http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzclub der roten bänder : Bücherecke - TV - HP`s Betroffener, Gedichte und Geschichten
Aktuelle Zeit: 16. Jan 2018 22:20

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1166

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 19. Mär 2016 23:55 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4295
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
hm, CLUB DER ROTEN BÄNDER
es gibt ja (angeblich) auch eine fernsehserie - ich sah sie nie, sie wurde aber überall gelobt. und als ich nun am bahnhof stand, sah ich ein taschenbuch darüber.
der untertitel: "glaub an deine träume und sie werden wahr" ging mir sofort auf die nerven.
aber ich war neugierig. es kostete 9 euro und ich hatte für die zugfahrt (9 stunden) nichts zu lesen.

aber: jetzt mal abgesehen von einem leicht zwanghaften versuch, witzig und optimistisvhj zu sein, ist das buch gut.
der autor, es ist autobiografischz, hatte als kind krebs und verlor ein bein,
und lange - 10 jahre lang - wusste er nicht, ob er gesund wird oder stirbt.

das buch erzählt aber nicht so sehr die geschichte seiner behandlungen usw., sondern er versucht, die "weisheiten" (naja), also die "erkenntnisse", die er zwangsläufig gewonnen hat, gewinnen musste, zu vermitteln.

es sind also einige tipps drin und manche davon sind wirklich gut, und, naja, viele von uns haben diese auch selber entwickelt, also es ist jetzt nicht alles BRANDNEU, aber doch insofern neu, als es ein sammlung ist, die wohl tut, in der man sich wieder entdecken und manches entdecken kann.

nun gut. ja man kanns lesen und manches kann man vielleicht brauchen und manches beinhaltet einen TROST.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 20. Mär 2016 02:16 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2014
Beiträge: 835
Wohnort: FRIESLAND
Geschlecht: weiblich
die serie war für junge leute,es gab fantastctische sachen wie spielen um geld im kh für eine prothese des führers. leo. es war besonders,alle hielten zusammen.
ein junge im koma,traf alle im nah tod erlebnissen in einem schwimmbad.
also,mitreissend -aber so leicht. keiner schrie bei spritzen,keiner spuckte bei der chemo,alle konnten alleine extrem gut rollstuhl fahren und ballspielen in demselben.
ich sah 3x zu.alles in allem grosse geschichte im gemeinschaftslehre. tv eben.
sie wurde hochgelobt im aspieforum,die rolle des aspies !
den rest liess man da weg. ich beschwerte mich und die ,nun ehrlich über kr...will ich nicht nachdenken. war ein kommentar zu meinem text.
es war eine gang von aspie,magersucht,krebs ,übergewicht,alzheimer.
sie war wie die windsurferserie von früher st peter ording,nur auf krebs und co.
aber ,man sollte sich selbst ein bild machen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 20. Mär 2016 11:31 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1290
Wohnort: Kraichgau
Geschlecht: weiblich
Die Sendung wurde hochgelobt und darum hatte ich mich entschlossen, sie anzuschauen. Allerdings habe ich nur ein paar wenige Teile gesehen. Hm, also. Das Thema kennen wir, aber die Umsetzung war hollywoodmässig. Alles sehr leicht, locker, keine Probleme in diesem Sinne, unterhaltend, aber nicht nachvollziehbar. Manchmal hatte ich das Gefühl, in einem 5 Freunde Buch zu sein......

Ich wollte eigentlich erst das Buch lesen, aber nach den wenigen Teile verging es mir. Nun lese ich von dir, liebe Ilse, dass es gar nicht so schlecht sein soll. Unter den Rezensionen beschweren sich die Leser, dass es GAR NICHTS mit der Sendung hätte und darum gar nicht toll sei. Hach, so wird es für mich wieder interessant. Die Geschichte des Autoren ist bestimmt interessant und jetzt möchte ich wissen, wie er mit seinem schweren Schicksal umging.

_________________
Liebe Grüße
Steffi
Bild

G3, L1, NST, pT1c, pN0, R0, Her2: 0, Ki-67 40%, OP, Chemo, Bestrahlung, Tamoxifen, Anastrozol


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 20. Mär 2016 21:58 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 10.2007
Beiträge: 1025
Wohnort: Im Badisch'e
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Ilse

Habe auch nur einen Teil der Serie geschaut....naja, einer hat gereicht☺️

Aber da ich noch Ferienlesestoff brauche, und ich Deinem Urteil vertraue, werde ich mir das Buch kaufen....


Liebe Grüße

Ulla

_________________
Du kannst das Leben nicht verlängern noch verbreitern.....Du kannst es nur vertiefen


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 20. Mär 2016 22:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4295
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
huch, also die serie ist offenbar wirklich nicht so besonders :-) gut dass ich sie nicht gesehen habe.
naja ich hoffe es ist niemand enttäuscht vom buch.
das täte mir leid.
aber okay, es ist nicht so teuer und, den einen oder anderen satz kann man ja vielleicht brauchen :-)

_________________
ich suche nicht des lebens sinn, weil ich dieser selber bin (ilse kilic)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 24. Mär 2016 13:04 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1290
Wohnort: Kraichgau
Geschlecht: weiblich
Nun, ich habe das Buch ausgelesen und es hat mir gefallen! Ich mag seinen Humor, seine Leichtigkeit und seine Einstellung. Obwohl der Hintergrund alles andere als schön ist, habe ich das Buch sehr genossen. Ich denke, so muss man sein Schicksal einfach annehmen.

Nur der Vergleich mit den "gelben" Menschen hat mir nicht gefallen. Aber ist was persönliches. Ich mag die Farbe gelb nicht und verbinde damit eigentlich nur etwas Negatives. Aber ich weiß, welche Menschen er damit bezeichnet hat und ich kann es nur voll unterstreichen. Auch ich habe meine "gelben" Menschen.

Obwohl mir die Sendung nicht gefallen hat, kann ich das Buch wärmstens empfehlen.

_________________
Liebe Grüße
Steffi
Bild

G3, L1, NST, pT1c, pN0, R0, Her2: 0, Ki-67 40%, OP, Chemo, Bestrahlung, Tamoxifen, Anastrozol


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 24. Mär 2016 13:30 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4295
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
danke steffi, da bin ich froh!
ja das mit den "gelben" fand ich auch komisch, wieso GELB? versteh ich nicht. aber ja, ich habe natülich auch solche menschen, also die etwas besonderes in mein leben brachten, um es mal so zu sagen.
bussi
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: club der roten bänder
BeitragVerfasst: 14. Apr 2016 19:48 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 784
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich habe alle Folgen gesehen vom Club der roten Bänder
es wurde gezeigt, wie einem kotzübel bei der Chemo wurde und wie schlecht es ihm danach gin (sorry jetzt für den Ausdruck)
auch gestorben wurde da - also nicht nur locker leichte Kost.

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --

Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: