http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzStrangbildung unter der Achsel : Lymphknoten, Lymphödem und Lymphdrainagen - Seite 2
Aktuelle Zeit: 17. Jul 2018 00:09

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 16471

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 22. Nov 2010 15:02 

Das hört sich gut an
Lena


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 22. Nov 2010 23:38 

Ich hoffe mit dir, dass sich der Arm brav weiter therapieren lässt und bald wieder "ganz der alte" sein wird...!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 23. Nov 2010 01:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Naturlich kriegst du das in den Griff. Ich gebe dir insgesamt 2 Wochen. So lange hat es bei mir gedauert, dann war es weg und ist weg geblieben. Nur keine Schonhaltung!

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 23. Nov 2010 19:27 

Danke für Eure positive Unterstützung; Ihr seid lieb! ao81

Hoffentlich geht das bei mir auch so schnell wie bei Dir, liebe Schnucks... [smilie=confused-smiley-013.gif]

Übrigens war ich heute beim Friseur und habe mir meine langen Haare abschneiden lassen. Jetzt habe ich einen frechen Kurzhaarschnitt und fühle mich eigentlich ganz gut damit. Nur der Moment, als ich meiner Friseuse sagen mußte, warum ich mir plötzlich die Haare radikal abschneiden lassen möchte, war nicht ganz einfach. Ich dachte eigentlich, ich würde das so einfach sagen können aber bereits im Ansatz des Gesprächs liefen mir schon die Tränen über das Gesicht.

Als der Haarschnitt dann fertig war und ich bezahlen wollte, nahm mich meine Friseuse zur Seite und sagte: "Nein; ich werde für diesen Haarschnitt heute nichts von Ihnen nehmen. Dies ist das Wenigste, was ich in diesem Falle für Sie tun kann." Und da waren sie wieder, meine Tränen. Dachte eigentlich, ich bin so stark aber dieser Sch... krebs schafft es immer wieder mal, selbst einen eigentlich positiv in die Zukunft schauenden Menschen in die Knie zu zwingen...

Habt alle einen schönen, schmerzfreien Abend.

Liebe Grüße,
Eure hope01


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 23. Nov 2010 23:59 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
So eine liebe Friseurin! Du wirst das schaffen, Hope. Und du musst nicht andauernd stark sein. Die Chemo ist kein Spaziergang, aber schneller vorbei als du dir jetzt vorstellen kannst. Denk während der Chemo daran, jeder Tropfen dieser kostbaren Flüssigkeit wird Krebszellen vernichten! Mir hat der Gedanke sehr geholfen Und ich war dankbar, dass es diese Chemo für mich gab.

Lieben Gruß,
Kathi

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 00:41 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Ja, das ist aber wirklich eine freundliche, mitfühlende und -denkende Friseurin, klasse! Und du bist durchaus stark genug, Tränen gehören manchmal halt dazu! Für deine Chemo wünsche ich dir alles Gute, möglichst wenig NW und vollen Erfolg im Kampf gegen das Schalentier!!!
Herzlich,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 07:52 

Danke, liebe Schnucks! ao81

Aber ich habe unwahrscheinliche Angst vor den Nebenwirkungen der Chemo, da ich bereits von meiner Ärztin weiß, daß ich die Höchstdosis von dem mir angedachten "Cocktail" bekommen werde. Am Freitag habe ich Vorbesprechung zur Chemo und höchstwahrscheinlich geht's dann die Woche drauf los. Ich hab wirklich Angst... [smilie=cry.gif]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 07:54 

Danke auch an Dich, liebe Katarina! ao81
Du hast auch immer so liebe tröstende Worte für mich. Das hilft mir sehr, hier mit Euch zu kommunizieren und mich auszutauschen. Denn nur jemand der selbst davon betroffen ist, kann wirklich nachvollziehen, wie man sich fühlt, wie man denkt, etc.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 07:56 

So; und nachher geht's wieder zur Physio (Beginn: 8:20 Uhr).
Muß heute mal fragen, denn seit ich meinen betroffenen Arm nachts nicht mehr unterpolstere, ist morgens alles so verspannt. Vielleicht hat die Therapeutin da einen Tipp für mich...


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strangbildung unter der Achsel
BeitragVerfasst: 24. Nov 2010 12:56 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Deine Ärztin ist ja etwas merkwürdig, dir schon vor der Vorbesprechung zu verkünden, du bekämst die "Höchstdosis". Was soll das denn? Die Dosierung richtet sich nach Gewicht und Körpergröße und natürlich gibt es davon die "Höchstdosis". Es wird schließlich kein Risiko eingegangen. Es wird nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entschieden. Du brauchst wirklich keine Angst zu haben, denn Ängste verschlimmern das Ganze. Am besten machst du die Chmo zu deiner Verbündeten, dann verträgst du sie besser. Und es gibt begleitend schon in den Tropf Miedikamente gegen Übelkeit und eventuelle Schmerzen. Mit den Medikamenten ist es so: Eher Klotzen statt kleckern. Nix wie hinein damit und du bist auf der sicheren Seite.
Übrigens: Manche haben so gut wie keine Nebenwirkungen. Manchmal gint es eine Nebenwirkung auf die Fuß-und Fingernägel. Ich habe mir vorbeugend künstliche Nägel machen lassen. Manche haben nur Nagelhärter un d einen Speziallack genommen.
Kannst du dir zur Vorbesprechung jemanden mitnehmen? Das wäre gut, denn vor Aufregung vergißt man die Hälfte oder vergißt seine Fragen, die einem dann später wieder einfallen.

Also, Kopf hoch und durch! Hauptsache es hilft!!!

Lieben Gruß,
Kathi

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker