http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzKnochenmetastas: mit XGEVA (Denosumab) effektive Option : Metastasen und die Behandlungsmöglichkeiten
Aktuelle Zeit: 18. Jan 2018 20:54

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1565

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Knochenmetastas: mit XGEVA (Denosumab) effektive Option
BeitragVerfasst: 26. Feb 2012 19:44 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2673
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Mehr Lebensqualität trotz Knochenmetastasen: Denosumab verzögert SRE bei soliden Tumoren gegenüber Standardtherapie
5. Februar 2012 – Etwa 480.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Die Zahl der Neuerkrankungen, so schätzen Experten, werden bis zum Jahr 2050 um 30 Prozent zunehmen. Aufgrund des medizinischen Fortschritts können mittlerweile immer mehr Betroffene geheilt oder zumindest in einer stationären Phase gehalten werden. Bei vielen Patienten im fortgeschrittenen Stadium bilden sich sehr häufig Knochenmetastasen insbesondere, wenn es sich um ein Prostata- oder Mammakarzinom als Primärtumor handelt. Ossäre Metastasen können zu typischen skelettbezogenen Komplikationen (SRE) führen, die in der Regel mit starken Schmerzen und langen Klinikaufenthalten einhergehen. „Krebspatienten verdienen nicht nur die beste Chemotherapie, sondern auch die beste supportive Behandlung zur Prävention skelettaler Ereignisse und Aufrechthaltung einer hohen Lebensqualität“, so Prof. Dr. Marion Kiechle, Direktorin der Frauenklinik am Klinikum rechts der Isar, München.(Onkologie-Telegramm)
Onkologie-Telegramm

LG Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knochenmetastas: mit XGEVA (Denosumab) effektive Option
BeitragVerfasst: 26. Feb 2012 20:22 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1899
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Hallo Edith, danke für den Bericht.

Ich habe mir das Medikament auch schon ins Auge gefasst und werde meinem Onkologen damit auf den Senkel gehen :-)

Auch den Dr. Diel habe ich bereits kontaktiert.

ao81

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: