http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzNüchtern zur OP – ein alter Hut: : Operationen
Aktuelle Zeit: 24. Sep 2018 06:18

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1761

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Nüchtern zur OP – ein alter Hut:
BeitragVerfasst: 7. Apr 2014 17:38 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4771
Geschlecht: männlich
Code:
Berlin – Patienten müssen vor einer Operation weder auf Essen, noch auf Trinken verzichten – das präoperative Nüchternheitsgebot ist eigentlich ein alter Zopf und gilt nur noch für wenige ausgewählte Eingriffe. Praktiziert wird es dennoch, wie auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) in Berlin deutlich wurde [1]. „Leider gibt es bis heute noch Anästhesisten, die eine Nahrungskarenz ab Mitternacht vor dem Eingriff fordern“, bedauerte Prof. Dr. Wolfgang Schwenk, Viszeralchirurg am Asklepios-Klinikum Hamburg-Altona, „das kriegt man auch nicht aus ihren Köpfen raus – man muss wohl warten, bis diese Kollegen in den Ruhestand gehen.“

„Leider gibt es
bis heute noch Anästhesisten, die eine Nahrungskarenz ab Mitternacht vor dem Eingriff fordern.“
Prof. Dr. Wolfgang Schwenk
Nicht ohne Grund widmen sich Chirurgen dem Thema Ernährung,




Das wäre doch schon mal eine Erleichterung:

http://www.medscapemedizin.de/artikel/4902091?src=wnl_medpl_07002014


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nüchtern zur OP – ein alter Hut:
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014 14:40 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2014
Beiträge: 10
Geschlecht: weiblich
Hallo!

Nicht ohne Grund sollte man nüchtern sein!!!!!!!!!! Ich arbeite auf der Anästhesie, Aspiration nach Erbrechen ist eine sehr gefürchtete Komplikation, und ich frage mich warum es Leute gibt, denen die Nahrungsaufnahme wichtiger erscheint. Warum ist das so ein Problem mal für ein paar Stunden nichts zu essen? Flüssigkeit wird durch Infusionen ersetzt.
Ich aß weder vor der OP noch danach, erst wieder am nächsten Tag, und ich hatte eine tolle Narkose ohne jeglicher Übelkeit....und das obwohl ich an der PONV postoperative nausea and vomiting leide....das wusste ich damals allerdings noch nicht, also ich bekam auch nicht prophylaktisch Antiemetika.

glg, Monika


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nüchtern zur OP – ein alter Hut:
BeitragVerfasst: 20. Sep 2014 21:11 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Vor der OP nichts zu essen war mein geringstes Problem. Ich war eh viel zu nervös. Meine Narkose war auch völlig unproblematisch.

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nüchtern zur OP – ein alter Hut:
BeitragVerfasst: 21. Sep 2014 16:17 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
- also ich denke auch, dass es wegen dem aspirieren problematisch sein KANN, wenn der magen voll ist, soweit jedenfalls sprach eine freundin, die, wie ja auch monika, auf der anästesie arbeitete.
andererseits, bei NOT-OPs wird es ja bewältigt, also falls eine patientin etwa stark untergewichtig ist und das spital sich schwertut mit dem planen (bei uns in wien wird das oft mehere tage verschoben!), dann findet sich wohl eine lösung.

mit dem trinken, das kann natürlich schon schwierig sein, wenn man wirklich lange wartet, ich weiß nicht, ob flüssigkeiten wirklich so lange im magen verweilen -

obwohl ich nüchtern war, war mir bei einer OP schlecht. es war meine zweite große OP im leben und bei der ersten hatte ich nix. ich denke mir, die übelkeit ist nicht unbedingt an den vollen (oder leeren) magen gekoppelt, soweit ich es miterlebte jedenfalls.

alles liebe an euch!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nüchtern zur OP – ein alter Hut:
BeitragVerfasst: 23. Sep 2014 09:47 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2014
Beiträge: 10
Geschlecht: weiblich
....wie gesagt, jeder wie er mag....wenn man einen Arzt findet der es macht.......man sollte aber Diejenigen nicht verurteilen, die das Risiko nicht eingehen wollen.
....die Akutfälle die keine Regionalanästhesie ermöglichen, bekommen eine Blitzintubation....andere Medikamente trotzdem extrem hohes Risiko!....das ist wirklich kein Spaß.
Für mich ist das Thema nun Geschichte....ärgere mich nur über diesen Leichtsinn.

sorry,

PS: Infusionen ersetzen die Flüssigkeit....und die bekommt man bei uns gleich in regelmäßigen Abständen.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron
web tracker