http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzSpeicheldürse vergrößert : Metastasen und die Behandlungsmöglichkeiten
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2018 02:11

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4278

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 6. Dez 2012 19:20 

hallo Ihr lieben ,

ich schreibe mal wieder für meine Mama und wir sidn huete alle sehr geschockt wordem und wieder haben alle ein tief. Meinen Mama war heute in der Hämatologie zur Nachsorge gewesen und hat auch alles soweit geklappt . Dann hat sie nachgefragt weil sie seid ein paar Wochen unterhalb des Kinn´s eine vergrößerte Drüse gefühlt hat . Die Ärzte haben sie sofort weiter zu den Hals -nasen-Ohrenärzten geschickt und die haben sich das angesehn und SOFORT eine Biubsie gemacht. Also Stanz .Das wurde jetzt eingeschickt und am nächsten Freitag soll meinen Mama wieder hin kommen . Wir haben alle ganz viel Angst das wieder Krebs diagnostiziert wird . Was sollen wir denn nur tun ,warum nimmt es denn kein ende . Wir sind nur am weinen und wissen einfach nicht weiter .
Ich hab im netzt sschon mal gelesen das die gutartigen Tumore ohne Schmerzen wachsen und meist unterhalb vom Ohr sind . Bei meiner Mama ist es im Unterkiefer .Es hat zwar nicht geschmerzt und tut auch jetzt nicht weh aber es ist da und ich weiss das es wieder Krebs ist . Ich hab auch gelesen das es durch Strahlentherapie hervorgerufen wird . Wer weiß etwas über so Drüsen netzündungen und was kann man machen oder kommt auf uns zu ?Wäre schön wenn mir jemand antwortet .

Vielen Dank

Angie [smilie=cry.gif]


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 6. Dez 2012 19:33 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2011
Beiträge: 231
Wohnort: Frankfurt(Oder)
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Angi,
also ich will dir keine Angst machen,du solltest auf das Ergebnis der Biopsie warten. Bei mir war es so, dass ich am Hals einen vergrößerten Lymphknoten hatte,der sich hin und her schieben ließ. Mein Frauenarzt schickte mich ins Krankenhaus auf die Onko-Station. Die meinten,der Knoten müsse raus. Beim Durchchecken wurde auch in der Lunge eine Metastase gefunden.
Alles wurde operativ entfernt, und seitdem (fast 2 Jahre) bekomme ich Chemo. Es geht mir relativ gut, es haben sich seit 1 1/2 Jahren keine neuen Metastasen gezeigt,die Chemo scheint also ihre Arbeit zu leisten. Ich hoffe natürlich sehr, dass es noch ein paar Jährchen so bleibt, denn irgendwann wird die Chemo nicht mehr wirken. Dann gibt es hoffentlich noch etwas anderes...
Lasst den Kopf nicht hängen, das Leben ist nicht so schnell vorbei, es gibt noch viele Optionen!
LG Christina

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 6. Dez 2012 20:47 

Hallo christina ,

Danke as Du mir geantwrtet hast . Ja uns bleibt ja nix übrg als das wrten .Aber weist es ist so schrecklich zuzusehn wie andauernd wieder irgend ewtas zu kommt . Wann gibt es dnn malruhe rend wan kann dr Körper auch nicht mehr.Sie nimmt da Aremidex jeen tag und trotzdem sowas ? ich versteh es einfach nicht .Ich denk das wenn man das Medikament nimmt das der Krebs dann nicht wieder kommt in dieser Zeit .Und jetzt ist der doch da ? warum ???Haben diebei Dirden Luymphknoten am Hals auch so entdeckt und hat er Dir weh getan??? Meine ama merktnix. Nurdas er größer ist .

LG Angie


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 7. Dez 2012 18:36 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2011
Beiträge: 231
Wohnort: Frankfurt(Oder)
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Angie,
bei mir ist während der ersten Chemo auch eine neue Lungenmetastase gewachsen.Durch eine Chemo ist man nicht zwangsläufig davor geswchützt, jeder Körper reagiert anders. Nachdem ich die Medikation wechselte, ist die Metastase dann weggegangen.
Bei den Lymphknoten am Hals hatte ich keine Beschwerden, es war nur einer vergrößert, und das war schon Verdacht genug.
Ich wünsche deiner Mutti alles Gute!
LG Christina

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 7. Dez 2012 22:41 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Angie,
es tut mir sehr leid, dass sich bei euch so gar keine Ruhephase einstellen will! Die Warterei auf das Resultat der Biopsie ist so belastend, ich kann mir vorstellen, wie euch zumute ist. Ich schicke euch meine besten Wünsche, dass es Entwarnung gibt für deine Mama, und drücke euch die Daumen!
Mit herzlichen Grüssen,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 8. Dez 2012 11:56 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 407
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Geschlecht: nicht angegeben
Meinst du denn jetzt Speicheldrüse (wie in deiner Überschrift) oder Lymphknoten?? xconfused2x Eine vergrößerte Speicheldrüse ist ja oft etwas ganz harmloses, z.B. ein Speichelstein.

_________________
Liebe Grüße, Belinda


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 8. Dez 2012 23:22 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4366
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
also bitte noch keine panik - wie auch belinda würde ich sagen, es kann ja auch harmlos sein, IHR WISST ES NICHT.
das internet ist jetzt keine hilfe, da bekommt man immer mehr angst.
ich wünsch euch von ganzem herzen, dass es gutartig ist - es gibt so viele HARMLOSE GRÜNDE! aber natürlich musss es abgeklärt werden und das geschieht ja jetzt.

alles alles gute für euch!
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 9. Dez 2012 21:15 

Hallo ihr lieben ,

ich danke Euch allen . Ja es muß abgeklärt werden das ist richtig aber dei waret rei macht ein noch kränker . Die Nerven liegen einfach blank. @Belinda ,es ist die Speicheldrüse die gewachsen ist . Bei ´meiner Mama kommt noch hinzu das sie einen Morbus Casellmann hat bekannt als die Kimura Krankheit . .
Es ist wirklich viel für Sie und sie hat auch einfach keine Lust am Leben mehr .Immer nur Baustellen und keine Ruhe mehr. Ich würde ihr so gern alles abnehmen und kann es leider nicht . smi37.1 Sie ist so tapfer .

LG Angie


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 9. Dez 2012 23:14 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8233
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Angie,

ich hatte vor rund fünf Jahren auch einen Morbus Castleman; das Ding war so gross wie eine Grapefruit. Nach dessen operativen Entfernung fühlte ich mich wirklich sehr erleichtert! Morbus Castleman ist in der Regel gutartig. Morbus Kimura ist aber eine andere Krankheit, wenn auch eine gewisse Ähnlichkeit besteht.

Dass all diese Baustellen deiner Mama die Freude am Leben vergällen, ist gut nachvollziehbar. Da sehnt man sich wirklich nur noch nach Ruhe und will nichts mehr hören und sehen... Es ist schön, dass du ihr all das Schwere gerne abnehmen würdest; leider müssen wir alle unsere Lasten selbst tragen - wenn auch nicht allein. Unter anderem um solches Leiden mitzutragen, gibt es Foren wie dieses!

Ich wünsche dir und deiner Mama viel Kraft, um diese schwierige Zeit zu überstehen. Manchmal hift es, sich ganz bewusst auf die Dinge zu konzentrieren, die trotz allem gut sind - und sei es nur eine brennende Kerze in der Nacht. Ich habe soeben eine für euch beide angezündet!

Herzliche Grüsse,

Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Speicheldürse vergrößert
BeitragVerfasst: 10. Dez 2012 08:06 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 407
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Geschlecht: nicht angegeben
Also irgendwie blicke ich jetzt nicht mehr durch. Morbus Castleman ist eine Vergrößerung von Lymphknoten, die Kimura Krankheit hat mit Speicheldrüsen zu tun und hat eine gute Prognose! Sie kommt allerdings meist in asiatischen Ländern vor..... xconfused2x xconfused2x xconfused2x

_________________
Liebe Grüße, Belinda


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron