http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzMisteltherapie : Alternative Therapien
Aktuelle Zeit: 21. Nov 2018 11:53

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2121

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Misteltherapie
BeitragVerfasst: 16. Jul 2013 14:39 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 821
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hallo

Patienten profitieren von Misteltherapie in Ergänzung zu Chemotherapie und Bestrahlung

http://www.journalonko.de/pview.php?id=6667&kat=news


Zitat:
"Nach einer Untersuchung von Fasching et al. wenden 50% aller Brustkrebs-Patientinnen neben ihrer konventionellen Therapie auch komplementäre Behandlungsverfahren an, davon ein Drittel die Misteltherapie"*, sagte Dr. med. Matthias Rostock, Universitätsspital Zürich. "Krebspatienten wissen um die teils starken Nebenwirkungen einer Chemo- oder Strahlentherapie und die damit verbundene Einschränkung ihrer Lebensqualität.

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Misteltherapie
BeitragVerfasst: 16. Jul 2013 20:03 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 793
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Die Mistel in der Krebstherapie
Standardverfahren oder alternative Methode?
Wir beantworten Ihre Fragen
0800 - 420 30 40
krebsinformationsdienst @dkfz.de Viele Krebspatienten sehen in der Misteltherapie ein bewährtes Behandlungsverfahren, auf das sie nicht verzichten möchten. Unter Ärzten und Krebsforschern gibt es sowohl Gegner als auch Anhänger der Mistel. In den deutschen Leitlinien zur wissenschaftlich fundierten Krebsbehandlung werden Mistelpräparate allerdings nicht empfohlen. In anderen Ländern sieht man Medikamente mit Mistel ebenfalls meist eher kritisch. Woher kommen diese Unterschiede in der Beurteilung? Krebsforscher weisen darauf hin, dass bis heute ein zweifelsfrei anerkannter Beweis für den Nutzen von Mistelpräparaten fehlt.
Im folgenden Text hat der Krebsinformationsdienst Hintergrundinformationen und Links für Patienten, Interessierte und Fachkreise zusammengestellt. Patienten, die sich für eine Misteltherapie interessieren, sollten jedoch bedenken: Informationen aus dem Internet können das Gespräch mit den behandelnden Ärzten nicht ersetzen.

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --


Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Misteltherapie
BeitragVerfasst: 17. Jul 2013 20:29 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Ich persönlich bin von der Misteltherapie überzeugt! Ich habe schon vor der Chemo und dann begleitend immer Mistelinfusionen erhalten und bin sicher, mir hat das einiges an NW erspart und mein Immunsystem wurde unterstützt. Allerdings finde ich es wichtig, dass der Arzt sich gut mit den verschiedenen Mistelarten auskennt und die Dosierung im Griff hat. Jede Frau und jeder Brustkrebs ist anders, weshalb es nicht egal ist, welche Mistel man in welcher Dosierung bekommt...
In diesem Sinn halte ich Vorsicht für geboten. Aber in den Händen eines erfahrenen Arztes ist die Mistel hilfreich und unterstützend!
LG, Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Misteltherapie
BeitragVerfasst: 18. Jul 2013 06:57 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 821
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Liebe Katarina,

Auch ich nehme seit vielen Jahren die Mistel. Meine Ärztin hat vorher mein Blut untersucht , um herauszufinden, welche Mistel am Besten geeignet ist. Du hast Recht, nicht jede M. passt.

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Misteltherapie
BeitragVerfasst: 18. Jul 2013 07:25 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
ich spritze ebenfalls die mistel. sie wurde für mich ausgewählt, aber die ärztinnen sind auch hier - wie so oft - nicht einer meinung. ich vertraue meiner mistelärztin, die allerdings in pension ging im vorjahr. na gut, die mistel nehm ich weiter, wie sie es vorschlug.
alles liebe an euch!
ilse

_________________
ich suche nicht des lebens sinn, weil ich dieser selber bin (ilse kilic)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Misteltherapie
BeitragVerfasst: 18. Jul 2013 21:47 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Prof. Beuth aus Köln hat in einem Vortrag gesagt, dass 80 % der BK-Frauen Mistel spritzen, dass sie aber nur 4 % der Frauen wirklich was bringt. Ich habe diese These einer Ärztin erzählt, die an einer auf Komplementärmedizin ausgerichteten Klinik arbeitet und die meinte wiederum, dass sie glaubt, der Prozentsatz der Frauen die Nutzen ziehen sei aus ihrer Sicht höher. In ihrer Klinik setzt man zur Reduzierung von NWs während der Chemo Mistel in homöopathischen Potenzen ein, nach ihrer Aussage mit Erfolg.

Was also soll man glauben?

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Misteltherapie
BeitragVerfasst: 19. Jul 2013 06:46 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2012
Beiträge: 475
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hatte schon mal etwas über eine Studie geschrieben,in der ich mich gerade befinde.
Es geht darum,Patienten zu beobachten,bei denen sich zirkulierende Tumorzellen im Blut befinden.
Es wird untersucht,ob sich durch Mistelgaben diese Zellen in ihrer Anzahl verändern.
Nicht die Verringerung der NW u.die Steigerung des Wohlbefindens steht im Vordergrung,das wurde in anderen Studien ja schon belegt.
Hier soll eben beobachtet werden,wie sich Krebszellen unter Mistel verhalten.
Ein sehr interessanter Ansatz-kann Mistel das Immunsysthem soweit beeinflussen,das es diese Zellen ausschalten kann?
L.G.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: