http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzStrangbildung unter der Achsel : Lymphknoten, Lymphödem und Lymphdrainagen - Seite 3
Aktuelle Zeit: 17. Jul 2018 00:13

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 16472

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 14:47 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Hope,
Kathi hat schon recht: Wenn du Angst hast, verkrampfst du dich. Und das mit der Höchstdosis ist eigentlich der Normalfall. Weil ich so extreme Nebenwirkungen hatte, wurde bei mir die Dosis dann auf 80% reduziert (gar nicht auszudenken, wie das sonst herausgekommen wäre!). Die sind also durchaus flexibel und achten sehr genau darauf, wie es dir geht, keine Sorge! Niemand hat ein Interesse daran, dass du möglichst starke NW hast ;-)
Mach's gut!
Herzliche Grüsse,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 17:31 

Danke für Euren Zuspruch! ao61

Mittlerweile sehe ich das Ganze etwas entspannter (im Moment jedenfalls). Zur Vorbesprechung am Freitag begleitet mich mein Lebensgefährte. Er wäre sowieso mitgegangen aber ich habe ihn genau aus den von Dir angesprochenen Gründen, liebe Schnucks, nochmals darum gebeten. Denn in der Nervosität und Aufregung überhört man auch gewisse Dinge oder - wie meist bei mir - man vergisst sie wieder ganz schnell.

Bei der heutigen Physio-Behandlung konnte ich meinen Arm bereits gut über 100 Grad bewegen. Meine Therapeutin war sehr zufrieden und ich ehrlich gesagt auch. Es ist wirklich sehr schön zu sehen, wie es von mal zu mal besser wird. Schon 'ne komische Sache mit dem menschlichen Körper: Zuerst war mein Arm unter der Achsel wieder sowas von verspannt und nach der Behandlung mit dem Tens-Gerät war es gleich um vieles besser. Und so konnte ich dann meinen Arm auch weitaus besser bewegen, als vorher. Ich hoffe nur, das hält auch an. Ich werde heute Abend noch die mir gezeigten Übungen machen, morgen dann auch und den nächsten Physio-Termin habe ich am Freitag vor der Chemo-Vorbesprechung.

Noch eine Frage an Euch:
Wie ist Eure Erfahrung? Wenn ich die Besprechung am Freitag habe, wann wird dann wohl die 1. Chemo verabreicht? Gleich in der Folgewoche oder habe ich noch ein paar Tage dazwischen Zeit? Dies wäre nämlich von Vorteil, denn ich muß wegen dem Fahrdienst zur Chemo erst noch die Papiere der Krankenkasse abwarten, damit der entsprechende Taxi-Fahrer mit der Kasse direkt abrechnen kann. So hätte ich nach meiner persönlichen "Rechnung" die 1. Chemo pünktlich zum Nikolaus.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 18:13 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Das ist ganz unterschiedlich, richtet sich nach dem Andrang und dem vorhandenen Platz. Schön, dass es besser wird mit deinem Arm.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 25. Nov 2010 10:29 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1899
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Mensch, was da nicht alles auf einen zukommt. Da denkt man, man hat das schlimmste hinter sich und dann wird man von so kleiner Sch***e geplagt. Aber wenn wir das nicht auch noch packen, wäre doch gelacht oder?

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 25. Nov 2010 13:35 

@Schnucks:
Ich glaube, dass ich die Angst vor der Chemo bzw. deren Nebenwirkungen nun so einigermaßen im Griff habe.
Ich denke, ich werde dann meine erste Chemo höchstwahrscheinlich in der zweiten Dezemberwoche bekommen, denn dann sind es auch genau 4 Wochen, seit meiner zweiten OP.

@Yvonne:
Genau so ist es; WIR packen das!! x077x

Jetzt habe ich allerdings doch noch eine Frage an Euch:
War denn die Narbe bei Euch schon komplett abgeheilt, als Ihr die erste Chemo bekommen habt?
Meine Wundheilung ist zwar sehr gut, aber um die Narbe herum ist immer noch alles blau und gelb.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 25. Nov 2010 17:58 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Ich hatte die Chemo erst 6 Wochen nach der OP. Vorher war der Andrang zu groß. Ich war schon ganz besorgt...sozusagen in letzter Minute ging es los...
Der Narbe macht die Chemo nichts aus.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 25. Nov 2010 18:23 

Danke, Schnucks! ao81


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 25. Nov 2010 18:24 

Aber da habe ich nun schon wieder die nächste Frage:
Wie lange hat es denn bei Euch gedauert, bis die Narbe nicht mehr "farbig" (blau/gelb) war?


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 25. Nov 2010 23:42 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Hope,
das kann schon ein paar Wochen dauern. Etwa gleich, wie wenn du dir irgendwo blaue Flecken holst! Mir hatte man Heparin-Gel angeboten, um die Blutergüsse (um so etwas Ähnliches handelt es sich nämlich) schneller zu verteilen und aufzulösen. Brauchte es aber glücklicherweise nicht.
Herzlich, Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 26. Nov 2010 00:30 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Meine Brust war ein gutes Jahr lang dunkelrot und hart, erst jetzt ist sie wieder ganz weich. Die Chemo ist jetzt gut 2 1/2 Jahre her. Aber das ist bei jeder anders.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker