http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzBrustkrebs rechtzeitig und konsequent bestrahlen : Chemotherapie - Strahlentherapie
Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018 22:21

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 835

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Brustkrebs rechtzeitig und konsequent bestrahlen
BeitragVerfasst: 18. Dez 2008 18:37 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 10.2007
Beiträge: 83
Geschlecht: nicht angegeben
Brustkrebs rechtzeitig und konsequent bestrahlen

Zitat:

Verzögerungen und ein vorzeitiger Abbruch der Strahlentherapie erhöhen das Rückfallrisiko
Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium, die nach der Operation bestrahlt werden, haben offenbar ein geringeres Rückfallrisiko, wenn die Bestrahlung möglichst zeitnah nach der Operation begonnen und konsequent, ohne Unterbrechung, zu Ende geführt wird. Das berichteten US-amerikanische Wissenschaftler, nachdem sie die Daten von fast 7.800 Patientinnen mit Brustkrebs im Stadium I oder einem so genannten duktalen Carcinoma in situ (DCIS) ausgewertet hatten.

Als duktales Carcinoma in situ wird nicht-invasiver Brustkrebs bezeichnet, bei dem die bösartig veränderten Zellen noch nicht über die natürlichen Grenzen der Milchgänge hinausgewachsen sind. Von den in die Studie einbezogenen Teilnehmerinnen, die an einem DCIS oder Brustkrebs im Stadium I litten, hatten alle innerhalb von 12 Monaten nach der Operation eine Bestrahlung erhalten. Bei einem Teil von ihnen war die Strahlentherapie allerdings verzögert begonnen oder vorzeitig abgebrochen worden. Diese Frauen hatten, so die Analyse, ein erhöhtes Rückfallrisiko für die Krankheit.

Dabei stieg das Rückfallrisiko mit zunehmender zeitlicher Verzögerung an. So war es bei einer erst acht Wochen nach der Operation beginnenden Strahlentherapie um 14 Prozent erhöht. Begann die Bestrahlung zwölf Wochen nach der Operation oder acht Wochen nach der Chemotherapie, hatte es sich bei Brustkrebs im Stadium I bereits verdreifacht, bei DCIS sogar vervierfacht. Wurde bei Brustkrebs im Stadium I die Strahlentherapie nicht konsequent zu Ende geführt, sondern vorzeitig abgebrochen, erhöhte sich das Sterberisiko der betroffenen Frauen um 32 Prozent.

Die Studienautoren empfehlen angesichts dieser Ergebnisse, eine Strahlentherapie rechtzeitig und vollständig durchzuführen, um den Patientinnen die besten Heilungschancen zu geben.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker