http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzChemo nötig? - TK übernimmt Kosten für EndoPredict-Test : Kreuz und Quer
Aktuelle Zeit: 25. Sep 2018 04:48

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 812

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Chemo nötig? - TK übernimmt Kosten für EndoPredict-Test
BeitragVerfasst: 12. Feb 2015 19:47 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Übertherapie bei Mammakarzinom:
TK übernimmt Kosten für Gentest/ als erste Krankenkasse Vertrag mit dem Klinikum rechts der Isar


Brustkrebs ist nicht gleich Brustkrebs. Die Tumore unterscheiden sich teilweise stark hinsichtlich ihres Potentials, Metastasen auszubilden, und müssen daher auch unterschiedlich behandelt werden. Nur bei aggressiven Tumoren ist eine Chemotherapie sinnvoll. So bietet eine Chemotherapie bei etwa 20-40% der Patientinnen - allein in Deutschland sind das 10.000 bis 20.000 Frauen im Jahr - keinen zusätzlichen Nutzen, die Betroffenen leiden aber unter den erheblichen Nebenwirkungen. Wenn das Risiko für Metastasen oder einen Rückfall gering ist, kann auf die Chemotherapie verzichtet werden. [...]

Um herauszufinden, ob bei einer Patientin eine Chemotherapie notwendig ist oder ob eine Anti-Hormonbehandlung ausreicht, kann ein so genannter Genexpressionstest durchgeführt werden. In der Frauenklinik am Klinikum rechts der Isar der TU München wird der Tumor mit dem Genexpressionstest EndoPredict analysiert. "Mit den Genexpressionstests steht uns Gynäkologen ein diagnostisches Werkzeug zur Verfügung, um Patientinnen mit Brustkrebs noch passgenauer und individueller zu versorgen", sagt Professor Dr. Marion Kiechle, Direktorin der Frauenklinik.

Das Klinikum hat nun mit der Techniker Krankenkasse (TK) eine Vereinbarung geschlossen, damit Brustkrebspatientinnen, die bei der TK versichert sind, den Test kostenfrei in Anspruch nehmen können.

Quelle: Journal Onkologie, 11.02.2015


Zum vollständigen Artikel

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chemo nötig? - TK übernimmt Kosten für EndoPredict-Test
BeitragVerfasst: 13. Feb 2015 10:42 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 462
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Super, :midi27:
eigendlich sollten alle KK diesen Test bezahlen.
Auch im eigenem Interesse.
Die Kosten der Chemo und evt. Folgeschäden sind ja auch hoch.
gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker