http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzLymphknoten entfernt : Lymphknoten, Lymphödem und Lymphdrainagen
Aktuelle Zeit: 25. Sep 2018 19:12

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4653

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 18:06 

Hallo,

ich habe mich gerade in einem anderen Beitrag vorgestellt und hoffe nun auf einen regen Austausch.

Jetzt habe ich gleich mal ein paar Fragen zum Lymphödem. Ich habe 4 Wächterlymphknoten entfernt bekommen und mache mir jetzt natürlich viele Gedanken. Einiges habe ich auch schon im Internet und hier im Forum gelesen, aber vieles ist mir einfach nicht ganz klar.

Wie ist das denn nun mit der Bewegung? Auf der einen Seite soll man seinen Arm wie ein rohes Ei behandeln, auf der anderen Seite soll man aber Gymnastikübungen machen. Soll man den Arm nun bewegen oder eher schonen? Ich laufe gerne Ski und tanze auch gerne. Ist das denn überhaupt noch möglich? Beim Skifahren wird der Arm ja ganz schön belastet und beim Tanzen ziemlich verdreht.

Man soll keine engen Pullis tragen, aber auf der anderen Seite trägt man doch einen engen Strumpf, wenn man ein Lymphödem hat. Wo ist denn da der Unterschied?

Und dann noch eine typische Frauenfrage :red3: Ich hatte vor 2 Wochen meine OP und habe mir seit dem meine Achseln nicht mehr rasiert, weil da zum einen noch die verheilende Narbe ist und zum anderen traue ich mich an den Arm gar nicht mehr ran. Ab wann habt Ihr das denn gemacht? Oder macht Ihr das seit dem gar nicht mehr? Auch mit Deo halte ich mich im Moment noch völlig zurück, weil ich nichts auf die Narbe tun möchte.

Habt Ihr eigentlich Eure Narben irgendwie eingecremt, damit sie besser heilen? Und wenn ja, aber wann und mit was?

Ihr seht, ich habe hundertausend Fragen und noch nicht so richtig den Durchblick :d_book:

Liebe Grüße
Snoopy


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 19:17 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Hallo Snoopy (bis ich Deinen Namen weiß), wie weit ist denn nun nach zwei Wochen die Wundheilung fortgeschritten ? Da ich nach der Entnahme gleich in die Chemo gekommen bin, stellte sich für mich das Problem der Rasur gar nicht und nach ca. 10 Tagen wurde bei mir das Pflaster mitsamt der Fäden abgezogen. Eine besondere Creme habe ich nicht genommen und anstelle eines Deo's habe ich Achsel mit einem Wundspray weiterhin desinfiziert. Waren Deine Lymphknoten sauber ?

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 19:51 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Hallo,
seit der Entfernung der Lympfknoten brauchte ich mich nicht mehr rasieren, es wachsten keine Haare... ich hatte keine Chemo!
Eine spezielle Narbenpflege hatte ich nicht, nach dem Abheilen nur mit Körperlotion, wie zuvor.

Am Anfang hatte ich immer wieder das Problem, das sich Wundflüssifkeit ansammelte, das wurde ca. zwei/drei mal Punktiert und danach war es gut. Zuerst konnte ich den Arm nicht so gut heben, da ist man dann sowieso vorsichtig. Irgendwann war alles abgeheilt und die Bewegung wieder ganz normal.
Da ich sehr oft zur Blutabnahme muss und auch einen, gut eingestellten, Bluthochdruck habe, muss ich darauf acht geben, dass der Arm verschont bleibt, keine Blutabnahme und keine Blutdruckmessung, in meinem Fall Linksseitig.

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 20:36 

Hallo,

vielen Dank für Eure schnellen Antworten.

Die Wundheilung ist eigentlich schon sehr gut. Die Pflaster sind ab, es wurden nur die Enden der Fäden abgeknipst, es nässt nichts, nur die Schwellung unterhalb der Haut rund um die Achsel bis in den Oberarm schmerzt. Wenn ich mich nicht bewege ist es gut, aber sobald ich den Arm bewege sind die Schmerzen da. Schlimm ist auch nachts, weil ich normalerweise immer auf der Seite liege und das geht im Moment noch nicht richtig. Schlafen auf dem Rücken ist grässlich und ich wache jeden Morgen mit Rückenschmerzen auf.

