Ruhe und meine Kraft wieder auf Vordermann bringen. Ich bekomme langsam eine Krankenhausphobie. Was für ein riesen Unterschied, ob ich im KH arbeite oder als Patient dort liege.
Ich wünsche Dir, daß es Dir gut geht und Du Dich trotz Chemo-Marathon wohl fühlst.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 20. Mär 2013 22:18 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 793
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Hallo Otti,

wirklich, ein ganz toller Beitrag, den Du für uns eingestellt hast,
icvh habe ihn mir gerade angesehen [smilie=thumbsup.gif]

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --


Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 27. Mär 2013 18:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Otti,

hast Du eine Biopsie von den Metas machen lassen oder woher weißt Du, dass sich die Histologie verändert hat? Wenn ja von welchen?

Hat der Arzt Dir erklären können, warum die Histologie jetzt anders ist? Sind es trotzdem sicher Metas vom Mammakarzinom? Ist es so, dass die Histologie auf alle Metas zutrifft oder kann es sein, dass Du auch welche mit einer konträren Histologie hast?

Entschuldige, dass ich Dich mit Fragen so überhäufe, Du kannst mir gerne auch per PN antworten, wenn Dir das lieber ist.

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron