http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzLebermetastasen : Metastasen und die Behandlungsmöglichkeiten
Aktuelle Zeit: 18. Jun 2018 21:02

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7438

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 17:15 

:sad: Hallo Miteinander ich bin nach 2,5 jahren nach BK auch wieder da ,leider jetzt mit Lebermestasan Hormon positiv :sad: Ich bekomme am Freitag die erste Chemo wie ich sie richtig verstanden habe mit Dictyostatin aus Neerschwamm?und natürlich wieder taxotere.Ich war so positiv eingestellt und dann das ao69 zu zeit könnte ich nur weinen.Familie und freunde wollen mit immer gut zu reden und bei mir sein,aber trozdem fühle ich mich völlig alleine.
Wer ist von euch auch betroffen, und lebt schon länder damit............usw.


über Antworten würde ich mich freuen xf15x

Herzliche Grüsse

Suse x039x


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 18:03 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2693
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Ich bin nicht betroffen, aber ich melde mich trotzdem und wünsch dir alles Gute und dass die Chemo anschlägt !!!!

War dein Tumor damals Hormonrezeptoren negativ ?

Ich drück dir die Daumen....hier gibt es übrigens einen Thread "Metastaasen...." vielleicht findest du da jemanden, der dir weiterhelfen kann.....

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 18:12 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 942
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Suse,

es tut mir so leid, daß Dein CA nicht nach der 1. Therapie schon kapituliert hat. Das muß ein großer Schock für Dich sein. Diesen brauchte ich nur einmal durchstehen, waren meine Lebermetas und andere vor den Tumor entdeckt worden. Damals stand ich knapp vorm Leberkoma. Das war im Detember 2008 und mir geht es heute noch gut.
Ich wünsche Dir, daß die Chemo gute Arbeit leistet und die NW ausbleiben. Und weine ruhig, das muß auch mal sein und erleichert ein wenig.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 18:33 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 821
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hallo Suse

Ich habe seit 12/09 Lebermetastasen. Dazu habe ich auch noch Lungenmetas. Die Lebermetas wachsen und schrumpfen.

Bis jetzt geht es mir gut. O.k. mal sind kleine Nebenwirkungen der Therapien, aber im Großen und Ganzen geht es mir gut.

Also Kopf hoch, lass Dich von Deinem Doc mit den richtigen Medis behandeln. Vielleicht wirst Du die blöden Dinger dann los.

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 20:08 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 649
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Suse,
bisher habe ich keine Metas,hoffe ich jedenfalls,aber bin auch das zweite mal an Krebs erkrankt.
2008 Lungenkrebs, 2011 Brustkrebs, unabhängig voneinander.
Ich kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst. Langsam hat man sich von der Angst und den Strapazen
erholt, neue Hoffnung geschöpft und dann fängt alles von vorne an und Frau bricht völlig zusammen.
Du möchtest das nicht nochmal durchmachen, sicher denkst Du auch Du schaffst das nicht nochmal.
Aber das Weinen, die Zweifel und vielleicht auch die Wut mit der Du jetzt zu kämpfen hast, werden Dich auch stärken
und bald bist Du wieder bereit zu kämpfen.Ich glaube ganz fest daran.
Ich schicke Dir ein Kraftpaket und drück dich mal ganz fest xd060x
Liebe Grüße Eva


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 25. Jan 2012 22:41 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8232
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Suse,
dass du jetzt sehr niedergeschlagen bist und viel weinen musst, kann wohl jede von uns verstehen! Es tut mir leid, dass du nun nochmals eine Chemo durchmachen musst, wünsche dir möglichst glimpfliche Nebenwirkungen und dass die Chemo den Krebszellen samt und sonders den Garaus macht!!!
Ich schicke dir das Licht und die Wärme meiner Kerze und
grüsse dich herzlich,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 26. Jan 2012 01:16 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Liebe Suse,

das ist natürlich ein Schock für dich. Das ist eine schöne Sch**ße. Ich kann dein Weinen gut verstehen. Aber ein Mensch kann nicht immer weinen, irgendwann geht es auch wieder bergauf. Und laufend werden neue Behandlungsmethoden erforscht.

Ich wünsche dir neuen Mut und Kraft für die neue Chemo. Möge sie jede einelne Krebszelle vernichten! (Sozusagen Tröpfchen für Tröpfchen Qualität).

Lieben Gruß,
Kathi

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 26. Jan 2012 03:58 

Liebe Suse,

schöner Mist. Ich kann Dir keine Infos geben, aber ich schicke Dir ein Kraftpaket.

Ich wünsche Dir wenig NW und neuen Mut
Mut


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 26. Jan 2012 06:37 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 748
Wohnort: Ch-5400 Baden
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Suse

Ich schicke Dir ganz viel Kraft und Mut, damit Du diesen Lebermetastasen den Garaus machen kannst.

Liebe Grüsse
Ursula

_________________
Jeden Tag leben wie er kommt
LG Ursula
Bild
http://vergangenundzukunft.wordpress.com/


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lebermetastasen
BeitragVerfasst: 26. Jan 2012 08:22 

Hallo Suse,

meine besten Wünsche und Gedanken sind für Dich da.

Wenn diese Phase der Trauer und des sich Zurückziehens allzu lange dauert, wende Dich an Personen, die Dich unterstützen können.
Jeder Mensch hat aber trotzdem seine ganz eigene Art und vor allem Zeit, mit solchen Belastungen umzugehen.

Gib gut auf Dich acht, ja?

Herzlich,
Ute


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker