http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzDiagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ??????? : Alternative Therapien
Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018 18:15

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6258

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ???????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 16:23 

Himmelsterne,
versuche es noch einmal hoffe das es klappt.
Vor ca. 4 Wochen Diagnose Brustkrebs beidseitig hormon rezeptur abhängig. Ich fiel erstmal in ein dunkles Loch.Heilte zwei Tage ununterbrochen.
Haben sich die Ärzte nicht doch geirrt????
Donnerstag Diagnose Samstag krebstag in Heidelberg.
Ich bin gleich nach Heidelberg zum Krebstag neue Methoden Forschung und Technik bei Krebs
T Killer Zellen die den krebs auffressen man braucht nur eine Pille schlucken am Tag.
Eventuell in zehn Jahren als Therapie möglich.In 10 jahren für mich zu spät!
Alle herkömmlichen Methoden erschienen mir sehr fragwürdig
Hatte das Gefühl in eine Geldmaschienerie der Ärzte und Pharmaindustrie zu geraten Du bist nr.9999
bekommst die gleiche Therapie wie nr 1 bis 9998 es gäbe anscheinend keine anderen positiven Therapien.
Obwohl Frau Prof.Dr Habermann aus München 2009 in Orlando einen Test den Sie mit erstellt hat vor dreißigthausend Krebsspezialisten in Orlando vorstellte das 95 % aller Chemotherapien nicht notwendig sind aber dennoch weiterhin täglich gemacht werden, frage ich mich warum?????????
Ich suchte weiter.
Kam auf die Galvano Therapie in Bad Aibling ein rest Angstgefühl blieb in mir Ich war nicht Hundertprozent überzeugt.
Dann erzählte mir meine Freundin Marianne von der regionalen Chemotherapie in Burghausen wo sich eine Freundin von Ihr wegen Darmkrebs Therapieren läßt.
Von Prof. Aigner wir fuhren Beide dort hin zu einem Beratungstermin.
Prof. Aigner war der erste Arzt der sich wirlich 1 1/2 Stunden Zeit nahm und uns seine Therapie an Hand von vorher nachher Beispielen erklärte und warum seine Therapie wikungsvoll ist.
Seit diesem Tag habe ich keine Ängste mehr gehabt und wußte genau hier bin ich sicher angekommen.
Ich bin jetzt zu meiner zweiten Behandlung hier in Burghausen und habe durch Zufall die Freundin von Marianne Heute hier getroffen.
Sie hatte Ihre zweite Therapie und Ihr Tumor (ca 3-4 cm groß) ist auf dem MRT nicht mehr zu sehen.
Laut professor Aigner braucht sie keine weiteren Therapien mehr.
Ich denke es gibt doch noch von Vielen von uns die Hoffnung andere Wege zu gehen die nicht so schmerzhaft und stark eingreifend auf unsere Gesundheit sind.
Im rechts der Isar wird die regionale Chemotherapie bisher nur bei Leberkrebs erfolgreich eigesetzt teilte mir ein Arzt mit.
Ich bin mir ganz sicher das ich in ein paar Wochen diese hinterhältige Krankheit überwunden habe.
Ich möchte mit meinem Beitrag auch anderen Mut machen mehr bei Ärzten zu hinterfragen und sich nicht von Ärzten verrückt machen zu lassen.
In Heidelberg wurde uns mitgeteilt bis ein Krebstumor im Körper sichtbar ist vergehen 5 Jahre
warum dann die Eile??????
Wird der Krebs entdeckt wird von den Ärzten soviel Druck auf den Patienten gemacht als würde man wenn man sich nicht sofort operieren läst übermorgen alles zu spät sein und man sich die Radieschen bald von unten ansehen kann.
Mein Vater wird demnächst 92 jahre alt vor ca 14 Jahren hatte er Darmkrebs es ist nie wieder was zurückgekommen 80cm vom Darm wurden entfernt keine Bestrahlung und ohne Chemo hat er es bis Heute überlebt. Auch er hatte einen Arzt gefunden.
Jeder muß seinen eigenen Weg finden und sich entscheiden aber ich rate Jedem den Weg den er geht zu prüfen um Ihn gut zu kennen damit man sich nicht verirrt.
Auch bei Rezidiven ist diese Methode möglich.
Ich hoffe Einigen von Euch Mut gemacht zu haben und erstmal mehr zu hinterfragen welches ist der beste Weg für mich.
Denkt an die 5 Jahre die der Krebs Euch schon in den Krallen hat ohne sich zu zeigen!
Ich wünsche Euch Allen Gesundheit und ein Langes Glückliches Leben.
Mona


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 16:49 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 220
Wohnort: wien
Geschlecht: nicht angegeben
hallo,
bin ein wenig sprachlos, natürlich die Ärzte nützen das aus , der Schock sitzt tief . Nach meiner OP fragte ich mich auch immer wieder ob es Alternativen gegeben hätte. Vielleicht was ausprobieren , aber das bieten sie leider nicht an. xsmile022x

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 18:36 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4771
Geschlecht: männlich
Hallo Moni,

gerade habe ich mir den Professor Aigner einmal "reingezogen".
Ja, die ist mir sogar bekannt und eine von uns hat so eine Therapie gemacht.
Allerdings war mir nicht bekannt, dass diese Therapie auch in anderen "verkrebsten oder metastasierten" Körperteilen als der Leber angewandt wird.
So ganz genau weiß ich nicht, was ich davon halten soll.
Dir wünsche ich viel Glück, wenig Nebenwirkungen, vollen Erfolg und bitte berichte doch, wie es dir dabei geht.

Liebe Grüße für dich von Rotraut


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 18:47 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 793
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Hallo,

auch mir war nicht bekannt, dass diese Therapie auch in anderen "verkrebsten oder metastasierten" Körperteilen als der Leber angewandt wird.

Ich fühlte mich nie als Nummer, sondern gut betreut und wurde auch immer gut beraten.

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --


Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 18:53 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 01.2013
Beiträge: 447
Geschlecht: weiblich
Himmelsterne hat geschrieben:
Denkt an die 5 Jahre die der Krebs Euch schon in den Krallen hat ohne sich zu zeigen!


Zu dem Satz möchte ich doch was schreiben: Mein Krebs war extrem schnellwachsend, der hat auch keine 5 Jahre gebraucht um sich zu zeigen. Das ist eine sehr allgemeine Behauptung ^^

Grüße von Flora


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 19:32 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1239
Wohnort: unbekannt verzogen
Geschlecht: weiblich
und der Bruskrebs, der aufgrund seiner geringen Wachstumsrate schon 5 Jahre im Körper einer Frau vor sich hin existiert, hatte auch schon 5 Jahre Zeit in alle Richtungen zu streuen-
Unter diesem Aspekt möchte ich mich nicht allein auf eine alternative Methode verlassen.

_________________
Liebe Grüße
Traudel



[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild

Hinfalllen.....aufstehen.....Krone geraderücken.....weiterlaufen


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 20:02 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2012
Beiträge: 101
Geschlecht: weiblich
also eine andere Frage was kostet die Therapie meiner Meinung nach ist das zu einfach nur immer eine Tablette schlucken dann in vier Wochen ist der Tumor weg glaube ich nicht oder habe ich was falsch verstanden lg. Heide

_________________
Wenn du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her

url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 21:15 

Also erst mal eine Antwort an Heide,
Du hast mit recht was nicht verstanden die Tablette einmal am Tag bezieht sich auf die T Zellen Therapie die in Heidelberg getestet wird und nach Aussagen von Dr Jäger Hhef der Uni klinik Heidelberg eventuell erst in 10 Jahren auf den Markt kommt wenn überhaupt es jemals funktionieren sollte.

Dann eine Antwort an Traudel,
das mit den fünf Jahren wurde uns am Krebsinformationstag in Heidelberg mitgeteilt weil ich und eine andere Patientin der Meinung waren das wir erst jetzt vor kurzem den Krebs bekommen haben dort teilte uns dann der Chefarzt der Krebsklinik in Heidelberg mit bevor der Krebs sichtbar wird hat man Ihn schon fünf Jahre im Körper.
Für mich war das auch neu.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 21:29 

Dann möchte ich noch etwas über professor Aigner sagen er hat las Chefarzt in normalen kliniken gearbeitet
hat die systematische Chemotherapie angewand und die Leiden der Patienten gesehen.
Hat dann mit anderen Ärzten weitergeforscht und ist auf die regionale Chemotherapie gestoßen
Mit der er nun schon 20 jahre erfolgreich arbeitet.Sie kann bei jedem begrenztem tumor eingesetzt werden
Damit Ihr ein Bild davon bekommt die regionale Chenotherapie ist um ein vielfaches stärker als die systematische Chemotherapie wird aber nur kurz direkt auf den Tumor geleitet und dann wieder ausgeleitet geht also nicht durch den ganzen Blutkreislauf deswegen gibt es wenig Nebenwirkungen und das Immunsystem wird nicht angegriffen.
Ich habe nach der ersten Therapie 3 tage später wieder gearbeitet war nur etwas müde und hatte leichte übelkeit nach drei tagen war ich wieder okay.
Morgen fangen wir mit dem zweiten Zyklus an.
Am Freitag kann ich wieder nach Hause
Ich werde Euch dann weiter berichten.
Danke aber Allen die mir Glück wünschen und wünsche Euch das Gleiche


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose Brustkrebs beidseitig Alternative Methoden ????
BeitragVerfasst: 26. Mai 2013 21:55 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 793
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Himmelsterne hat geschrieben:
Also erst mal eine Antwort an Heide,

Dann eine Antwort an Traudel,
das mit den fünf Jahren wurde uns am Krebsinformationstag in Heidelberg mitgeteilt weil ich und eine andere Patientin der Meinung waren das wir erst jetzt vor kurzem den Krebs bekommen haben dort teilte uns dann der Chefarzt der Krebsklinik in Heidelberg mit bevor der Krebs sichtbar wird hat man Ihn schon fünf Jahre im Körper.
Für mich war das auch neu.



Hallo,

diese Aussage mit 5 Jahren ist nicht richtig, denn laut Breast Cancer entwicklet sich ein Brusttumor 10 Jahre, ehe er gefühlt und erkannt wird

Heide fragte, was eine Therapie kostet ...... denn sie wird ja nicht kostenlos sein und auch eine Geldmaschinerie oder ?

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --


Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker