http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzAnastrozol : Folgebehandlung - Seite 5
Aktuelle Zeit: 14. Aug 2018 08:32

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 18581

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 15. Feb 2015 22:01 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 452
Wohnort: Oberschwaben/Allgäu/Bodensee
Geschlecht: weiblich
Hallo,

seit ein paar Wochen tun mir meine Zähne weh, bzw. Kauleisten oder generell die Zähne und da, wo sie eben festgewachsen sind. Harte Sachen tun manchmal elendig weh. Habe aber nix dergleichen unter Nebenwirkungen gelesen. Ich habe Bammel, dass mir irgendwann die Zähne einfach so ausfallen. Locker sind sie eigentlich nicht.

Danke und einen guten Start in die neue Woche,

Martina

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 15. Feb 2015 22:30 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Martina,

ich nehme an, du bekommst Vitamin D3, ja? Anastrozol kann schmerzende Zähne zur Folge haben. Ich glaube, am besten gehst du zu deinem Zahnarzt und lässt überprüfen, ob mit deinem Kiefer alles in Ordnung ist! Je nachdem müsste man vielleicht die Dosis anpassen.

Wenn das schon ein paar Wochen andauert, solltest du nicht noch lange abwarten, finde ich.

Gute Besserung wünsche ich dir!

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 16. Feb 2015 09:54 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 452
Wohnort: Oberschwaben/Allgäu/Bodensee
Geschlecht: weiblich
Hallo Katharina,

ja, ich nehme immer noch recht hochdosiert Vit.D, damit ich auf den Level Krebserkrankter komme. Danach versuche ich, diesen Level zu halten. Ich werde mal den Zahnarzt anrufen und ihn fragen. Er hatte selbst mal eine Krebserkrankung und ist daher eher sensibler.

Grüße in die Schwyz, Martina

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 16. Feb 2015 21:42 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Martina,

ein Zahnarzt mit Krebserfahrung kann Gold wert sein! Gut, dass du so jemanden hast ... ja, frag ihn mal, was du machen sollst, was man machen kann - bin gespannt, was er sagt!

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 16. Feb 2015 22:44 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Oh ja Martina und Katarina,
Ich nehme seit März 2013 Anastrozol. Die Zähne schmerzen mir auch seit einer Weile. Im Dezember sind mir sogar zwei Zahnspitzen abgebrochen und mein langjähriger Zahnarzt hat mich sehr enttäuscht, er hat die Bruchstellen nur geschliffen und meinte das reicht, obwohl in einem Zahnschaft schon eine Vertiefung war, die ich gefüllt haben wollte.
Ich Pflege meine Zähne wirklich regelmäßig, aber jetzt scheint mir doch, dass es inzwischen Karies ist.
Am kommenden Montag habe ich einen Termin bei einem neuen Zahnarzt.- bibber bibber -. Meine Wunschtochter-Nachbarin Iris hat in mir empfohlen. Sie war auch zuvor bei meinem Zahnarzt, aber sie meinte, er hätte nur noch € im Sinn. -(Wobei sie Recht haben könnte).
Im letzten Jahr habe ich fleißig Vitamin D3 eingenommen. Täglich die doppelt empfohlener Tagesdosis. Aber weil in doch so viele Medikamente brauche, habe ich seit ca. Okt./Nov. Vergessen neue zu kaufen, *schäm*.

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 17. Feb 2015 10:46 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 05.2012
Beiträge: 275
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo!
Ich melde mich auch mal wieder, nach sehr langer Zeit. Das Thema Anastrozol scheint aber schon seine Tücken zu haben :(
Ich nehme nun Anablock (Wirkstoff Anastrozol) seit Oktober 2012 und seither haben meine Zähne einen a) öfteren Reinigungsbedarf (Zahnstein) und nun kam b) dass an einem Zahn - ohne Vorwarnung - der Nerv abgestorben ist. Dies zog eine Wurzelbehandlung mit sich und der Antrag bei der Kasse auf einen Stiftzahn. Den zweiten Zahn, welcher ähnliche Zicken macht, haben wir in Beobachtung.

Nun knochentechnisch hat sich scheinbar einiges erholt. Ich habe meine Ernährung umgestellt auf a) kein weissen Weizenmehl b) (fast) kein Industriezucker c) sehr wenig Fleisch d) Gemüße e) ich versuche einmal wöchentlich Fisch zu essen f) Obst g) wenige Knabbereien (im Vergleich zu vor dem BK) - dadurch ist mein Calcium Wert fast über der Norm, was man auch wiederum beobachten muss. Ja ich nehme Vitamin D wöchentlich eine Pille hoch dosiert ein und der Wert liegt seither super bei ca. 50/60
Dadurch hat sich die durch vermutlich Chemo erzeugte Osteoporose zurückgebildet und sie muss nun nicht mehr therapiert werden. :)

Allerdings macht mir das kalte Wetter schon Probleme. In der Nacht spüre ich meine Beine bzw. die Füsse sehr, zum Teil verkrampfen sie sich bzw. sie werden (es ist schwer zu erklären) steif - aber ich denke das ist eher der Muskel als der Knochen.

Nun, im Grossen und Ganzen lässt es sich aber damit leben - denn es gibt wohl weit aus schlimmere Nebenwirkungen - und wenn sie sich weiterhin so im Rahmen halten, bin ich sehr froh.

Euch Alaaf und Hellau ... eine gute Restwoche. Liebe Grüße Marion


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 18. Feb 2015 14:49 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 452
Wohnort: Oberschwaben/Allgäu/Bodensee
Geschlecht: weiblich
So, ich hatte in meinem Leben noch nie so lästige Schmerzen im Mund. Nahm heute morgen eine Ibuprofen 400. Die Wirkung halt noch an. Habe aber eben einen Kaffee getrunken und dann hat die Gosch´wieder gemuckt. Kann morgen um 17 Uhr zum Zahnarzt. Die Helferin meinte, so wie ich es beschreibe, kann es auch eine Kiefernhöhlenentzündung sein, weil´s bis zum Ohr zieht. Da tun die Zähne auf einer Seite an allen Ecken weh.Man guckt sich das morgen mal an.

Grüße Martina

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Anastrozol
BeitragVerfasst: 18. Feb 2015 17:14 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 2358
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Martina
Ohoh eine Kiefernhöhlenentzündung ist schmerzhaft. Gut das du schon einen Termin beim Zahnarzt hast. Ob Zahnschmerzen vom Anastrozol kommen kann, weiß ich nicht, ich nehme das Zeugs zwar auch aber ich habe schon alle Zähne durch die Chemo verloren. Da kann nix mehr weh tuen. Auf jedenfall drücke ich dir die Daumen das dir schnell geholfen wird.
LG Karin

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker