http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzWährend chemo krank, keine Pause? : Chemotherapie - Strahlentherapie
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018 18:27

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2786

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 21. Apr 2016 14:45 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen,

nun hat mich ein Infekt erwischt, habe eine akute heftige Bronchitis.

Gestern mich bei Hausarzt gemeldet - Fieber 38, hat mir für 1 Woche Antibiotika verschrieben und Blut abgenommen, am Montag sollte aber die nächste Chemo stattfinden. Ich habe die Klinik angerufen und die Situation geschildert - sie meinen am Freitag komme ich zur Blutabnahme und bis Mo. vielleicht wird alles gut und ich ich bekomme die Chemo. D.h. - Antibiotika, die ich jetzt einnehme unterbrechen und gleich Chemo?
Ist es so schlimm, dass ich die nächste Woche etwas zur Kraft komme? verstehe ich das nicht. ja, ich möchte auch schneller durch sein, aber was bringt mir das, wenn ich in dieser Marathon - nicht genug mich nach Chemo erholt habe - Krank, Antibiotika und gleich in die neue Chemo, mich erwartet ein neies Zytostatikum.

LG
nadin


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 21. Apr 2016 16:01 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Liebe Nadin, ich Zweifel wird man evtl. die Chemo unterbrechen .... auch wenn es Dein Wunsch ist! Ich würde das ggfls. am Montag klären ....... zunächst die Blutwerte mal abwarten?? Es kann ja sein, dass Deine Leukos eh zu niedrig sind weil Du die Infektion hast!

Bei mir war es damals so das es hieß bei geringsten Anzeichen von Fieber hätte ich Antibiotika nehmen sollen und eine Chemopause würde bei einem Wert unter 1200 eingelegt! Möglicherweise trifft es bei Dir zu und Du bekommst sowieso eine Chemopause! Man sollte sie natürlich nicht auf "biegen und brechen" durchziehen, aber das wird das Krankenhaus denke ich auch nicht tun. Versuche Dich auszukurieren und besprich es mit dem Arzt! Mute Dir nicht zu viel zu .... aber versuche auch zu vertrauen wenn man Dir sagt das es klappt! Ich wünsche dir gute Besserung :connie_5:

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 21. Apr 2016 19:49 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2014
Beiträge: 848
Wohnort: FRIESLAND
Geschlecht: weiblich
hallo
ich hatte auch in einer pn den tipp gegeben-melde dich beim arzt.auch bei mir gabs eine leukogrenze und jedes fieber wurde ernstgenommen.
denn sonst könnte es verschlimmbesserung werden.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016 00:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Liebe Nadja,
wie Du weißt, ich kenne (zu meinem Glück) mich gar nicht aus, was die Chemo betrifft, dennoch, öchte ich Dir hier gute Besserung wünschen. Und nun hoffe ich, dass Du noch ein paar gute Ratschläge bekommst. Lass es jetzt ganz langsam gehen. Kein Mensch treibt Dich, Du musst jetzt nur an Dich denken, Du bist die Hauptperson. Alles Liebe :besito:

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016 12:37 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo,

war ich heute in der Klinik, chemo von mo verschiebt sich - und warum? Hand-Fuß Syndrom! und Infekt an zweiter Stelle.
Habe nicht gedacht....so was.

Seit fast einer wo fühle ich die Hände wie Verbrannt, in der Küche war ich schon mit Handschuhe. Heute haben zu mir gesagt immer Handschuhe! und nichts zu machen... das wird schwierig: wider neue Einschränkungen in meinem Leben!



LG
nadin


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016 15:35 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2014
Beiträge: 848
Wohnort: FRIESLAND
Geschlecht: weiblich
hallo
das syndrom kann besser werden,brennen hatte ich nicht.aber fühlstörungen habe ich immer noch. ich kannn schlecht tippen,mich zwicken so dass andere vom zuschauen schmerzen haben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016 21:57 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Liebe Nadja,
zwar nicht von Chemo, aber meine Finger- und Zehenspitzen sind seit Jahren taub. Eine Folge von Cortison Behandlung. Gelegentlich sticht und zwickt es, da steckt dann eine Entzündung dahinter. Ich habe gelernt, damit zu leben.
Sicher ist das kein Vergleich zu dem, was die Chemo für Raubbau im Körper anrichtet.
Liebe Grüße und Wünsche, dass es bald besser werden wird. :embrace:

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 23. Apr 2016 07:00 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
danke Moni,

immer hin - 1/3 von der chemo ist hinter mir. ich erhole mich ein paar Tagen und dann gehts weiter.
Ich habe eine salbe bekommen - ob das hilft: über Apotheke mit 10% Urea, obwohl ich in der Drogerie auch mit 10% eine Fußcreme gekauft habe, weil Ma...l in der Klinik sagten zu teuer ist.

Ich bin in einem Brustzentrum in der Behandlung, aber langsam merke ich , dass sie so sparsam mit Medi sind.
Immer die Frage Privat- oder Kassenpatient und kriege die günstigste Variante oder Privatrezept.

LG
nadin


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 23. Apr 2016 07:05 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
ah so, noch was mich geärgert hat - zur chemo einen Zettel bekommen, dass ich gegen Übelkeit M... Zäpfchen nutzen kann, jeder 6 Stunden ein paar Tagen. In der Packung waren aber nur 5 St.! Dann jedes mal Rezept und bei Apotheke bestellen..


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Während chemo krank, keine Pause?
BeitragVerfasst: 23. Apr 2016 08:32 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 2358
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Nadja.
Das Hand-Fuß Syndrom hatte ich auch.
In den Händen ist es gottseidank wieder verschwunden. Die Füße sind zur Hälfte taub geblieben. Ist schon ein blödes Gefühl und im Sommer kann ich keine Schuhe tragen die keine Riemchen hinten haben. Die verliere ich ohne das ich es merke.
Ich wünsche dir das es bei dir bei beiden Teilen besser wird.

Das man bei den Medis immer zuzahlen muß fand ich auch nicht toll. Ich sage immer, das ist eine teure Krankheit.
LG Karin :bigkiss:

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron
web tracker