http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzLymphödem im Arm ? : Lymphknoten, Lymphödem und Lymphdrainagen
Aktuelle Zeit: 19. Dez 2018 04:55

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4018

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 12:21 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 242
Wohnort: Landshut / Bayern
Geschlecht: weiblich
Wie gesagt wurden mir 3- 4 Lymphknoten im Arm entfernt,da sie befallen waren.Die Wunde unter der Achsel ist mittlerweile trocken. Dafür habe ich jetzt ein "dickes" Problem im Arm. Gestern fingen die Schmerzen an. Und abends merkte ich ,daß der Muskel komplett hart war. Ob der Arm jetzt dicker geworden ist, kann ich nicht so genau sagen. Aber er kommt mir schon etwas dicker vor. Mittlerweile zieht der Schmerz schon bis in den Unterarm. Falls es wirklich ein Lymphödem seien sollte kann man bei mir keine Lymphdrainage machen da ich meinen Tumor noch in der Brust habe. So ich bräuchte jetzt mal Ratschläge. Was kann ich selber tun ?

_________________
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 12:26 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4771
Geschlecht: männlich
Hi Sabine,

wenn du im Arm ein Lymphödem hast, bemerkst du es zumeist daran, das die Ringe an der hand -sofern du welche trägst- einschneiden, bzw. tiefe Rillen/Abdrücke hinterlassen, wenn du sie abnimmst.

Miss doch einmal selber deinen Armumfang an zwei drei Stellen und überprüfe es nach ein paar Stunden.
Vielleicht hast du doch nur einfach einen Muskelkrampf oder ähnliches.

LG Rotraut


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 12:28 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 242
Wohnort: Landshut / Bayern
Geschlecht: weiblich
Und was würde gegen so einen Muskelkrampf helfen ? Wärme oder Kälte ?

_________________
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 14:08 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2012
Beiträge: 475
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Eigentlich Kälte-sage ich mal.
Weil ich z.B. nachts immer starke Wadenkrämpfe habe u.mich danach jedesmal bis zum nächsten Tag schlimme Schmerzen plagen,habe ich das mal bei der Physiothrapie angesprochen.
Mir wurde gesagt,ich soll mein Bein unter den kalten Wasserstrahl der Dusche halten.
Das würde auf jeden Fall helfen.
Ich muß gestehen,ich habs noch nie probiert.
Einfach deshalb,weil ich nach dieser Prozedur hellwach-und die Nacht für mich gelaufen wäre.
Probiers doch einfach mal aus.
Anne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 14:40 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1319
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Hallo Sabine,

mir wurden 22 Lymphknoten entfernt. Die Schmerzen können auch noch von der OP herrühren, schließlich müssen da einige Nervenbahnen wieder zusammen wachsen. Was mir immer hilft ist den betreffenden Arm so weit es geht ausstrecken und mit der anderen Hand von unten nach oben ausstreichen. Zusätzlich den Arm auf einem festen Kissen hochlagern, auch nachts. Den Umfang kontrolliere ich auch in regelmäßigen Abständen. Eine Lymphdrainage habe ich außer im KH Anfang Februar nicht benötigt.
Wünsche dir alles Gute

_________________
Herzliche Grüße
Birgit

Bild

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um Probleme herum zu reden, anstatt sie anzupacken (Henry Ford)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 15:14 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4771
Geschlecht: männlich
Bineki hat geschrieben:
Und was würde gegen so einen Muskelkrampf helfen ? Wärme oder Kälte ?



ich habe mal nachgelesen, Wärme hilft bei Muskelkrämpfen. Warmes Bad oder Wärmflasche, nur ist ja die Frage, was ist es tatsächlich.
Bei einer Entzündung wäre Wärme Kontraproduktiv.

Wenn es ein Muskelkrampf ist, kannst du vielleicht selber etwas machen. leichte, sanfte Massage.
Das wäre es, was ich momentan machen würde.
Wenn es zu schlimm wird, zum Arzt oder ins Krankenhaus. Immerhin hattest du da eine Operation.
Gerade weiß ich nicht, wie lang die her ist.


LG Rotraut


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 16:05 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2152
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe man nachgeguckt....
die Op war Anfang März???
Da hat man noch "Störungen" entweder Nervenbahnen oder Muskel durchtrennt, alles kann vorkommen,,,ich würde mich immer im KH melden...auch um das ödem auszuschließen. Ich glaube, solange der Tumor noch da ist, keine Drainage...aber ich bin kein Fachmann...aber ich kenne diese Schmerzen, habe sie mitunter heute nach einem Jahr noch.
Bitte gehe ins KH.......
Liebe Grüße und dennoch ein schönes Osterfest...Angela [smilie=thumbsup.gif]

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 16:21 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 242
Wohnort: Landshut / Bayern
Geschlecht: weiblich
Erstmal danke für die zahlreichen Vorschläge . Ich werde den Arm heute mal absolut ruhig stellen. Sowei das geht. Sollte es morgen immer noch so extrem sein zeig ich das dann leider doch mal im KH. Es tut hauptsächlich weh wenn ich den Arm irgendwie strecken will

_________________
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 18:53 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Hallo Sabine, ich wünsche dir dass die Schmerzen bald vergehen. Wenn nicht frag auf jeden Fall in der Klinik nach!!

Zum Thema Lymphödem und Tumor noch in der Brust kann ich Dir nur soviel sagen, dass sie mir letzten August nach Entnahme der Lymphknoten gesagt haben, dass ich mich falls Beschwerden sind um eine Verordnung zur Lymphdrainage bemühen soll!! Kann nun natürlich sein, dass die Dame von der Krankengymnastik gar nicht auf dem Schirm hatte, dass mein Tumor noch bei mir ist ?? ......und da ich großartigen Beschwerden hatte hatte ich auch keine Lymphdrainage.

Auf die Idee dass man mit Tumor auf die Lymphdrainage verzichten sollte, wäre ich nun gar nicht gekommen!

Gute Besserung wünsche ich Dir

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphödem im Arm ?
BeitragVerfasst: 29. Mär 2013 19:00 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 01.2013
Beiträge: 447
Geschlecht: weiblich
Diese Art Schmerz kenne ich leider auch nur zu gut. Und ich weiß nicht woher er kommt, also ob es ein Ödem ist oder Nachwirkungen von der OP (die schon im Dezember war), oder ob die Muskeln vielleicht zu sehr geschont wurden von mir? Wenn ich meine Übungen mache geht der Schmerz eigentlich immer wieder weg. Allerdings bekomme ich auch Lymphdrainage. Mich würde es sehr interessieren wie die Diagnose bei dir dann ausfällt...

Du könntest dir einen Armstrumpf verschreiben lassen wenn du keine Drainage machen sollst.
Alles Gute, Flora


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron