http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzposttraumatische reifung? : Kreuz und Quer
Aktuelle Zeit: 28. Mai 2018 12:00

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 703

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 12. Dez 2017 20:30 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
höhere "reifungswerte"? ist da was dran?
hm - ich bin nicht sicher, ob ich nicht lieber unreif gebleiben wäre und dafür ohne trauma.
außerdem mich stört, dass die psychologin immer von brustkrebspatienten spricht, schließlich sind wir doch frauen und also patientinnen. und das thema?
ich stells mal hier ein, wer sichs anhören mag, mich würde interessieren, was ihr dazu denkt.

https://www.youtube.com/watch?v=RdN17hp ... ture=share


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 13. Dez 2017 00:32 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2539
Geschlecht: weiblich
Oh ja liebe Ilse,
mein positiver Aspekt bist Du und Ihr alle hier im Forum!

Ja stimmt, die Doktorin spricht von Patienten, die Moderatorin von Patientinnen.

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 13. Dez 2017 01:28 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
mensch moni, jetzt bin ich aber gerührt. DU HAST JA RECHT!
all die wertvollen menschen mit herzenswärme, de ich kennenlernen durfte.

ich umarm dich!
dein eselchen :bigkiss:

PS.: wahrscheinlich bin ich unbescheiden, aber es wär schon schön gewesen, all das ohne krebs. ich weiß, das war nicht möglich und es wäre nicht möglich gewesen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 13. Dez 2017 15:42 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5075
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Habe jetzt gerade gelernt mache beim Schreiben hier keine Stunde Pause .... Text ist also weg :dash1:

Schlussfolgernd könnte man sagen, dass Menschen an ihren Aufgaben wachsen ..... Brustkrebs braucht man also nicht !!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 13. Dez 2017 19:06 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 2356
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Ich sage Mal so. Den Brustkrebs hätte ich nicht gebraucht. War die schlimmste Zeit in meinem Leben.
Allerdings muss ich auch sagen, mich hat er verändert. Ich denke viel öfter an mich und mache öfter das was mir Spaß macht und gut tut. Ich lasse mir viel weniger gefallen und ich kann NEIN sagen. Egal was man von mir denkt. Was ich nicht will mache ich auch nicht.
Mein Mann meinte irgendwann Mal , was ist los, sonst haste das oder jenes doch auch gemacht. Meine Antwort, das war einmal, gewöhne dich dran. Hat er :midi27: .
Meine Tochter sagte zu mir, Mama, du gefällst mir nach der Krankheit noch besser als vorher.
Natürlich habe ich auch heute noch Ängste und die werden wahrscheinlich immer bleiben, aber ich versuche jeden Tag wenigstens ein bisschen was zu genießen.
LG Karin :bigkiss:

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 18. Dez 2017 20:25 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2013
Beiträge: 276
Geschlecht: weiblich
Liebe Ilse,

wie sehr mich solche Studien und Aussagen einfach nur noch nerven, kann ich gar nicht sagen.

Das einzige, was ich gelernt habe und worin ich gereift bin und noch weiter Reife ist den Aussagen der Studien nicht zu trauen.

Schon wieder sind 2/3 der Patientinnen an der Erkrankung gereift, wie 80 % der Brustkrebserkrankten geheilt sein sollen.

Ich frage mich, ob da nicht doch System dahinter steckt. Ich nenne das Verharmlosung. Damit werden immer wieder Gründe geliefert, die dazu beitragen, dass die abfallenden Prozente auf unserem Schwerbehintenausweis gesundheitlich und rechtlich nicht in Frage gestellt werden. 80 % sind doch geheilt und sogar jetzt auch noch gereift. Es geht mir doch besser, als vor der Erkrankung. :lol27: :uebel:

Schrecklich ich bin am Krebs gereift. Nein, das bin ich auf keinen Fall.

Du musst jetzt positiv denken, was einen Druck ausübt.... Ja da stimme ich zu. Du hast doch die Chemo und Bestrahlung und Antiöstrogenbehandlung hinter dir, jetzt geht es dir gut. :yahoo:

Ich hör lieber auf :meimei:

Liebe Grüße und danke für´s einstellen Ilse :bigkiss:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 25. Dez 2017 19:16 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2015
Beiträge: 104
Geschlecht: männlich
Liebe trisha,

ich verstehe dich sooooooooooo gut.

Ich brauche das auch nicht, dass mir jemand mit einem "wissenden" Lächeln nahebringen will, :boys_0291: dass man das "Alles" (sprich Krebs) positiv sehen müsse. :boyboxen: Müsse schon gar nicht.

Bevor ich jetzt mich in diesen Unsinn hineinsteigere, :boys_0275: höre ich jetzt auf. Ich brauchte keine Krankheiten, die mein Leben unmittelbar bedrohen, um bewußt zu leben. Das tat ich nämlich schon über 40 Jahre vorher. Die Kindheit klammere ich mal aus.

_________________
Liebe Grüße
Sophia


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 27. Dez 2017 11:32 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
ja, ihr lieben, ich hätte den krebs auch wirklich nicht gebraucht. ob er mich verändert hat, ich weiß es gar nicht, weiß ja nicht, wie ich "ohne" wäre.
insgesamt sehe ich in dem artikel den versuch vieler frauen, das ganze nicht nur mit einem weinen, sondern auch mit einem schnumzeln zu bewältigen. vielleicht auch, dem schrecken IRGENDETWAS entgegenzusetzen.

das schmunzeln fällt leichter, je mehr man es hinter sich lassen kann. und das kann nicht jede von uns, weil es ja für einige weiter geht mit behandlungen und angst. hab ja selbst eine zweite erkrankung erlebt.

ja, carmen, dass es durchaus auch druck macht, ich denke auch gerade an meinen behindertenausweis, der nicht verlängert wurde, da bin ich ganz bei dir. auch das wort "schrecklich gereift" bringt vieles auf einen punkt.

alles liebe an dich und auch an dich, sophie und karin! und ja, karin: mit dem genießen versuche ich ganz bei dir zu sein. jeden tag ein bisschen was.

herzich
suzie


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: posttraumatische reifung?
BeitragVerfasst: 28. Dez 2017 23:49 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 05.2013
Beiträge: 43
Wohnort: BaWü
Geschlecht: weiblich
Liebe Trisha, liebe Ilse,
Das kann ich alles nur unterschreiben, auch im Hinblick auf die nicht verlängerten Schwerbehindertenausweise. Ich fühle mich weder geheilt noch fit, im Gegenteil. Auch nicht immer fit genug, um meine beiden Jobs zu bewältigen. Habe viele Tage, da könnte ich verzweifeln, z.B. über mein dünnes Immunsystem, meine viel zu schnell entladenen Tagesenergien.
Und auf die "posttraumatische Reifung" kann hier doch jede gerne verzichten und wie Ilse es schrieb, nicht jede kann so im Nachhinein drüber schmunzeln, die Allerwenigsten. Dieser Begriff zeugt meiner Meinung nach auch von ärztlicher Arroganz.
Hab heute wieder mal einen "Bäh-Tag"...
Liebe Jahresend-Grüße an Alle
von Ingrid


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker