http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzAHB - hat ein Sinn? Reha... Kur? : Erkrankung- Job, Krankenkasse, Rechtliches und mehr...
Aktuelle Zeit: 13. Dez 2018 22:10

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7723

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 06:17 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen,

eine Woche ist seit meiner letzten chemo gelaufen, muss noch die Bestrahlung 6 wo machen.

was ist mit AHB? Die Onkokranke haben Anspruch, in der Klinik sprach aber keine davon. Sie vergiften nur gut, haben aber kein Entgiftungprogamm - muss selbst etwas unternehmen.

Hat ein Sinn AHB zu beantragen? Was ist das? Krankenhauseinrichtung? Mit Reha bin ich durch Vorerkrankung bereits bekannt - habe keine Lust von mir allein so etwas zu beantragen. Vielleicht werde ich die vom Arbeitsamt für die Erwerbsminderungsrente gezwungen zu beantragen, der mich jetzt noch nicht übernehmen will, Einspruch auf Arbeitlos 1 habe ich noch: mit Beschäftigung in Vollzeit die Beitrage bezahlt, entlassen während Krankschreibung, jetzt Krankengeldende, ich bin noch in der Behandlung - Krank- und Pflegeversichert noch ein Monat.

Wer hat AHB gemacht -werde dankbar für die Ratschläge.

Mich selbst interessiert mehr eine Kur, vielleicht Ayurveda, die hat ein super Entgiftungs-/Reinigungsprogramm.
Bin mit der bereits vertraut, da habe ich den ganzen Tag kein Stress, Kantinenessen gleich mit blöden Vorträgen über gesunde Ernährung wie bei Reha.

LG
nadja
PS. vielleicht klingt mein Beitrag etwas "aggressiv" - ich kämpfe gegen Krankheit und Nebenwirkungen, jeder weiß - das ist nicht einfach, muss mich noch mit Behördenkram jetzt beschäftigen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 06:52 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2152
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Nadja,

ich war auch skeptisch.
Bei mir kam w#hrend des Chemoaufenthaltes die Sozialtante des KH und hatte einen Antrag für die Schwerbehinderung und die REHA dabei.

Wende dich doch an das KH,Das geht schneller, da liegen auch die Berichte und kompetente Personen stehen dir zur Seite.

Kuren gibt es so eigentlich nach einer Krebstherapie nicht.
Die Entgiftung mag der eine, der andere nicht, ich denke, das ist deine Privatsache.

Mir hat die AHB geholfen
a)bewegungstechnisch..Ich kam mit o Kraft an und hatte mein Ktafzkontingend um 75 Prozent aufgefüllt.
b) mir tat die Ruhe einfach gut
c)ich habe gespürt dass ich mit meinem Leid, meiner Entwurzelung nicht alleine war.

Ich empfehle dringend einen solchen Ortswechsel.

LG Angela

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 07:12 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Liebe Nadja,

was bei Dir nun ansteht ist ja die Sicherung Deines Lebensunterhalts wenn das Krankengeld ausläuft!

Da ist jetzt Handlungsbedarf, wobei es bestimmt keine Probleme geben wird zum aktuellen Zeitpunkt! Dann bist Du ja weiter kranken- und pflegeversichert!

Für eine AHB bzw. Anschluss-Reha .......... so hatte ich dies (weil ich nicht direkt fahren wollte) ......... ist die jeweils "letzte" Klinik zuständig. Du solltest direkt zu Beginn der Bestrahlung nach dem Sozialdienst fragen, die dann wirklich alles in die Wege leiten werden! Bei mir war das Brustzentrum zuständig, weil der Abschluss meiner Therapie die Operation war!

Ich kenne es -auch von anderen so-, dass man gefragt wird, was man möchte. Im Rahmen dessen was die Krankenkassen (bzw. in NRW die Arge-Krebs) im Angebot haben kann es berücksichtigt werden!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 11:14 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo,
ja, das stimmt, ich habe Pech von allen Seiten, dass bei mir BK so spät diagnostiziert wurde und bei Krankengeldende ich noch nicht fertig mit Behandlung bin.

jetzt brauche ich zeit (6 Monaten, 1 Jahr?) zur kraft zu kommen und mein Lebensunterhalt zu decken. Viele fragen, ob ich verheiratet bin - bin ich und was? Ich habe doch keinen Millionär geheiratet, es reicht schon, dass Mann die miete zahlt und ein Teil von Lebesmittel. Ist das alles? selbst die Rechnungen von Chemotherapie sind gewaltig. Ich habe immer mein Geld selbst verdient - und natürlich mache mich jetzt die Gedanken, mein Kopf funktioniert noch - wie weiter... Hauptsache gesund zu werden... und Bürokratie, dafür habe ich bereits, denke ich - Hornhaut!

Ich werde versuchen mich mit der Brusttante aus der Klinik wg AHB oder reha in Verbindung zu setzen, vielleicht werde ich keine machen. Ich habe e. Zweimännerhaushalt, mein 20jährige Sohn geht studieren und ist noch Zuhause, ist pflegeleicht, ich fahre mit dem Fahrrad in Kleingarten und bin da wie in Paradies... die Blumen, die Luft und versorge mich noch mit Salat, Kräuter, Beeren und etwas Gemüse. Man kann das günstig kaufen, aber die Qualität?

Natürlich schaffe ich jetzt sehr wenig oder sehr langsam, manchmal habe ich den Bedürfnis tagsüber zu schlaffen...jeder von euch weiß was diese Kraftlosigkeit und Müdigkeit mit uns macht.

Es gibt noch die andere Sachen - zB. nach der Opi gleich Chemo, jetzt Bestrahlung ich hatte keine zeit sogar für Psychotherapie. Ich habe den Gefühl, dass die Sehnen von operierter Arm kurzer geworden sind oder warum ich keine Luft in geschlossen Räumen kriege ... und die Treppe ist so ein Mist!

LG
nadja


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 12:14 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2152
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Nadja,

und genau dafür ist die AHB gut. Da bekommst du ein wenig stabilisierung der Seele, kommst körperlich zu Kräften und kannst ganz in Ruhe überlegen, wie und wann du beruflich wiedr einsteigen möchtest und auch kannst.Gönne dir diese Wochen.
LG Angela

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 14:50 

Liebe Nadja

Rechnungen von Chemotherapie????? Hör ich heut zum 1. Mal. Wie das?

Liebe Grüße von Bianka


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 15:13 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2152
Geschlecht: nicht angegeben
Ich musste auch einen Eigenanteil bezahlen---LG Angela

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 15:53 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5078
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Gehört jetzt eigentlich nicht mehr hierhin ....... Eigenanteil Chemotherapie ist "quasi" die Rezeptgebühr!

Wer die sonst nicht zahlen muss, ist bei den Medikamenten der Chemotherapie auch befreit!

Liebe Nadin,

möchtest Du unter
Austausch Brustkrebs

nicht im geschlossenen Bereich ein Thema zu DEINER AHB bzw. Reha aufmachen ?

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 16:10 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Ja da gehen die Meinungen auseinander. Dem Einem hilft eine AHB, dem Anderen nicht. Wenn dann noch der Ort so schrecklich weit von zu hause weg ist, man keinen Besuch bekommt und und und. Ich für mich, werde keine Reha mehr machen.
Um es mit Angelas Beispiel zu sagen: Ich bin mit 50% hingefallen und mit weniger als 10% zurück gekommen. Aber das ist ja bei jedem anders. Und jeder soll für sich entscheiden, ob man mag oder nicht.
Bei mir wurde die AHB von der Strahlenpraxis geregelt.

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 20. Jul 2016 17:42 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo meine liebe forumistinen,

melde mich später, habe plötzlich wider Fieber über 39 und bei dem Wetter! Friere unter Decke...
In der Klinik sagten dass mein Körper so reagiert.
Kämpfen und abwarten.
LG
Nadja :dash1:


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: