http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzVitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten : Körper und Seele - Ernährung, Sport - Seite 2
Aktuelle Zeit: 15. Jul 2018 20:51

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 14960

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 18. Dez 2010 10:25 

Ganz wichtig ist aber wie schon von einigen von euch erwähnt , dass man bevor man irgendwelche Vitamine wahllos einnimmt, dafür werden in Deutschland übrigens Millarden ausgegeben, einen Status erheben lässt. Ich habe immer wieder von Ärzten Tipps bekommen, na dann nehmen sie eben Calcium, Magnesium, Vitamin D etc.......bringt überhaupt nichts und ist sogar schädlich wenn nicht tatsächlich ein Mangel herrscht. Die Erhebung dieses Statuses ist mir ernorm wichtig, wie auch die Knochendichtemessung und bezahle ich dann auch gerne selber, erspart mir schließlich den unter Umständen erheblich teureren Einkauf der Vitamine.
Ich kriege das kalte Grausen, wenn ich sehe was alles vitaminisiert in den Regalen rumsteht.
L.G.
Lena


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 20. Dez 2010 10:54 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2673
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Vitamin-D-Mangel verkürzt die Lebenserwartung

Vitamin D ist unverzichtbar für den Körper. Wie wichtig das natürliche Steroid ist, hat eine Studie aus Finnland bestätigt: Vitamin-D-Mangel verdoppelt die Sterberate.
In die Populationsstudie wurden 552 Männer und 584 Frauen im Alter von 53 bis 73 Jahren einbezogen. Keiner der Teilnehmer hatte zu Studienbeginn eine kardiovaskuläre oder Krebserkrankung. Der Beobachtungszeitraum betrug gut neun Jahre. In dieser Zeit starben insgesamt 87 Teilnehmer, 35 davon an kardiovaskulären Erkrankungen (Eur J Nutr online). Dr. Jyrki K. Virtanen von der Uni Ost-Finnland in Kuopio und seine Kollegen haben bei der Auswertung der Daten eine inverse Beziehung zwischen den Serum-25-OHD-Konzentrationen - als Maß für die Vitamin-D-Spiegel - und der Sterberate gefunden. (ÄRZTR ZEITUNG.DE)
Vitamin D-Mangel


LG Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 21. Dez 2010 10:18 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2010
Beiträge: 10
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

mein Vit D - Spiegel liegt nur bei "schwachen" 4,8 ng/ml xxeek

Ich war ziemlich erschrocken, dass er soooo niedrig war, da ich mich eigentlich viel im Freien aufhalte.

Meine Ärzte haben von der Problematik auch noch nichts gehört, sie sind noch auf dem Stand, dass Vit D nur für den Knochenstoffwechsel relevant ist.

Hmm,
Vit D scheint bei ärztlichen Fortbildungsveranstaltungen kein Thema zu sein.......

LG,
Sammy


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 24. Jan 2011 08:29 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2673
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Vitamin-D-Mangel hat weitreichende Folgen

Die negativen Folgen eines Vitamin-D-Mangels für die Gesundheit der Knochen sind hinreichend bekannt. Mittlerweile ist jedoch klar: Ein Vitamin-D-Mangel wirkt sich auch ungünstig auf andere Organe aus.

NEU-ISENBURG (ikr). Vitamin D sowie dessen aktive Endform, das D-Hormon, tragen vermutlich durch multiple ossäre und muskuläre Effekte besonders zur Reduktion nicht-vertebraler Frakturen bei.

Vitamin D stimuliert die enterale Kalzium-Resorption und den Einbau von Kalzium in die Knochenmatrix, hemmt die Überfunktion der Nebenschilddrüsen und wirkt auf den Knochenumbau zugleich antiresorptiv und leicht anabol. (ÄRZTE ZEITUNG.de)
Zum Bericht


LG Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 24. Jan 2011 12:48 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 974
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Komme eben vom Arzt, habe trotz (!!) extra Vit-D-Zufuhr einen Wert von 20 (sollte mind. 30 betragen und ich hätte gerne auch mehr also so zwischen 40 und 50 ng/ml).
Mein Arzt hat mir jetzt neben den Kalzium-Vit-D-Kautabletten, welche ich seit 2 Monaten 1 täglich nehme (täglich also 400 I.E. VitD3) noch zusätzlich Colecalciferol-Tropfen (Oleovit) verschrieben. Ich soll davon 1 x wöchenlich 30 Tropfen nehmen (1 Tropfen sind 400 I.E.).
Deshalb meine Frage an die Vit-D-erfahrenen Frauen hier. Ist die Dosierung ähnlich wie euch angeraten wurde?

Lg
Sonja

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 24. Jan 2011 13:09 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 779
Wohnort: östliches Ruhrgebiet/südliches Münsterland
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Sonja.

Mit Tropfen in Vitamin D-Form kenne ich mich nicht aus.

Ich nehe nach wie vor 2.000 IE, das ist für mich Minimum. Außerdem hat mir die Onkologin gesagt, ich solle Tabletten ohne Kalzium nehmen. Das wäre nur für Frauen mit Osteoporose gedacht.

Kannst du dir nicht selber Tabletten besorgen mit 1.000 IE (meine Packung kostet ca. 5 Euro für 90 Stück). 400 Einheiten finde ich persönlich zu wenig und es dauert wirklich Monate! bis sich die Werte steigern.

LG Claudia

_________________

"Geh du voran", sagte die Seele zum Körper, "denn auf mich hört 'sie' ja nicht".
"In Ordnung", sagte der Körper, "ich werde krank werden, dann hat 'sie' Zeit für dich".


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 24. Jan 2011 13:45 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 974
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Claudia,

wenn du täglich 2000 IE nimmst, dann komm ich mit meinen wöchentlichen 12000 IE mit den Tropfen zuzüglich den 2800 IE mit den Kautabletten auf gesamt 14800 IE wöchentlich, was ungefähr deiner Dosierung täglich entspricht. Das hilft mir schon mal weiter! Die Kalziumtabletten nehm ich wegen meiner Osteopenie und ich soll sie auch wegen Zometa nehmen. Mein Kalziumwert ist zwar okay, aber im unteren Bereich.

Ich werde das aber noch mit den Ärzten der Uniklinik besprechen, ob Tabletten oder Tropfen und wieviel etc...

Jedenfalls bin ich fürs erste beruhigt, 30 Tropfen kamen mir im ersten Moment so "wenig" vor.

Liebe Grüße,
Sonja

PS: Ich werd mir jetzt das von dir empfohlene Buch bestellen, das Thema interessiert mich schon sehr. x039x

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 24. Jan 2011 21:41 

Hallo Sonja,

ob Tropfen oder Tabletten, das ist egal; wichtig ist, wieviel Einheiten Du zu dir nimmst.
Biokrebs (GfBK) hatte mir Vigantolöl empfohlen, was auch sehr hoch dosiert ist. Ich sollte davon täglich
vier Tropfen nehmen. Mein Arzt hat sich erst strikt geweigert, mir diese zu verschreiben (sind nämlich ver-
schreibungspflichtig), aber dann hat er sie mir sogar auf Kassenrezept ausgestellt :shock:

Aber inzwischen habe ich umgestellt auf Vigantoletten mit 1.000 i.E. Davon nehme ich derzeit pro Tag
2-3 Stück und zusätzlich eine Kombitablette Calcium + Vitamin D. So habe ich beides: mein Calcium und
hochdosiert Vitamin D.

Das von C70 bereits angesprochene Buch "Krebszellen mögen keine Sonnenstrahlen" kann ich nur
allen sehr ans Herz legen. Es ist sehr gut zu lesen und hochinteressant.
Da steht u.a. auch, dass Vitamin D die Nebenwirkungen von Aromatasehemmern abfängt.

Ich habe das Buch sogar meinem Hausarzt geschenkt, der noch nichts davon wusste, wie wichtig Vitamin D
in hoher Dosis ist, z.B. auch gegen Depressionen.
Er meinte nämlich zu mir, ich solle dann mal so eine Vigantolette nehmen.
- Eine, Herr Dr.?
- Ja, mehr darf man nicht!

Inzwischen weiß er es besser :mrgreen:


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 25. Jan 2011 01:24 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 974
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, also ich denk mal auch, dass es egal ist, ob das Tropfen oder Tabletten sind. Über was ich aber nachdenke ist die wöchentliche Dosierung. Wäre es nicht besser jeden Tag 2000 I.E zu nehmen? Das wären täglich 5 Tropfen, statt 1 x 30 auf einmal. Muss mich da noch einlesen...

Ich habe meinen Arzt auch gefragt, ob ich damit auf ca. 50ng/ml kommen kann, er meinte, das "sähen" wir dann. Weiß man das nicht vorher? xconfused2x Also ich glaub, ich werd da noch nachhaken.

Ich bin immer so "revolutionär" hier in unserem Dörfchen! xp025x

Liebe Elke, gibts einen Grund warum du auf Tabletten umgestellt hast? x039x

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 25. Jan 2011 15:50 

Hallo Kopi,

nein, es gibt keinen besonderen Grund, warum ich von Tropfen auf Tabletten umgestellt habe;
ich habe nur keine Lust, mich ständig mit meinem Hausarzt anzulegen. Die Tabletten sind nicht teuer,
und ich bezahl sie selbst. Muss mich vor ihm nicht ständig rechtfertigen.

In dem Buch steht, dass es egal ist, ob man die Dosis täglich oder wöchentlich einnimmt.
Mein Heilpraktiker meinte heute zu mir, er vertrage höhere Dosen magenmäßig nicht.
Ich habe da kein Problem, habe einen Magen wie einen Mülleimer :mrgreen:


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker