http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzWieder eine Erfahrung mehr:Port legen : Operationen
Aktuelle Zeit: 26. Sep 2018 15:03

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 8217

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 18:43 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 45
Wohnort: Reichelsheim (ODW)
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo an alle [smilie=cry.gif]
Bin heute völlig fertig. Habe heute meinen Port bekommen.
Es war trotz Betäubung schmerzhaft [smilie=cry.gif]

War insgesamt 11 Stunden unterwegs und bin jetzt totmüd
Sitze auf meiner Couch und jede Bewegung mit dem rechten Arm tut weh.

Welche Erfahrung habt ihr mit eurem Port gemacht?
Habt ihr nachher auch Schmerzmittel genommen?

Grüsse
Tanja

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 18:55 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Hallo Tanja,

das tut mir leid, dass du so eine unangenehme Erfahrung mit der Port-Legerei machen musstest. Ich hab meinen in Vollnarkose bekommen, deswegen kann ich dazu nicht viel sagen - aber hinterher hatte ich auch Beschwerden im Arm. Versuch es mal zu kühlen und wenn gar nix geht, kann man auch eine Ibuprofen gegen die Schmerzen nehmen.
Es dauert einen Moment, aber dann hast du dich an den Port gewöhnt, das geht Ruck Zuck.

Ich drücke dir die Daumen, dass du ganz schnell schmerzfrei bist und heute Nacht gut schlafen kannst !!!

Leg dich am besten hin und ruhe dich aus !

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 19:13 

Liebe Tanja,

Du nimmst doch Schmerzmittel, nicht wahr?
Bitte stelle Deine Empfindungen nicht in Relation zu anderen Menschen, die Gleiches erlebt haben.

Jeder Mensch agiert und reagiert ganz individuell.

Wir haben ein Schmerzgedächtnis, dass bei zu viel oder zu lange ausgehaltenen Schmerzen eigene Wege geht und Schmerzen in Situationen auslösen kann, wo es im Grunde nicht nötig ist.

Ruhe Dich aus.
Das war heute ein Eingriff in die Integrität Deines Körpers und er nimmt sich wohl jedes Recht, zu meckern.
Gib ihm und Dir ein bisschen Zeit.

Ich wünsche Dir eine möglichst schmerzfreie und erholsame Nacht.
Alles Liebe

LG
Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 19:29 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 793
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Liebe Tanja,

das glaube ich Dir, daß Du nach so vielen Stunden erschöpft bist,


Auch mir wurde, auf meinen Wunsch hin, der Port in Vollnarkose gelegt und als ich wach wurde hat es geziept aber nicht geschmerzt
natürlich konnte ich 2-3 Tage danach nich auf der rechten Seite liegen aber dann war plötzlich alles weg, das komische Gefühl und das Aua

übrigens, würde ich die Finger von Schmerzmitteln in diesem Fall lassen

Gute Besserung

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --


Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 19:44 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2013
Beiträge: 82
Geschlecht: weiblich
Hallo Tanja,

ich habe auch heute meinen Port bekommen. Auf meinen Wunsch unter Vollnarkose. Mir gehts gut, sicherlich ziepts und zwackts etwas aber ich habe Schmerzen. Vom Arzt wurden mir allerdings Schmerzmittel mitgegeben die ich bei Bedarf nehmen kann.

Ich wünsche dir, dass du bald schmerzfrei bist und dann die Vorzüge deines Ports schätzen lernst.

Geht es bei dir auch morgen mit der Chemo los?

Bin schon sehr nervös und habe große Angst vor der ersten Chemo!!!

Liebe Grüße

Christine

_________________
Liebe Grüße Christine :-)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 20:06 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 45
Wohnort: Reichelsheim (ODW)
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für die schnellen Antworten!

Ohne Schmerzmittel halte ich das nicht aus. Habe um 12 und um 19 Uhr eine Ibu 600 genommen,
die bekam ich von der Klinik. Ich wolte auch eine Vollnarkose aber ich habe mich wohl
nicht genug dafür eingesetzt.
Mal sehen wie die Nacht wird, weil ich zur Zeit auch ziemlich Rückenprobleme
habe. Die Narben am Rücken und unter der Achsel sind noch immer sehr empfindlich,
vielleicht habe ich dadurch eine unbewusste Schonhaltung eingenommen.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 20:26 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
liebe tanja, also ich war auch absolut FERTIG nach dem port legen.
vollnarkose konnte ich nicht durchsetzen, wusste ja auch nicht, was aif mich zukommt. mir tat nachher so drei tage die schulter weh, es ist ja ein rumgezerre am arm, kein wunder, dass der dann weh tut. aber du wirst sehen, es vergeht schnell.

ob ich schmerztabletten nahm, daran erinnere ich mich nicht, aber wenn du sie vom spital bekommen hast, dann dürfte das kein problem sein, sie zu nehmen.

alles liebe an dich!
ilse

_________________
ich suche nicht des lebens sinn, weil ich dieser selber bin (ilse kilic)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 21:50 

Liebe Tanja,

es tut mir leid, dass du so Schmerzen hast. Ich bekam meine Chemo damals durch die Vene .
Hab ja nun leider wieder Krebs und lass mir diesmal auch einen Port setzen.
Wir schaffen das und kämpfen gemeinsam . ao81


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 1. Okt 2013 22:01 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1319
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Liebe Tanja,
hoffentlich lassen deine Schmerzen bald nach.
Habe meinen Port unter örtlicher Betäubung bekommen. Musste um acht im KH sein und um 12 war ich wieder zu Hause. Nur müde, Schmerzmittel habe ich nicht gebraucht.
Bin da sicher die Ausnahme, weil das für mich im Vergleich zu Schrittmacher-OP mit örtl. Betäubung und über 2,5 Std. im OP für mich leicht war. Wie gesagt kein Maßstab für andere

_________________
Herzliche Grüße
Birgit

Bild

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um Probleme herum zu reden, anstatt sie anzupacken (Henry Ford)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder eine Erfahrung mehr:Port legen
BeitragVerfasst: 2. Okt 2013 01:07 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Tanja,
ich hoffe, du schläfst unterdessen und kannst dich von den Strapazen erholen! Die Schmerzen können noch ein paar Tage anhalten, werden aber weg sein, ehe du dich's versiehst...
Alles Gute dir und liebe Grüsse,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron
web tracker