http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzWenn nachts die Wade zwickt : Körper und Seele - Ernährung, Sport
Aktuelle Zeit: 10. Dez 2018 10:18

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 804

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wenn nachts die Wade zwickt
BeitragVerfasst: 6. Jan 2011 12:03 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2673
Geschlecht: nicht angegeben
Läufer bekommen Beinkrämpfe, wenn sie bis zur Erschöpfung rennen. Solche Krämpfe können aber auch entspannte Schläfer um ihre Nachtruhe bringen.
40 Prozent aller Erwachsenen kennen diesen Schmerz: Ein kräftiger Stich fährt in die Wade und der Muskel wird steinhart. Es kann beim Schwimmen passieren oder auf dem Tennisplatz. Es kann aber auch mitten in der Nacht geschehen, während man ganz entspannt im Bett liegt. An Schlaf ist allerdings nicht mehr zu denken, bis der schmerzhaft verkrampfte Muskel wieder gelockert ist. Dafür, dass nächtliche Beinkrämpfe so weit verbreitet sind, sind sie wenig erforscht… (Focus ONLINE)
Wadenkrämpfe

Auch ich hatte schon manches Mal nachts einen Wadenkrampf und mein lieber Mann hat ihn mir gleich rausgezogen, tut ganz schön weh. Ich habe dann zusätzlich Magnesium genommen und hatte dann keine Probleme mehr.
LG Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wenn nachts die Wade zwickt
BeitragVerfasst: 6. Jan 2011 17:59 

Eine Nebenwirkung vom Tamoxifen sind heftigste Wadenkrämpfe. Die hatte ich derart häufig und lang anhaltend, dass auch morgens die Waden oft noch schmerzten. Da ich ja im Sommer regelmäßig morgens schon früh schwimmen gehe, habe ich mich oft dort im Becken nur in sicherer Entfernung vom Rand bewegt. Hatte riesige Ängste ein solcher Krampf könnte auch beim schwimmen kommen. Ein paar mal waren die Anzeichen da, dann bin ich schnellstens aus dem Wasser. Meine Frauenärztin empfahl Magnesium. Ich habe dann aber meinen Magnesiumstatus erstellen lassen , hat mich ungef. 2,50 € gekostet. Der sagte Magnesium bestens. Also habe ich nichts genommen. Mit dem Absetzen von Tamoxifen und unter Aromasin waren die Krämpfe dann sofort wieder restlos verschwunden.
L.G.
Lena


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: