http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzWas heißt Metastasierung eines MC? : Metastasen und die Behandlungsmöglichkeiten
Aktuelle Zeit: 25. Sep 2018 18:38

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7360

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 15:27 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1899
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Der Themenname sagt ja schon alles: Ich möcht gern wissen, was "MC" ist. Ich komme auf Darm, Morbus Crohn oder irgendsowas, kann das dann aber nicht mit Metastasierung in Verbindung bringen.

Weiß einer mehr?

Liebe Grüße
Yvonne

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 15:33 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 462
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Yvonne,
ich denke es heißt Mamma Carzinom zu deutsch Brustkrebs.
Und das es Metastasen gebildet hat.
gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 15:53 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, das würde ich auch sagen, das MC steht für Mamma Carzinom.

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 16:19 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Hallo Yvonne, hattest Du heute nicht Dein Arztgespräch ???

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 16:26 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1899
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Wie doof bin ich denn ao69 Soweit habe ich gar nicht gedacht. Das wird es wohl dann auch sein. Danke euch ao81

Ja, heute war mein "Arztgespräch". Aber nur bei der Vertretungsärztin und diese wollte mir mal wieder nichts genaues sagen. "In meinen Augen besteht da jetzt kein Handlungsbedarf." ..sowas kenne ich bereits. Für mich ist sie eine schlechte Ärztin.

Naja, sie wollte mir die Ergebnisse auch nicht ausdrucken. Habe dann einfach, frech wie ich bin, die Schwestern darum gebeten und meine Ergebnisse gleich mitbekommen. Hab den Bericht ein wenig auseinander geknüpft und sehr erfreulich ist er nicht.

Bei zwei Metas bin ich mir nicht sicher, ob es die "alten" sind. Ich glaube ja. Desweiteren sind links wohl nun welche dazu gekommen. Hab es ja gewusst. Naja. Mal sehen, was mein Onko dazu sagt.

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 16:35 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Was ist das denn für eine Ärztin die sich selbst auf Nachfrage nicht konkret äußert ??? :roll:

Ich hoffe beim nächsten Gespräch läuft es besser ..........

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 16:45 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1899
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Ach Jutta, die alte hat sie nicht mehr alle beisammen.. also menschlich ist sie echt ne liebe, aber fachlich kann ich sie nicht ausstehen und da bin ich nicht die einzige.

Manchmal glaube ich auch, dass sie sich alle "neuen" Patienten bzw die Vertretungspatienten vom Hals halten will. Da wird halt nur das Blutbild kontrolliert und das OK für die Therapie gegeben. Alles andere will sie wohl nicht wissen und das hat dann immer Zeit.

Ich war nun schon zweimal während meiner Metazeit bei ihr und immer, wenn es um eine Diagnosestellung ging, hat sie sich fein rausgeredet. Es bestand immer kein Handlungsbedarf etc. wie heute auch wieder. Als ich dann das Ergebnis in der Hand hielt, wurde mir gleich schlecht..

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 16:48 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4771
Geschlecht: männlich
Liebe Yvonne,
erstmal, wenn es so ist wie du denkst, ist das ein Riesen Mist und ich hoffe sehr, dass du es falsch deutest.
Wann bist du beim Onkologen und bekommst Aufschluss?
Du sagst, du hältst die Ärztin für eine schlechte ihrer Art. Das was die immer abzieht, lässt es vermuten. Gibt es denn keine anderen? Wir, vom Dorfe sind da ja in der Auswahl der Ärzte etwas eingeschränkt oder müssen lange Wege auf uns nehmen.
Ich hoffe echt, du hast dich getäuscht. Übrigens, das mit MC hätte mir auch passieren können, manchmal sieht man eben den Wald vor Bäumen nicht.
Liebe Yvonne, du machst dich rar, dabei warst du hier so gern, Mädel, hüpf über deinen Schatten, manchmal funktionieren die Dinge nicht so, wie man sie gern hätte. Wenn du mein Alter erreicht hast, wirst du es wissen. Nun sag nicht, "so alt werde ich nicht" das weiß nämlich kein Mensch, nur einholen kannst du mich nicht. xx15

Liebe Grüße und viel Glück Rotraut


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 18:06 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Ich hoffe auch, dass du falsch liegst Yvonne. Gibt es schon einen Termin bei deiner "richtigen" Ärztin ?

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was heißt Metastasierung eines MC?
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013 18:20 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1899
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Perofo hat geschrieben:
Nun sag nicht, "so alt werde ich nicht" das weiß nämlich kein Mensch, nur einholen kannst du mich nicht. xx15


Ich hatte den Satz nicht mal zu Ende gedacht.. da stand er schon xp025x

Also ich für meinen Teil weiß, dass es neue Metastasen auf der linken Seite gibt. Das hatte ich ja schon im Oktober, als die Bestrahlung begann, vermutet. Hat sich nun bestätigt. Das macht mich traurig, haut mich aber nicht so sehr um, weil ich darauf gefasst war.
Bei den Metas rechts bin ich mir nicht sicher, ob es die alten, oder neue dazu gekommen sind. Es erschreckt mich ein wenig, weil immer von "kleinen Metastasen" oder allgemein "MetastasEN" gesprochen wird. Das kannte ich bisher nicht so in dem Maße.

Die allererste Meta samt Entzündung scheint geklärt: Es handelt sich hierbei u. a. um Knochengewebe, welches sich abbaut. Es baut sich allgemein einiges davon ab. Mist mist mist.

Ahja und rechts scheint sich da auch etwas neues zu bilden... doppeldreifachmist.

Liebe Rotraut, es gibt 5 (!) Ärzte in der Praxis. Also 5 Onkologen. Ich werde automatisch bei Vertretung zu meiner allerliebsten Lieblingsärztin verdonnert.. habe mir aber vorgenommen, das anzusprechen. Es gibt ja noch 3 Ärzte, die mich aufnehmen könnten. Die Frau vermittelt immer ein "geht-mich-nichts-an" Gefühl. Nicht ihre Patienten, nicht ihre Arbeit. Nur schnell kontrollieren, bei allem anderen besteht kein Handlungsbedarf. Hab ich schon 2x von ihr gehört.

Mein Onko ist erst in zwei Wochen wieder da. Ich weiß nicht genau wo er steckt. Ein Vögelchen zwitscherte mir, er sei in den USA zu einem Krebskongress - wie jedes Jahr um diese Zeit und es dauerte dort bisher immer 2 Wochen. Könnte also stimmen. Hoffentlich bringt er mir was tolles mit..

____________________________________

Sandra, deine Frage ist ja somit auch beantwortet - Montag in zwei Wochen. Das halte ich aus :-)

Ich vermute, es wird mit Bestrahlungen der linken Seite weitergehen. Die Schwestern werden sich freuen.. wir hatten doch beschlossen, uns nienimmermehr wiederzusehen.

Hier mal noch der Befund:
Zitat:
“Es besteht im linken Acetabulum* eine diffuse Knochemarködembildung mit kleinen, ossären Metastasen im Bereich li. Darmbeines. Im re. Acetabulum Abbildung einer Osteolyse* mit einem Durchmesser von 17 mm, die bei der VU* noch nicht so umschrieben zur Abbildung kam. Eine weitere, unmittelbar in Nachbarschaft lokalisierte Metastase im Pfannenerker (1) hat einen Durchmesser von 18mm. In den Femurköpfen und in den Schenkelhälsen bestehen keine Metastasen. Darstellung einzelner Metastasen in den proximalen Femura. Ausgeprägter osteolytischer Prozess im Os sacrum re. mit einer Ausdehnung von 30 x 35 mm (2). Der Befund ist im Vergleich zur VU etwas größenregredient*.
Im Os sacrum li. ist ebenfalls eine beginnende Metastasierung zu verzeichnen.

Beurteilung: Die Metastase im Os sacrum rechts ist etwas größenregredient. Im Übrigen handelt es sich um eine progrediente* knöcherne Metastasierung eines MC*.”


Die Sternchen und Zahlen beachtet ihr mal bitte nicht. Die gehören zu meinem Blogbeitrag.

Habe ich alles beantwortet? [smilie=confused-smiley-013.gif]

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron
web tracker