http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzBrustangleichung....unsicher wann..... : Operationen
Aktuelle Zeit: 26. Sep 2018 14:55

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 13055

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 15. Jun 2012 16:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Ihr Lieben,

ich bräuchte mal eure verschiedenen Meinungen zu folgendem :

Seit meiner BET-OP im April 2011 sind meine Brüste unterschiedlich groß - und zwar sehr unterschiedlich. Die operierte Brust ist gerade mal ein B-Körbchen, die andere ein stolzes D-Körbchen. Im Alltag fällt das durch meine Silikon-Prothese meinem Gegenüber gar nicht auf, auch mir selbst wird der Unterschied erst abends bewusst, wenn der BH in die Ecke fliegt a050 ....aber dann überkommt mich Verzweiflung.

Hier daheim laufe ich im Schlabberlook auch ohne Prothese rum, vor meiner Tochter und meinem Mann hab ich da kein Problem und auch die beiden gehen toll damit um. Wenn es aber klingelt und der Postbote vor der Tür steht oder unangemeldeter Besuch - das geht gar nicht ! Der Unterschied ist halt auch sehr enorm.

Ich merke in letzter Zeit immer mehr, wie sehr ich darunter leide. Dass ich einen Angleich machen lassen möchte, steht für mich eindeutig fest. Nur bin ich so hin- und hergerissen, weil ich so unsicher bin, wann das denn sein soll ? Mein Frauenarzt vertröstet mich immer und sagt ich solle erst mal warten, so 1-2 Jahre nach der OP wäre okay....aber unterschwellig vermittelt er mir auch, das Gesundheit mein größeres Problem, als die Optik ist.

Kann ich "einfach so" zum plast. Chirurg und mich erkundigen, oder brauche ich da die Empfehlung des Gyn ? Hat jemand von euch eine Brustangleichung machen lassen und kann mal erzählen, wie es so gelaufen ist, bzw. wie das Endergebnis ausgesehen hat ?

und natürlich würde ich von euch allen gerne wissen, was Ihr machen würdet .....

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 15. Jun 2012 17:11 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 742
Geschlecht: weiblich
Hallo Sandra,

dass Dich Deine große Ungelichheit belastet kann ich gut nachvollziehen.
Als bei mir letztes Jahr die Turmor-OP anstand und man mir sagte, dass ich dann bei der operierten Brust ein A-Cup und bei der unoperierten Brust ein gutes C-Cup haben würde, haute es mich auch erst einmal aus den Socken. Ich wollte nicht 'schief' rumlaufen. Naja, dann kam mit meiner Mastektomie dann schlußletztlich doch alles anders.
Vor fast 9 Wochen hatte ich meine Diep-OP und hab jetzt bei der operierten Brust ein guten B-Cup und in der unoperierten immer noch das C-Körbchen.
Bei der letzten Sitzung bei meiner plastischen Chirurgin (hat auch die DIEP-OP gemacht) sagte sie etwas von Angleichen, die gesunde Brust kleiner machen, aber da hab ich mich gegen ausgesprochen. Ich mag mir nicht an meiner gesunden Brust rumschnippeln lassen- eigentlich will ich gar nicht geschnippelt werden, weiß aber, dass noch ein paar OP's vor der Tür stehen und warten (ich lass die da auch erst einmal stehen ;-)).
Bei mir ist der Unterschied aber auch nicht so groß wie bei Dir.

Wenn Dich der Unterschied sehr belastet und Du nicht mit klar kommst, dann lass angleichen.
Wenn es aber nur darum geht, dass andere komisch gucken könnten- also ich würde mich deshalb nicht operieren lassen.
In Deiner Familie hast Du ja den Halt, der nötig ist und da akzeptiert man Dich so, wie Du bist.... was andere denken ist doch eher egal (denke ich zumindest).
Wie auch immer Du Dich entscheidest- es ist und bleibt ganz allein Deine Entscheidung und DU musst Dich wohl fühlen.

LG Susanne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 15. Jun 2012 18:00 

Liebe Sandra,

nun merke ich mal wieder, was mir in meinem Fall erspart blieb. Ich hatte die Mastektomie mit gleichzeitigem Aufbau mittels Eigengewebe.

Zwar unterscheiden sich meine beiden Brustformen, die eine scheint zu grinsen und ist minimal größer als die Gesundgebliebene, die wiederum der Schwerkraft nicht so stark trotzen kann und etwas trauriger - hängt.
Da die linke Seite schon immer etwas größer war, kann ich insgesamt, mit dem Anblick gut umgehen.

2 Größen Unterschied wären für mich schon happig, bin allerdings eine, die sehr aufs Sehen fokussiert ist.
Macht das neben der psychischen Belastung nicht auch gewichtsmäßig was, bzw. etwas mit der Körperachse, die sich ja doch minimal verschiebt und Auswirkungen auf Muskeln, Sehnen und Knochen haben kann?

Gehe doch mit Deiner Frage auch einmal telefonisch zur UPD (unabhängige Patientenberatung Deutschland). Vielleicht haben die auch Listen mit Plastikern, die dafür in Frage kommen. Servicenr. 0800 011 77 22.

Hoffentlich können hier noch weitere Mitglieder hilfreiche Erfahrungen beisteuern.
Viel Erfolg.
LG
Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 15. Jun 2012 19:30 

Hallo Sandra,

da rennst du bei mir gerade mal offene Türen ein und greifst ein Thema an, das mich nun auch schon einige Zeit beschäftigt! :???:
Bei mir ist der Unterschied wohl auch nur von mir zu sehen - sie haben aus einem guten C-Körbchen ein A-Körbchen gemacht. Gerade jetzt im Sommer stört es mich doch sehr, sehr. Die Ausschnitte werden tiefer und für meine Begriffe sieht es "ungleicht" aus.
Auch ich habe diesen Silikonausgleich, den man in den BH geben kann. Also bin ich entweder auf diese Spezial BH's angewiesen oder ich mogle die Einlage in einen normalen BH, was bei Hitze sehr unangenehm sein kann.
Werde ende des Monats mal bei meiner Gyn. nachfragen wenn ich Kontrolltermin habe.
Ich würde dann einfach zu einem Arzt gehen, der meist auch in den Brustzentren vertreten ist.
Lass von dir hören, wenn du mehr weißt!
Ich würde es also gerne machen lassen.....

LG
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 15. Jun 2012 20:14 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Danke, für eure Antworten !

Ingrid bei mir sieht es JEDER, der Unterschied ist so immens, dass ich einen Xl-Silikon-Ausgleich besitze, den man nur mit Epithesen BH´s tragen kann....

Es ist definitiv so, dass es MICH stört, Susanne. Es ist MIR unangenehm.....alle anderen aus meinem Umfeld stören sich überhaupt nicht dran, also mein Mann und meine Tochter....jemand anderem kann ich das vor lauter Unwohlsein nicht mal im Shirt ohne BH präsentieren.

Ja Ute, da sprichst du etwas an, das mich auch belastet: das Ungleichgewicht ist deutlich spürbar...die schwere Brust zieht quasi nach unten....

Also von daher ist für mich klar: es muss gemacht werden. Ich weiß nur nicht, wie ich wann vorgehe. Vielleicht Ute ist die Telefonnumer eine wirklich gute Idee; das werde ich am Montag mal in Angriff nehmen.
Wenn klar ist, ob ich da einfach "drauflosstiefeln" kann und mir jemanden suchen, dann weiß ich schon, wohin mein Weg mich führt. Es gibt eine tolle Praxis - deren Resultate ich auch schon in live sehen durfte - hier in Frankfurt, die ich gerne aufsuchen würde. Aber ich warte erst mal, ob ich das jetzt "schon" machen kann, oder erst warten muss....oder ob mein Gynäkologe mich da hin überweisen muss, oder ich alleine das Zepter in der Hand habe.

Wie so vieles im Leben, ist natürlich auch das reine Empfindungssache....ich bin froh, dass der Krebs weg ist, dafür nehme ich die Narbe und das alles in Kauf....aber mich so unglücklich zu fühlen, wenn der BH + Prothese weg ist, das möchte ich auf Dauer nicht ertragen.....

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 15. Jun 2012 23:46 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Sandra,
ich habe ein ähnliches Problem wie du: Ich hatte vor der ersten OP Körbchengrösse E, danach links E, rechts C; ich habe mir dann jeweils zwei gleiche BHs in Grösse E und C gekauft, in der Mitte auseinandergeschnitten und passend wieder zusammengenäht - so kam ich ganz gut zurecht. Aber nach der zweiten OP im November 2011 habe ich rechts noch Cup B; nun macht mir der Anblick auch ziemlich zu schaffen.
Ich weiss noch nicht, was ich tun werde; ob ich überhaupt etwas tun will. Mir graut vor einer weiteren OP und polstere mir halt meine behelfsmässigen Bastel-BHs rechts etwas aus...
Ich kann dir nicht raten, nicht mal einen Tipp geben, weil ich selbst so ambivalent bin. Und solange das so ist, werde ich an meiner Brust nichts machen lassen. Ich bin ja auch ein ganzes Bisschen älter als du, da spielt es vielleicht nicht mehr eine so grosse Rolle ;-). Aber es interessiert mich brennend, wofür du dich entscheidest, und wie das ablaufen wird. Hältst du uns auf dem Laufenden? Danke!
Herzliche Grüsse,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 16. Jun 2012 13:52 

Hallo Sandra,

ich habe mir dieses Jahr im Januar den Aufbau mit Eigengewebe machen lassen. Hatte dann ebenfalls zwei Körbchengrößen Unterschied.
Den Angleich habe ich nun im Mai machen lassen, und es nicht bereut.
Ich habe mich persönlich unwohl gefühlt und auch gemerkt, daß das ungleiche Gewicht meinem Rücken nicht gut tut.
Außerdem wollte ich keinesfalls eine Ausgleichprothese tragen. Bin zwei Jahre mit meiner Prothese rumgelaufen und nun endlich froh, diese nicht mehr zu brauchen. Für mich war allein die Vorstellung immer wieder zu schauen, ob die Ausgleichporthese auch richtig sitzt eine Belastung.

Der Angleich ist nun 6 Wochen her, und mir geht es ganz gut. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Den Angleich hat der selbe Arzt gemacht, der auch den Aufbau operiert hat.

Sicher ist es in erster Linie wichtig wieder gesund zu sein. Aber wenn man sich unwohl fühlt und mit seinem Leben nicht zufrieden ist, kann das meiner Meinung auch krank machen. Ich war unglücklich und habe mich dann für diesen Weg entschieden und es nicht bereut.

LG Margit


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 16. Jun 2012 17:14 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 462
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
ich wurde Januar 2011 beidseitig operiert. Hatte zuerst beidseitig Expander. Im Noveber 2011 kam der Aufbau rechts mit Eigengewebe, links ist noch der Expander.
Der Unterschied ist ca eine Körbchengröße, rechts B links C, da der expander zum Operieren mehr gefüllt wird.
Ich behelf mir mit Schaumstoffeinlagen, ist aber auch nur eine Größe.
Laut der Ärzte hätte ich die linke Brust im Mai 12 machen lassen können.
Da ich da aber gerade meine Wiedereingliederung durch hatte und ich nicht im Sommer mit Kompressions-BH rumlaufen wollte,
hab ich nun einen Termin ende Okt. 12.
Ehrlich bin auch ich froh wenn wieder beide Seiten gleich sind, aber laut meiner Ärzte muß sich der Körper erst wieder erholen und die schon operierte Brust abheilen(hat sich echt viel getan in den lezten Monaten) damit es hinterher möglichst gleich wird.
Ich finde auch das der Patient mit endscheiden soll und wenn es dich so sehr stört würde ich nicht sooo lange warten.
gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 16. Jun 2012 21:05 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 942
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Sandra,

wenn Du Dich absolut unwohl fühlst, sprich mit Deinen Ärzten und laß Dich gut und genau beraten. In Deinem Alter sollst Du Dich atraktiv finden und das auch genießen. Ich weiß, die Gesundheit hat oberste Prorität und Du hast einen Mann. Aber deshalb bist Du trotzdem eine junge Frau und sollst auch so durchs Leben gehen.
Ich will Dich auf keinen Fall beeinflussen, nur ein bisschen Mut machen und wünsche Dir, daß Du zufrieden sein kannst.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 17. Jun 2012 09:00 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Katharina, magst du nicht im Sanitätshaus eine Ausgleichsprothese anprobieren ? Ich bin aus dem Sani-Haus raus und habe vor Erleichterung geheult...einfach, weil ich so froh war, dass man mir helfen konnte.

Ich denke wirklich, dass ich bei meiner gyn. Nachsorge nächste Woche einfach noch mal nachfrage....wahrscheinlich wollte mein gyn erst mal, dass ich abwarte, wie sich die operierte Brust nach der Bestrahlung entwickelt...das dauert ja auch immer, bis man das Endergebnis sieht...

Ich werde auf jeden Fall etwas machen....danke, für eure Antworten. Es beruhigt mich, dass Ihr das auch so seht...ich bin wirklich dankbar, dass der Krebs weg ist...aber meine Lebensqualität leidet unter dem "Ungleichgewicht" schon sehr....ich werd es in Angriff nehmen und euch berichten !

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker