http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzKosmetika und Gesundheitsgefährdung : Körper und Seele - Ernährung, Sport
Aktuelle Zeit: 10. Dez 2018 10:00

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 8049

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 30. Mai 2011 11:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2673
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Sich mit Krebs auseinandersetzen heißt vor allem auch, endlich Fragen danach zu stellen, was die Krankheit verursacht. Es ist in der wissenschaftlichen Forschung sehr wohl bekannt, dass sich giftige Schadstoffe gerade auch im Fettgewebe der Brust anreichern und im Laufe des Lebens allmählich ansammeln, sich also kumulieren. Bei 90 bis 95 Prozent der Frauen, die derzeit an Brustkrebs erkranken, liegt zumindest nach heutigem Kenntnisstand keine genetische Veranlagung vor.
Die Umweltorganisation >>> Environmental Defence („Verteidigung der Umwelt“) aus Toronto ist eine der aktivsten Umweltorganisationen in Kanada. Die Schwerpunktthemen wie Chemikalienpolitik, Umweltschutz, regenerative Energie etc. sind ähnlich wie die anderer klassischer Umweltschutzorganisationen oder beispielweise auch >>> Women in Europe for a Common Future (WECF e.V.).
Im Mai 2011 hat Environmental Defence eine neue Broschüre herausgegeben, die gerade auch für Frauen interessant ist. Es geht um Gesundheitsgefahren von Kosmetika, die sehr nachdenklich machen. Die kanadische Situation dürfte sich von der in Deutschland höchstens unwesentlich unterscheiden, auch wenn Europa auf den ersten Blick Engagement in Sachen Chemikalienpolitik verspricht. Die meisten Frauen sind ahnungslos, dass sie sich selbst durch die Anwendung „harmloser“ Kosmetika mit gesundheitsgefährdenden Stoffen kontaminieren…(breast cancer)
Kosmetika


LG Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 30. Mai 2011 15:03 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 974
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Wieder so ein Artikel, der mir eigentlich nur eines sagt: "DU HAST DIE KRANKHEIT SELBST VERSCHULDET UND VERURSACHT!"

Besonders gefällt mir: "Bei 90 bis 95 Prozent der Frauen, die derzeit an Brustkrebs erkranken, liegt zumindest nach heutigem Kenntnisstand keine genetische Veranlagung vor."
Man kann das aber auch nicht so einfach ausschließen...

Und Brustkrebs gibt es auch nicht erst seit dem Auftreten von Mascara und Co...

So, das musste mal raus...auch wenn hier sicher Einige anderer Meinung sind. x077x

Lg
Sunny

PS: Ich schminke mich übrigens überhaupt nicht, nicht mal ein bisschen! xx15

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 30. Mai 2011 15:08 

Ich bin genau deiner Meinung.
Und ärgere mich immer wieder wenn ich solche pseudowissenschaftlichen Verlautbarungen lese. Es reicht doch dass wir BK haben. Wieso immer der erhobene Zeigefinger......"selber schuld"
Laufe auch ungeschminkt durchs Leben.......aber da ich ja garantiert zu den 90- 95 % mit genetischer Veranlagung gehöre......hätte wohl am besten frühzeitig das Atmen eingestellen sollen.....
L.G.
Lena


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 30. Mai 2011 15:34 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 748
Wohnort: Ch-5400 Baden
Geschlecht: nicht angegeben
Ich schliesse mich meinen beiden Vorrednerinnen an. Auch ich finde es absolut kontraproduktiv soche Studien zu verbreiten. Wir sind alle nicht selber schuld an unserer Krankheit. x077x Es macht mich wütend, dass uns immer wieder versucht wird Schuldgefühle einzureden. Wir haben Brustkrebs basta :!: Ich kann und will mich nicht mit Schulgefühlen rumplagen. Ich brauche meine Energien um mein verändertes Leben zu leben.

Liebe Grüsse
Ursula

_________________
Jeden Tag leben wie er kommt
LG Ursula
Bild
http://vergangenundzukunft.wordpress.com/


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 30. Mai 2011 19:20 

Ich mag auch nicht auf Kosmetik verzichten, ungeschminkt sehe ich doof aus.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 31. Mai 2011 08:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 426
Wohnort: nähe München
Geschlecht: nicht angegeben
und wahrscheinlich kommens in ein paar Jahren drauf, dass das Tragen von Bügel- BHs Brustkrebs auslöst....

die können mich mal, es wird weiterhin geschminkt und gefärbt. wo kommen wir hin, wenn man net mal mehr Freude am Leben haben darf? weil alles Krebs erregend ist....

_________________
BK-Diagnose an Weihnachten 2010
2011:
1/11-4/11 6x TEC
05/11 OP Brusterhaltend
06/11-08/11 Strahlentherapie (36x)
08/11 AHB Scheidegg
10/13 Reha Sylt


Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 31. Mai 2011 09:20 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 974
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Sowas Ähnliches hab ich tatsächlich schon gelesen. Da ging es um Matratzen mit Metallfedern in Kombi mit einem Fernsehgerät im Schlafzimmer. Diese Kombination soll eben Brustkrebs auslösen, wenn man auf dem Bauch schläft. Natürlich erhöht ein Bügel-BH dann die Wahrscheinlichkeit! Frag mich, welcher Kaltschaummatratzenhersteller diese Studie in Auftrag gegeben hat! ao75

Hab gestern gelesen, dass ein 3-jähriges Mädchen an Brustkrebs erkrankt ist. Sie trägt anscheinend keinen bekannten Gendefekt in sich. Würd mich interessieren, was man mit 3 Jahren schon alles falsch gemacht haben kann...rauchen, Alkohol, Übergewicht, Kosmetik, zu wenig Sport?

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 31. Mai 2011 10:12 

...Und ich kenne einen Mann der an Brustkrebs erkrankt ist.
Hat sich nie die Haare gefärbt, keine Kosmetik benutzt und auch keine Bügel-BH's getragen.... xp025x

Liebe Grüße
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 31. Mai 2011 11:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2673
Geschlecht: nicht angegeben
Aber Bügel-BHs können ganz hinterhältig sein. :???: Mir ist in einem Match der Bügel ein Stück weit rausgerutsch, hat sich durch ein kleines Löchlein gebohrt, autsch kann ich da nur sagen. xp100x Bin dann schnell in die Umkleide geflitzt und habe einen Austausch vorgenommen, hatte einen Ersatz ohne Bügel dabei. Seit dem im Sport immer ohne Bügel. :mrgreen:

LG Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosmetika und Gesundheitsgefährdung
BeitragVerfasst: 31. Mai 2011 12:40 

Liebe Edith,
da hast du was angefangen!
Ich habe bis zur OP fast nur Bügel-BH's getragen und darf das nun nicht mehr.
Klar kam bei mir dann die Frage auf "Lag es daran"? Auch wenn es die teuren Ausgaben waren.
Aber nun bin ich so weit, dass ich sagen muß, das alleine kann es nicht sein!

Aber fehlen tun mir die hübschen Dinger schon traurig003
Ich trau mich einfach nicht mehr, sie zu tragen.
Wie gehts Euch anderen damit?

LG
Ingrid


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron