http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzIntraoperative Strahlentherapie, Rückfallquote kleiner... : Chemotherapie - Strahlentherapie
Aktuelle Zeit: 28. Mai 2018 12:05

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1436

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Intraoperative Strahlentherapie, Rückfallquote kleiner...
BeitragVerfasst: 3. Jul 2009 11:14 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2960
Wohnort: Otterndorf
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Rückfallquote kleiner als erwartet

Intraoperative Strahlentherapie bei Brustkrebs übertrifft Erwartungen der Mediziner - Rückfallrate liegt bei 1,5 Prozent der betroffenen Patientinnen

Die Fünf-Jahres-Ergebnisse der Intraoperativen Bestrahlung (IORT) beim Brustkrebs übertreffen die Erwartungen der Mediziner. Diese hatten gehofft, mit dem innovativen Verfahren Ergebnisse zu erzielen, die denen der konventionellen Methode zumindest vergleichbar sind. Doch statt der "normalen" Rückfallrate von rund 3 bis 5 Prozent in den ersten fünf Jahren nach der Operation, wird nach der Intraoperativen Bestrahlung nur bei 1,5 Prozent der Patientinnen erneut ein Tumor in der Brust entdeckt. Damit hat die Methode nicht nur den Vorteil, dass sie die herkömmliche Strahlentherapie um eine Woche verkürzt, weil ein Teil der Bestrahlung bereits während der Operation verabreicht wird, sie ist darüber hinaus offensichtlich sogar wirksamer als die herkömmliche Therapie.


DieTherapie zeigt Erfolg

Diese Erkenntnisse stammen aus der Universitätsmedizin Mannheim. Frederik Wenz, Direktor der Universitätsklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, wendet die Methode, mit der die postoperative Strahlentherapie ganz oder teilweise eingespart werden kann, bereits seit Jahren in enger Kooperation mit der Universitäts-Frauenklinik ebenso konsequent wie erfolgreich an. Am zertifizierten Brustzentrum der Universitätsmedizin Mannheim, unter der Leitung von Marc Sütterlin, wird geeigneten Patientinnen diese Behandlung angeboten.

Was kann die Methode?

Bei der Intraoperativen Bestrahlung wird noch während der Operation, nachdem der Tumor entfernt wurde, mithilfe eines mobilen Bestrahlungsgerätes eine Strahlenbehandlung durchgeführt. Das dafür verwendete Gerät zeichnet sich dadurch aus, dass die Strahlung mit hoher Präzision direkt im Tumorbett appliziert werden kann. Dies erspart den Patientinnen die Strahlentherapie des Tumorbettes über einen Zeitraum von ein bis zwei Wochen, die konventionell im Anschluss an Operation und Strahlentherapie der gesamten Brust angewandt wird.

_________________
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

Marcus Aurelius

wolkengedanken.de


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Intraoperative Strahlentherapie, Rückfallquote kleiner...
BeitragVerfasst: 3. Jul 2009 11:15 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2960
Wohnort: Otterndorf
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Intraoperative Strahlentherapie (IORT) mit schnellen Elektronen

Bestrahlungseinheit im Operationssaal

Die lokale Tumorkontrolle ist eine der Grundvoraussetzungen für den Erfolg einer Tumortherapie. Die
Strahlentherapie ist neben der Operation die erfolgreichste lokale Therapie in der Behandlung von soliden
Tumoren. Entscheidender Faktor ist hierbei die applizierte Gesamtdosis. Neue Studien zur lokalen
Dosiseskalation zeigen eine signifikante Verbesserung der lokalen Kontrolle und des Gesamtüberlebens.
Umgebende Risikostrukturen erschweren oder verhindern jedoch häufig eine adäquate lokale
Dosisapplikation. Die intraoperative Bestrahlung (IORT) mittels Elektronen ist eine relativ neue
Bestrahlungsform die während eines chirurgischen Eingriffs durchgeführt wird. Sie erlaubt die kleinvolumige
Bestrahlung eines besonders rezidivgefährdeten Areals mit einer hohen Einzeldosis unter Schonung von
Risikoorganen. Bewegliche Organe wie. z.B. Darmschlingen können während der Bestrahlung aus dem
Elektronenfeld ausgelagert werden. Auch Nerven und Gefäße oder retroperitoneale Organe wie z.B. die
Nieren sind nach entsprechender Mobilisierung in vielen Fällen auslagerbar. In den meisten kurativen
Therapieansätzen ist die IORT als Boostkonzept (d.h. lokale Dosiseskalation) in die Strahlentherapie
eingebunden. Durch die IORT kann ein erheblicher Teil der Gesamtdosis (ca. 20-30 %) unter weitgehenderer
Schonung der Risikostrukturen appliziert werden. Studien zum Einsatz der IORT haben eine signifikante
Verbesserung der lokalen Kontrolle und des Gesamtüberlebens für Rektumkarzinome, Weichteilsarkome,
Magenkarzinome, Pankreaskarzinome, Nierenze
llkarziome und gynäkologische Tumoren ohne wesentlich
erhöhtes Nebenwirkungsrisiko gezeigt.

_________________
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

Marcus Aurelius

wolkengedanken.de


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Intraoperative Strahlentherapie, Rückfallquote kleiner...
BeitragVerfasst: 3. Jul 2009 14:03 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Das klingt vielversprechend. Ich kann mir nur den realen Ablauf nicht so recht vorstellen. Es müsste ja ein Strahlendoc bei der Op anwesend sein und dem Chirurgen in der offenen Wunde herumpfuschen, - oder wie.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Intraoperative Strahlentherapie, Rückfallquote kleiner...
BeitragVerfasst: 3. Jul 2009 14:08 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2960
Wohnort: Otterndorf
Geschlecht: nicht angegeben

_________________
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

Marcus Aurelius

wolkengedanken.de


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Intraoperative Strahlentherapie, Rückfallquote kleiner...
BeitragVerfasst: 3. Jul 2009 17:41 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Das ist toll!

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker