http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzBrustangleichung....unsicher wann..... : Operationen - Seite 4
Aktuelle Zeit: 15. Nov 2018 15:40

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 13407

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012 09:15 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 742
Geschlecht: weiblich
Sandra meinst Du jetzt? direkt nach der Angleichung?
Da ist noch nichts mit BH tragen.... ich darf mal wieder meine Kompressionsbandage tragen (ist ja fast wie ein Sport-BH). 6 Wochen lang - Tag und Nacht (kenne ich schon aus der Zeit nach dem DIEP.. im Winter gibt es Schlimmeres wie so eingepackt zu sein).... und dann ist endlich wieder BH-Zeit.
Ich werde mir wohl nur neue kaufen müssen, da ich jetzt statt eines C-Cups einen guten B-Cup aufweise. :wink:

T-Shirt-Zeit ist bei mir grad sowieso nicht. Es heißt ja, wie nach der Tumor-OP auch, dass ich die nächste Zeit den Arm nicht über Kopfhöhe heben soll... und das ist beim An- und Ausziehen von Shirts nicht grad hilfreich. Ich trag grad Pullover mit Ausschnitt.. seit 1,5 Jahren mal wieder - es wurde sowas von Zeit.....

Was ich erstaunlich finde ist, dass mir so rein gar nichts weh tut... nur der Redon unter dem Arm störte zu Anfang, aber seit der gezogen wurde könnte ich glatt tanzen xd030o
Bin ja mal gespannt was meine Gyn/Onkologin heute dazu sagt. Da geht's jetzt hin zur 3. Nachsorge (frag mich, was die machen will.. ich bin verpackt wie nen Weihnachtspacket) und Mittwoch geht's dann zum Fäden ziehen... und dann: Heilen und es sich gut gehen lassen xsmiled050x

Krank geschrieben werde ich aber nur noch diese Woche sein (kommt mir ja jetzt schon vor, als ob ich schwänze, weil es mir echt gut geht). Das wars dann fürs erste... aber durch Weihnachten und Neujahr geh ich sowieso erst wieder ab dem 7.1. arbeiten.

Ganz liebe Grüße zu Dir


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012 09:25 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Susanne, danke für deine schnelle Rückantwort !

Okay, kein BH....ich hab´s mir gedacht....der Schnitt würde wahrscheinlich direkt unter dem BH liegen....das wäre wohl nicht so dolle....und wie lang warst du noch mal im KH ? Meinn Doc meinte, ich solle mit 4 Tagen rechnen.....mal schauen.

Find ich gut, dass dir nichts weh tut - das erhoffe ich mir natürlich auch *lach*....da meine OP im Februar ist, also es auch noch nicht so warm sein wird, denke ich, wird mit eine Kompressionsbandage nix ausmachen....nur fahren wir 5 Wochen danach in den Urlaub.....und ich trau mich doch ohne BH nicht unter die Leute....

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012 09:39 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 742
Geschlecht: weiblich
Meine Krankenhauszeit war echt nicht lange.
Donnerstag rein- Voruntersuchungen.
Freitag die OP (bei mir war ja nicht nur die Angleichung, sondern auch das Fettabsaugen an den Hüften, Narbenkorrektur an der DIEP-Brust und Einbringen eines Teiles des Fettes und die Narbenkorrektur der Bauchnarbenenden).
Montag früh Entlassung.

Ganz wichtig ist aber, dass Du Dich anfangs noch schonst- auch wenn Du Dich so gut fühlen solltest wie ich mich. Heilen soll es ja schon, oder? ;-)

Der Schnitt (eigentlich sind es bei mir 3 Schnitte) würden alle unter dem BH liegen- wenn ich denn einen tragen würde. Schnitt 1 geht um die Brustwarze rum, Schnitt 2 liegt in der Unterbrustfalte und Schnitt 3 ist senkrecht zwischen Brustwarze und Unterbrustfalte. Ist wohl das normal Prozedere soweit wie ich weiß. Alle Schnitte sind später vom BH abgedeckt. Die DIEP-Brust hat viel mehr Narben und sieht 'zerschnittener' aus, aber selbst das deckt ein BH ab.

Die Kompessionsbandagen finde ich übrigens zwar eng, aber dennoch relativ bequem. Die geben echt gut Halt.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012 19:51 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 882
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe bei meiner OP genau diese 3 Schnitte bekommen und habe gleich am Tag nach der OP einen BH angepasst bekommen. Den mußte ich dann Tag wie Nacht tragen. Das Beste war noch das die Narben bei mir genässt haben und nach 2 Tagen der BH gewaschen werden musste. Da gab es keinen Neuen? Der lief ja schon auf Kassenrezept.
Ich frage mich jetzt ob es nach meiner Angleichung auch BH's in Größe 95 A gibt? xp025x Jetzt habe ich 95 C.
Wenn man nach der Angleichungs-OP nicht so lange ausfällt werde ich mir den Termin auch noch einmal überdenken.
Ich wollte, wenn ich endlich wieder arbeiten gehe, nicht gleich wieder ausfallen.
Da währe es vielleicht gut vor der 2. Kur, nach einem Jahr machen zu lassen.
OP war im März, wenn es jetzt mal gut läuft, Bestrahlung bis Mitte Februar, da mache ich die erste Kur im April/ Mai.
Da hat sich mein Körper dann richtig erholt.

Gruß Annette

_________________
Liebe Grüße Annette


Bild


VERLANGE NICHTS UND DU BEKOMMST MEHR!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012 08:24 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 742
Geschlecht: weiblich
Liebe Annette,

soweit wie ich weiß, gibt es diese Kompressieonsbandagen auch in Körbchengröße A. Aber wenn Du jetzt einen C-Cup hast, wirst Du hinterher wahrscheinlich keinen A-Cup haben.. vllt nen B-Cup.

Ich bekam übrigens nach jeder!!! meiner 3 OP's 2 Kompressionsbandagen.
Sag ja, die sehen aus wie ein Sport-BH, vorn zu schließen und mit 3 Häkchen und einem Reißverschluß in der Mitte.
2 Stück bekam ich deshalb, weil man die Dinger ja Tag und Nacht tragen muss und die guten Stücke irgendwann auch mal waschen muss (Wechselversorgung- sonst wär man nach 6 Wochen ja meilenweit zu riechen) :wink: . Das wurde bei mir gleich auf den Antrag zur Kostenübernahme mit drauf geschrieben und hat geklappt.
Zuzahlen musste ich nur 10€/Bandage. Meine Krankenkasse hat das anstandslos bezahlt, nur einmal nachgefragt warum ich denn schon wieder neue Bandagen bräuchte, weil mir ja nur 2/Jahr zustehen. Denen hab ich erklärt, dass ich eine neue OP haben werde, damit veränderte Größenverhältnisse und dann wars gut.
Gut ist auch, dass ich meine 'alten' Bandagen doch tragen kann, weil die Bandagen eine B/C-Größe haben und jetzt doch noch passen. Also hab ich nun 2 weiße und 2 schwarze Schätzchen, genug zum Wechseln und dann noch 2 in Reserve von der ersten OP (die mag ich aber nicht so gern, weil die Klettverschlüsse im Bereich des Schlüsselbeins zum Regulieren haben) xf15x .

Ich wollte übrigens auch nicht gleich wieder ausfallen, bin 3 Monate arbeiten gegangen und bin jetzt doch den ganzen Dezember zuhause (2 Wochen krank wegen der OP, nach der es mir aber wirklich gut geht und 2 Wochen Resturlaub) xp025x .
Im nächsten Jahr starte ich dann vorsichtig durch... arbeite dann auch keine 3 Tage/Woche sondern wieder 5/Woche und im April kommt dann voraussichtlich die finale OP mit der Mamille und dem restlichen Fettauffüllen in meinem ehemaligen Nekrosebereich. Und dann: fertig, hoffentlich xd030o
Mein Chef und meine Kollegen wissen da schon Bescheid und drücken mit mir zusammen die Daumen, dass es wirklich die letzte OP werden wird.. aber das ist Zukunftsmusik... jetzt müssen ja erst einmal die Fäden der Angleichung raus- und das ist dann morgen soweit xf15x


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 18. Dez 2012 15:53 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 882
Wohnort: Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für die ausführlichen Antworten.
Meine Narbe im Unterbrustbereich ist im Übrigen seid März noch ganz schön rot und dick. Heilt nicht so gut ab. Am Bauch die Narbe von der Darm- OP ist auch noch sehr stark zu sehen. Das war im Juli 2011. Die geht vom Schambein hoch bis über den Nabel. Ich bestehe aus Reißverschlüssen. xp025x
Susanne, hattest du denn keine Angst und Befürchtungen das bei der neuen OP wieder was nicht richtig heilt?Meine Nekrose war schon heftig. Hat mir 4 Monate Zeit gestohlen. Deswegen hat sich die Chemo so weit raus gezögert.
Ich grübel immer, hoffentlich passiert das bei der Angleichung nicht auch wieder.
Aber in der Brust steckt ja kein Blöder Krebs!!!
Gruß Annette

_________________
Liebe Grüße Annette


Bild


VERLANGE NICHTS UND DU BEKOMMST MEHR!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 19. Dez 2012 06:17 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Annette, bei der Angleichung wird alles gut gehen, ganz bestimmt !!!!

Susanne, muss ich vorher noch mal zu meinem Chirurg wg. dem Kompressionsbverband ? Und ist das sowas ähnlich stützendes wie ein BH - ich hatte ja geschrieben, dass ich mich ohne BH gar nicht vor die Tür traue - ?

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 19. Dez 2012 08:42 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 742
Geschlecht: weiblich
Liebe Annette,

doch, ja, ich hatte mächtig die Hosen voll vor der Angleichungs-OP.
Nach meiner DIEP-OP hab ich mich ja auch 4 Monate mit meiner Nekrose rumschlagen müssen. 1/3 meiner neu aufgebauten Brust ging damals flöten. Abgesehen davon, dass nekrotische Bereiche nun mal nicht schön aussehen, hab ich noch sehr gut in Erinnerung, dass Fettgewebsnekrosen nässen ohne Ende. An manchen Tagen musste ich meine Kompressen alle halbe Stunde wechseln. War eine nicht soooo schöne Zeit- hinsichtlich der Nekrose und der Brust- andererseits hat mir die Nekrose aber auch noch mehr Zeit mit mir selbst beschert. Ich hab einen intensiven Sommer auf meiner Terrasse genießen können.
Die Angleichung war aber, wie Du ja auch schon sagtest, an einer 'gesunden' Brust. Die Chemo ist noch weiter weg wie bei meiner DIEP-OP und warum sollte ich denn jetzt nicht nur ins Klo greifen, sondern auch noch drin umrühren? Ich hab gehofft, dass es dieses Mal gut wird, hab mich erschrocken, als 2 klitzekleine Bereiche noch 3 Tage lang etwas nässten und mir fiel ein Felsbrocken vom Herzen, als das Nässen aufhörte.
Ich denke, solch Ängste sind normal, wenn man vorher solch Komplikationen hatte. Aber Du wirst sehen- auch bei Dir wird das sicher gut werden. Alles wird bei Dir normal sein.
Ich bin gespannt wie heute meine Brust aussehen wird.. so ohne Tapes und Fäden (Fäden ziehen ist heute um 11 Uhr). Die Färbung geht ja nun schon so langsam ins gelb-grüne über und ist sicher auch bald verschwunden.
Für heute hab ich mich dann nachmittags mit einer Freundin verabredet- zum BH kaufen... Noch kann ich den zwar nicht tragen, aber meine Zeit kommt :-)

Liebe Sandra,
frag doch mal Deinen plastischen Chirurg wie es mit der Kompressionsbandage aussieht. Ich bekam meine im Krankenhaus (ich hatte den Vorteil, dass sich ein Orthopädiebedarf im Krankenhaus mit dem Brustzentrum befand). Vor der OP muss man noch vermessen werden (genau wie bei einem anderen BH) und die Bandage muss gegebenenfalls bestellt werden.
Mir wurde die Kompressionsbandage direkt nach der OP angezogen, bin also darin aufgewacht. Es ist übrigens wirklich empfehlenswert sich 2 Bandagen zuzulegen/verschreiben zu lassen... eben dafür, dass man immer eine zum Wechseln hat.
Die Bandagen gibt es auf Verordnung und die Krankenkassen übernehmen i.d.R. die Ausgaben (Wichtig: VORHER die Kostenübernahme holen... die Bandagen sind sonst unheimlich teuer.. so um die 150 €/Stück). Man muss also 'nur' die 10 €/Bandage zuzahlen.
Ich schick Dir mal via pn einen link damit Du siehst wie solch Bandage aussieht. Das ist ja kein Verband in dem Sinne.... also ja, es ist etwas Stützendes wie ein BH. Und nach der Angleichung traust auch Du Dich irgendwann ohne BH raus... das wird nämlich richtig gut- ganz sicher.

Alles Liebe für Euch


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 19. Dez 2012 09:35 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4771
Geschlecht: männlich
Hallo Sandra,

bei mir steht das mit dem Kompressionsverband schon in dem Antrag für die Kostenübernahme.
das ist völlig normal, dass der nach so einer Sache gebraucht wird und die Kassen zahlen das auch.
Der Kompressionsverband ist ein BH, der stützt und presst, hält alles ordentlich fest, da schlackert nix mehr. Der Rand liegt nicht direkt unter der Brust, sondern etwas tiefer, drückt also wohl nicht auf Narben .
Ich habe so ein Teil nach der Mastektomie bekommen und werde es auch nach dem Diep erhalten.

das da oben hatte ich am frühen Morgen schon geschrieben und erstmal gespeichert.


Inzwischen hat dir Susanne ja schon ganz ausführlich geschrieben, das kann ich nur unterstreichen.

Irgendwie hab ich nicht auf dem Sender, wann deine OP Ist, steht der Termin?

Liebe Grüße und allen, die das noch vor sich haben GUTES GELINGEN!
Alles Liebe für euch Rotraut (die schon ganz schön Schiss inne Büx hat)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brustangleichung....unsicher wann.....
BeitragVerfasst: 19. Dez 2012 12:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Danke Susanne, du bist ein Goldschatz ! Ich werd mir das später in aller Ruhe ansehen und schauen, was mein Chirurg sagt: soll ich sie vorher besorgen, oder wird das im KH veranlasst.

Rotraut, mein termin ist am 21. Februar....ich freue mich so sehr.....und bin noch gar nicht aufgeregt. Meine OP wird gegen deine wohl auch ein Klacks sein....ich verstehe, dass du die Hosen voll hast....aber : ich hab eine Freundin nach ihrem Diep besucht und die war so happy, das Ergebnis war so toll und sie sagt bis heute ( vor einem Jahr hat das Ganze stattgefunden ) es hat sich total gelohnt. Ich wünsche mir, dass du das hinterher auch so empfindest !!!

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: