http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzStrangbildung unter der Achsel : Lymphknoten, Lymphödem und Lymphdrainagen
Aktuelle Zeit: 17. Jul 2018 15:01

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 16475

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 09:51 

Hallo, Ihr Lieben!

Habe nun seit gestern Abend tierische Schmerzen und eine "wunderschöne" Strangbildung unter der rechten (operierten) Achsel.
Ich habe auch bereits im Klinikum angerufen, aber einen Termin habe ich erst für morgen bekommen obwohl der Schmerz schon bis zum Rippenbogen reicht.

Was soll ich nur machen? [smilie=cry.gif]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 10:12 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 11.2009
Beiträge: 956
Wohnort: 41236 Mönchengladbach
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Hope,

nur ein Trostwort von mir! *knuddel*
Habe keine Erfahrung mit diesem Strang, von anderen Frauen mal gelesen und dass gar nicht viele Gynäkologen oder Onkologen sich damit auskennten, dass es aber eine besondere Massageart gebe, die dem harten Strang zuleibe rücken könne. Vermutlich aber nicht in solch akutem Schmerzzustand (?)
Laienmedizinisch würde ich versuchen, ob Kälte guttut (falls Entzündung im Spiel ist), Coolpac oder Quarkumschlag. Und Schmerzmittel!!! Damit Du bis morgen durchhältst.
Und wenn das schlimmer wird - kannst Du zur Klinik fahren und als Akutfall angesehen werden.

Ich hoffe, Du bekommst gleich noch mehr Antworten.

Gute Besserung!!

Lieben Gruß
die parallele


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 10:40 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2960
Wohnort: Otterndorf
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Hope,

das kommt mir sehr bekannt vor. Nach meiner OP litt ich an diesen, von dir beschriebenen Schmerzen.

Schau mal hier, mein Thema damals...

http://mitbrustkrebsleben.community4um. ... oedem.html

Ich hatte Erfolg, mit meiner vielleicht Eigenwilligen Eigenbehandlung und der Schmerz verlor sich recht schnell.

Hier noch eine sehr Informative Seite zum Geigensaiten Symptom

http://www.praxisjosenhans.de/pdf_brosc ... ans.de.pdf

gute Besserung dir, ganz schnell

Regina

_________________
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

Marcus Aurelius

wolkengedanken.de


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 11:13 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Krankengymnastik ist angesagt und Bewegung! Bis dahin: Stelle dich vor eine Wand und lass deinen Arm langsam noch oben kriechen, soweit wie möglich strecken, immer etwas über den Schmerzpunkt hinaus. Das 15mal und mehrmals täglich. Sieh zu, dass du so schnell wie möglich ein Rezept kriegst.
Lieben Gruß,
Kathi

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 11:17 

Ein Rezept für die Physio habe ich seit gestern aber der 1. Termin hierfür ist eben erst am Mittwoch. Und ob ich das solange aushalte, weiss ich nicht. Mein Lebensgefährte möchte mit mir deshalb noch heute ins Klinikum fahren...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 11:20 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Das ist eine gute Idee. Vielleicht geben sie dir dort eine sofortige Anleitung.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 12:43 

So; nun ist es 11:39 Uhr und die Schmerzen haben zum Glück nachgelassen.
Sieht so aus, als ob die von mir unverzüglich vorgenommene Übung (übrigens die einzige, die mir bis jetzt gezeigt wurde) doch was gebracht hätte.
Mein Lebensgefährte stand bereits fertig angezogen im Türrahmen aber wir sind nun doch nicht ins Klinikum gefahren, da die Schmerzen auszuhalten sind.
Hoffe nun, das Ganze bis zum Montag, 8:30 Uhr auszuhalten.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 19:16 

Bei mir bildete sich dieser Strang erst während der Bestrahlungen da ich während dieser Zeit weder Lymphdrainage noch Krankengymnastik hatte. Ich habe zunächst versucht, mich zu entlasten indem ich die Übungen die ich aus dem Krankenhaus kannte, gemacht habe, wirklich wegbekommen hat den Strang dann die Physiotherapeutin bei der ich auch Lymphdrainage hatte. Das ganze hat ganz schön wehgetan ich kann mir vorstellen, wie es dir geht.
Vielleicht kannst du ja versuchen übers Wochenende noch ein wenig mit den nun begonnen Übungen gegen den Strang und damit gegen die Schmerzen anzugehen, ansonsten würde ich zu einem Schmerzmittel raten.
L.G.
Lena


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 20. Nov 2010 19:23 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 779
Wohnort: östliches Ruhrgebiet/südliches Münsterland
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo.

Ich wünsche dir schnelle, gute Besserung!

LG Claudia

_________________

"Geh du voran", sagte die Seele zum Körper, "denn auf mich hört 'sie' ja nicht".
"In Ordnung", sagte der Körper, "ich werde krank werden, dann hat 'sie' Zeit für dich".


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 22. Nov 2010 12:37 

So, Ihr Lieben!

War nun heute Vormittag um 8:45 Uhr bei der Physio. Die Dame sagte, dass es meinerseits sehr gut gewesen ist, hier gleich und umgehend zu reagieren. Denn diese "Sache" kann und sollte auch nicht warten.

Zunächst hatte sie festgestellt, dass auf der Narbe ein ziemlich hoher Zug drauf ist. Um diesen Zug zu nehmen, hat sie die Narbe ganz behutsam mittels eines Tens-Gerätes behandelt, um den Stoffwechsel anzuregen.

Danach machten wir verschiedene Übungen, bzw. sie nahm meinen Arm und hat diesen entsprechend bewegt.

Und siehe da: Ich hab heute sogar etwas mehr wie 90 Grad geschafft. - Bin mal gespannt, ob das auch so bleibt.

Sie hat mir noch 2 Übungen für zuhause gezeigt und meinte, dass vorerst 2 Übungen für mich reichen sollten. Das wird jedoch je nach Fortschritt gesteigert.

Zum Abschluß gab's dann noch eine sehr angenehme Lymphdrainage und der nächste Termin steht auch schon am Mittwoch um 8:20 Uhr an.

Wäre doch gelacht, wenn wir die Sache mit dem Arm nicht wieder in den Griff bekämen (*zähnezeig und Kampfwille hervorkram*).

Wünsche Euch allen einen angenehmen, schmerz- und nebenwirkungsarmen Tag! x039x

Liebe Grüße,
Eure hope01


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker