http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzBrustkrebs-Forum - Leben mit und nach Brustkrebs :: Portal
Aktuelle Zeit: 17. Dez 2017 20:27

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   Aufbau speichern Blöcke ändern

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


  Uhr


  Neue Beiträge

Nebenwirkungen von Tamoxifen
von: karin Gestern 18:59 zum letzten Beitrag Gestern 18:59

posttraumatische reifung?
von: karin 13. Dez 2017 18:06 zum letzten Beitrag 13. Dez 2017 18:06

wichtig bei implantaten
von: Maca 12. Dez 2017 18:21 zum letzten Beitrag 12. Dez 2017 18:21

ein interview zu vitamin D
von: suze2 12. Dez 2017 17:55 zum letzten Beitrag 12. Dez 2017 17:55

Gepanschte Krebsmedikamente
von: suze2 12. Dez 2017 17:37 zum letzten Beitrag 12. Dez 2017 17:37

"Heilbewährungszeit"?
von: monima 10. Dez 2017 20:08 zum letzten Beitrag 10. Dez 2017 20:08

Ratgeber "Familiärer Brust- und Eierstockkrebs"
von: suze2 10. Dez 2017 12:54 zum letzten Beitrag 10. Dez 2017 12:54

SALSA STUDIE - genügen sieben jahre AHT?
von: rosaline 9. Dez 2017 20:04 zum letzten Beitrag 9. Dez 2017 20:04

lymphknoten transplanation - eine möglichkeit?
von: parallele 8. Dez 2017 22:04 zum letzten Beitrag 8. Dez 2017 22:04

prognosefaktor lymphozyten im tumor
von: suze2 8. Dez 2017 20:14 zum letzten Beitrag 8. Dez 2017 20:14

  Suche



Erweiterte Suche

Forum Intro

Herzlich willkommen im Forum «Mit Brustkrebs leben»!

Dieses Forum ist im Jahr 2007 auf private Initative aus dem Wunsch entstanden, an Brustkrebs erkrankte Menschen und deren Angehörige zu unterstützen.

Die Diagnose «Brustkrebs» verändert von einem zum anderen Tag das Leben – nichts ist mehr wie es war. Die Diagnose löst auch Ängste aus; Unsicherheit über die notwendigen Behandlungen und über die persönliche Zukunft macht sich breit. Betroffene Frauen berichten oft darüber, wie sehr sie sich in dieser Situation allein fühlten und fühlen.

Doch Brustkrebs trifft nie nur die Betroffenen; deren Angehörige stehen der neuen Situation, die auch ihr Leben grundlegend verändert, häufig hilflos gegenüber. 

Das Forum «Mit Brustkrebs leben» bietet Betroffenen und ihren Angehörigen eine Möglichkeit, sich auszutauschen. Hier finden sie Informationen über Behandlungswege und Neues aus der Forschung, aber auch Tipps zum Umgang mit den Folgen von (oft verstümmelnden) Operationen und mit den Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapien.

Die Inhalte der Beiträge geben die persönliche Meinung und Erfahrung der Mitglieder wieder, ihr Erleben der Krankheit und der Therapien. Unter diesem Aspekt verstehen wir uns als Selbsthilfegruppe zum Thema Brustkrebs.

Bekanntmachungen

wichtig bei implantaten
es soll niemandem angst machen: aber vielleicht im auge behalten.

Aufgeraute Brustimplantate können offenbar ein seltenes Lymphom begünstigen. Wird die Erkrankung rechtzeitig bemerkt, ist die Prognose allerdings sehr gut.
(...) Achten Ärzte und Patienten rechtzeitig auf Brustschwellungen und andere Symptome, lasse sich der Tumor mit einer guten Prognose entfernen.
Als Ursache für die Erkrankung werden chronische Entzündungsreaktionen an der aufgerauten Oberfläche des Implantats vermutet.


ZUM ARTIKEL:
https://www.aerztezeitung.de/medizin/kr ... Karzinom.x
Erstellt von: suze2, 12. Dez 2017 13:42 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

ein interview zu vitamin D
https://www.youtube.com/watch?v=zcXYac_ ... ture=share

vitamin D ist wichtig.
unbedingt sollte man den spiegel bestimmen lassen und gegebenenfalls muss man es zuführen (es gibt tabletten und tropfen).
Erstellt von: suze2, 11. Dez 2017 14:38 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

SALSA STUDIE - genügen sieben jahre AHT?
Wien/San Antonio – Frauen mit hormonabhängigem Brustkrebs nach der Menopause und nicht metastasierter Erkrankung sollten nach der Entfernung des Tumors per Operation sieben Jahre lang antihormonell behandelt werden. Zehn Jahre Therapie sind nicht notwendig, da sich das Therapieergebnis dadurch nicht verbessert, aber die Nebenwirkungen verstärken. Das ist das Ergebnis der Auswertung der sogenannten SALSA-Studie der österreichischen Studiengruppe für Brust- und Dickdarmkrebs (ABCSG). - derstandard.at/2000069778757/Antihormonelle-BrustkrebsTherapie-bei-Sieben-Jahre-sind-genug

zum artikel: http://derstandard.at/2000069778757/Ant ... sind-genug
Erstellt von: suze2, 8. Dez 2017 23:10 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Statistiken

Statistiken

Beiträge insgesamt: 125.282 | Themen insgesamt: 6.415 | Mitglieder insgesamt: 425 | Unser neuestes Mitglied: Susi Sorglos