Ist ja wirklich merkwürdig, dass keine Haare mehr wachsen ohne Chemo. Wie kommt das? Mir ist nur aufgefallen, dass ich auf der Seite überhaupt nicht mehr schwitze und auch nicht rieche, obwohl ich mich seit der OP unter der Achsel bisher nur mit reinem Wasser gewaschen habe. Von einem Wundspray hat mir niemand etwas gesagt.

Ob die Lymphknoten sauber sind, weiss ich leider noch nicht. Das erfahre ich erst in 2 Wochen.

Grüße


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 20:41 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
hallo snoopy, ich denke, dass die schweißdrüsen und eben auch die haarwurzeln beleidigt sind an der narbenstelle. bei mir wächst jetzt, so nach 2 jahren, gelegentlich ein scheues haar.
lange musst du warten, bis die lymphknotenbefundung da ist. ich fand das warten immer belastend, aber - es ist manchmal eben unumgänglich.
hast du denn sonst schon histologische daten? oder habe ich das jetzt übersehen?

wünsche dir alles liebe, heiße dich willkommen und freue mich auf einen guten austausch!
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 20:51 

Nein, ich habe leider noch keine Daten.

Die Haare unter den Achseln spriesen schon prächtig, aber die Schweissdrüsen scheinen wirklich sauer zu sein. Aber das soll mein geringstes Problem sein ;-)

Liebe Grüße
Dagmar


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 21:23 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Liebe Dagmar,
hab Geduld mit dir und mit der Heilung deiner Wunden, es ist ja noch ganz frisch und Heilung braucht Zeit.
Ach ja, auch bei mir ist auf der operierten Seite immer noch kein Schweiß, das finde ich besonders gut. Jedoch durch AHT komme ich leider viel zu oft ins schwitzen. Aber wenns hilft...

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 22:32 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 466
Wohnort: Barsinghausen (Hannover)
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Dagmar, bei mir wurden vor einem Jahr 13 Lymphknoten entfernt und ich habe überhaupt keine Beschwerden. Ich mache meine Hausarbeit, Gartenarbeit, trage Wasserkisten und geht seit letztem Wochenende sogar wieder in die Sauna, ohne Beschwerden. Ich bekomme aber auch zweimal in der Woche Lymphdrainage, die mir sehr gut tut. Frag mal Deinen Arzt wegen eines Rezepts. Ansonsten würde ich es erst einmal langsam angehen lassen und Du wirst selbst merken, was Du dir zutrauen kannst. LG Britta

_________________
"Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“

John Lennon


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014 23:41 

Liebe Britta,

machst Du die Lymphdrainage von Anfang an als Vorsorge? Ich werde meine Frauenärztin auch mal danach fragen.

Habt Ihr eigentlich alle einen Schwerbehindertenausweis? Ab wann kann man den beantragen?

Liebe Grüße
Dagmar


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lymphknoten entfernt
BeitragVerfasst: 25. Feb 2014 09:49 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Liebe Dagmar,

bei mir wurden nur zwei Lymphknoten entfernt ....und anfänglich war auch alles in ordnung. Ich habe den Arm weder besonders geschont noch ausgiebig belastet - trotzdem hatte ich erst ca. 1 Jahr nach der Diagnsoe ein Ödem in der Brust und dann, so ca. 2 Jahre danach, auch eines im Arm. Also gehe ich nun regelmäßig zur Lymphdrainage - die mir übrigens sehr gut tut - und habe einen Kompressions-Strumpf. Den trag ich aber nur, wenn ich Beschwerden habe.....obwohl er eine Special Edition in pink ist *lach*....ich trag ihn halt einfach nicht gern.

Machst du deine Übungen für den Arm regelmäßig ?

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker