http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzWieder große Angst : Nach dem Brustkrebs - vor dem Brustkrebs?
Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018 11:57

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3412

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 19:04 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 41
Wohnort: Herford
Geschlecht: nicht angegeben
Ihr Lieben,

meine Diagnose Krebs bekam ich letztes Jahr im Mai. Dieses Jahr im März war ich mit der REHA fertig. Mein Mann bekam seine Krebsdiagnose auch letztes Jahr im Juni. Bei uns beiden waren die Behandlungen dann erfolgreich.

Trotzdem überkommt mich ständige Angst, einen Rückfall zu bekommen. Vor allem, als mein Mann im Mai eine neue Diagnose bekam. Letzte Woche wurde er beerdigt. Seitdem habe ich nur Kummer, Sorgen und bin ständig am Grübeln, wie es nun weitergehen soll, vor allem auch finanziell, weil ich seit meiner Erkrankung arbeitslos bin.

Das diese Ängste schädlich sind für eine Neuentstehung weiß ich ja, aber ich kann den Kummer nicht verdrängen oder abschaffen. Eine Bekannte sagte mir, ich dürfe jetzt bloß keinen Stress haben. Wie soll das gehen? Meine Angst, genau dadurch einen Rückfall zu bekommen steigt ständig. Ich bin zwar in psychologischer Behandlung, aber meine Angst ist stärker. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit durch Stress und Sorgen?

L.G. Marina


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 19:48 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5077
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Mein Gott Marina :kuss2:

bei anfänglichen Lesen des Textes hatte ich den Gedanken "Angst haben wir ja alle" zu schreiben, weil es eben auch so stimmt!

Aber in Anbetracht dessen was Du uns nun schreibst ............ ist das einfach viel zu banal!!!!

Ich möchte Dir von ganzem Herzen mein Mitgefühl ausdrücken und natürlich heilt die Zeit nicht alle Wunden, aber die Schmerzen sollten erträglicher werden!

Evtl. können Stress und Angst wirklich -auch für eine neue Erkrankung- schädlich sein, aber andererseits kann man Trauer und Angst auch nicht weg zaubern !! Was erfährst Du darüber in Deiner Therapie ...... würde Dir evtl. eine zusätzlich Trauerbewältigungsgruppe helfen ?? Diese gibt es ziemlich oft bei Krankenhäusern! Hast Du familiäre Unterstützung ?

Wir hier haben jedenfalls immer ein offenes Ohr für Dich :besito:

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 20:01 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
liebe marina, ich möchte dir erstmals mein beileid aussprechen. du hast viel kummer erlebt. der verlust des partners, eure beiden diagnosen, die behandlungen, all das ist schwer zu ertragen. ich vermag mir gar nicht vorzustellen, wie schwer die last auf deinen schultern liegt.

ich möchte dir sagen, dass ich denke, es ist ganz normal stress und angst zu haben und dass ich nicht glaube, dass du damit einen rückfall riskierst.
der körper und unser immunsystem ist ein großes geheimnis, aber ich glaube, der bewusste umgang mit kummer und angst ermöglicht es, dass man diese last bewusst trägt und - hoffentlich kann man, kannst du, können wir, diese last manchmal abstreifen oder erleichtern.

ich schicke dir ganz liebe grüße und gute wünsche
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 20:27 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2152
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Marina,

unfassbar...ich kann es kaum glauben.
Marina , ich schicke dir ein Kraftpaket und hoffe, dass du lansam mit Hulfe von anderen , aus dem schwarzen Loch herausklettern kannst.
Ich umarme dich vorsichtig...
LG Angela

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 20:54 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1291
Wohnort: Kraichgau
Geschlecht: weiblich
Liebe Marina,

so viel Leid und Schmerz, was für Schicksalsschläge. Auch ich möchte dich umarmen und wünsche dir ganz viel Kraft für die nahe Zukunft.
Bitte hol die ganz viel Hilfe von all möglichen Seiten. Auch bezüglich der finanziellen Lage erkundige dich nach Möglichkeiten. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, nur Tatenlosigkeit wird dir zusetzen. Lass dich bitte nicht von deiner Angst lähmen. Auch wenn du jetzt nicht daran glaubst, aber nach einer Zeit wird alles wieder gut.

Alles Liebe und Gute

_________________
Liebe Grüße
Steffi
Bild

G3, L1, NST, pT1c, pN0, R0, Her2: 0, Ki-67 40%, OP, Chemo, Bestrahlung, Tamoxifen, Anastrozol


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 21:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Marina,

es macht mich sehr betroffen, was du in den letzten 1,5 Jahren durchmachen musstest. Es ist ein schwerer Schlag, dass dein Mann den Kampf verloren hat. Er hat seinen Kampf verloren. Das hat mit deinem Kampf nichts zu tun. So ist es leider, letztendlich kämpft jeder allein.

Ja es stimmt Stress, Angst und Trauer sind mögliche Faktoren aber deshalb solltest düse dir nicht verbieten. Verdrängte Gefühle sind mit Sicherheit schlechter für die Gesundheit als ausgelebte und aufgearbeitete. Jedes Gefühl hat seine Zeit und seinen Raum. Lass die Gefühle zu und erlebe sie bewusst. Versuche zwischendurch Entspannung zu erreichen, z. B. durch eine Körperreise oder den Versuch, dich an einen schönen Platz zu denken.

Ich habe mich in der Therapiezeit immer in einen Garten gedacht. Das hatte ich total vergessen. Letzte Woche war eine Referentin zum Thema Angst bei der Selbsthilfe. Ich hatte just Angst, weil zwei sehr gute Bekannte gestorben waren. Wir sollten uns an einen schönen Ort denken. Da war er wieder mein virtueller Garten. Es kam sofort ein Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Freude auf. Die Angst war nicht weg, aber sie hatte das Dunkle und Gewaltige verloren.

Ich wünsche dir, dass du wieder Alltag in dein Leben bekommst, der dich stützt und schützt.

Ganz liebe Grüße
Gaby

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 22:16 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2012
Beiträge: 84
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Marina,

auch von mir herzliches Beileid. Es tut mir leid, dass Du Deinen Mann verloren hast.

Lass Dir Zeit und akzeptiere, dass diese Zeit der Trauer einfach nötig ist.
Ich habe während meiner eigenen Krebserkrankung meine ebenfalls an Krebs erkrankte Mutter bis zu ihrem Tod begleitet.
Was wir da geleistet haben, ist übermenschlich. Und das spürst Du jetzt auch. Körper und Seele müssen sich erholen.
Es dauert solange es dauert.

Geh soviel wie möglich an die frische Luft, in die Natur.
Sonne, Wind, der Blick in die Ferne und aufs nahe Gänseblümchen...das ist das Leben. Und Du lebst!

Lass Dich nicht unterkriegen, aber überfordere Dich nicht.
Ich sende Dir ein Kraftpaket von hier, denn mir geht es wieder gut.

Alles Gute
Deine Anne aus Berlin


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 4. Okt 2014 23:49 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8232
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Marina,

wie viel Leid hast du ertragen müssen in den letzten Monaten; ich wünschte, es gäbe irgend etwas, das ich sagen oder tun könnte, um dich zu trösten... Es gibt Verluste, über die uns letztlich nur das Leben selbst hinwegtrösten kann. Du hast deinen Mann verloren, mit dem du entscheidende Wegstrecken geteilt hast. Es braucht Zeit, nach solch schweren Erlebnissen wieder Tritt zu fassen, einen Alltag zu gestalten!

Dein Leben ist im Moment von Angst bestimmt, dein Leben nicht auf die Reihe zu kriegen, finanziell nicht über die Runden zu kommen oder selbst auch wieder an Krebs zu erkranken. Das ist nichts als normal! Wehre dich nicht gegen diese Ängste, aber schau sie genau an und versuche, sie zu überwinden... Nicht alle aufs Mal, sondern Schritt für Schritt, eine nach der andern.

Ich bin davon überzeugt, der Weg hinaus aus der Angst ist der Weg hinein - hinein in die Angst, hinein in die Ungewissheit. Lass diese Gefühle zu, lass dir helfen von Menschen; sie werden dir begegnen, wenn du für ihre Hilfe bereit bist! Eines Tages wirst du wieder Boden unter den Füssen spüren, Schritte tun und deinen Weg gehen; die Lösung für heute unüberwindbar scheinende Probleme werden sich zeigen.

Stell dich deiner Trauer! Ungelebte Trauer, unterdrückte Ängste fressen sich in deine Seele - ich glaube, erst dann können sie zur Gefahr werden. Allerdings unterdrücken eine Menge Leute ihre Gefühle, und längst nicht alle erkranken deswegen an Krebs! Keine von uns weiss, ob es sie irgendwann wieder treffen wird.

Niemand kann sein Schicksal bis ins Innerste begreifen. Manches leuchtet uns mit der Zeit ein, anderes wird sich uns wohl nie ganz erschliessen. So ist das Leben: unwiderstehlich, wundervoll, hinreissend schön ... und manchmal grausam. Was dir widerfahren ist in letzter Zeit, fällt wohl in diese Kategorie. Du kannst und musst es nicht verstehen; nur annehmen, nach und nach - und leben!

Ich schicke dir mein inniges Mitgefühl und umarme dich herzlich!

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 5. Okt 2014 10:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1319
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Liebe Marina,
zuerst einmal mein herzlichstes Beileid zum Tode deines Mannes. Der Verlust ist schwer und die Ungewissheit belastet. Das kann ich dir sehr gut nachempfinden habe ich doch vor fast einem Jahr ebenfalls meinen Mann verloren.
Versuch dir vorzustellen wie dein Mann dich ermutigt den Kampf aufzunehmen und einen Sieg für euch beide zu erringen. Er würde ganz bestimmt wollen, dass du weiterlebst und Ziele hast die du für euch beide erreichen sollst.
Vielleicht habe ich es etwas leichter als du, weil ich noch eine kleine Tochter habe, die mich braucht und umgekehrt. Aber wenn ich eine aufgabe habe ist das finanzielle fast nebensächlich. Wenn du gar nicht weiter weißt geh doch mal zum Sozialverband und lass dich beraten welche finanziellen Hilfen du zur Rente noch erhalten kannst. Leg keie falsche Scheu an den Tag, es sind keine Almosen sondern Mittel die dir zustehen.
Wir sind stärker als wir glauben stark zu sein. Drücke dich ganz lieb

_________________
Herzliche Grüße
Birgit

Bild

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um Probleme herum zu reden, anstatt sie anzupacken (Henry Ford)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder große Angst
BeitragVerfasst: 5. Okt 2014 23:18 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2010
Beiträge: 1268
Wohnort: Meerane/Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Marina

es tut mir sehr leid, was dir in der letzten zeit schlimmes widerfahren ist. Ich glaube so richtig trösten kann man in solchen Momenten nicht. Mir selber fehlen da echt die Worte. Versuche dir weiterhin Hilfe zu holen, dass du jjetzt angst hast, ist doch nur zu verständlich. Mir würde es da nicht anders ergehen.
Ich nehme dich mal ganz vorsichtig in den Arm.
lg
soli


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker