http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzVitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten : Körper und Seele - Ernährung, Sport - Seite 4
Aktuelle Zeit: 17. Okt 2018 10:20

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15431

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 10:19 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 974
Wohnort: Österreich
Geschlecht: nicht angegeben
Zu einer ausgewogenen Ernährung zählen max. 3 Eier pro Woche...und Innereien sind wirklich nicht so empfehlenswert, zumal man Masttiere ebenfalls mit künstlichen Vitaminen (A,D,K,E) vollstopft. Da nehme ich sie lieber gleich in Reinform, außerdem esse ich kein Rind, Schwein, Pute etc.
Einen bestehenden Mangel kann man meiner Meinung nach nicht mit Lebensmittel auf ein gesundes Maß anheben ohne dafür andere Werte hochzutreiben, die dann aber passen würden (wie eben das Beispiel mit dem Cholesterin unter AHT).
Ist halt nicht so einfach und sehr individuell.
Trotzdem danke Nicole für den Hinweis. Habe mich aber vorab schon mit der natürlichen Zufuhr beschäftigt. War leider keine Option (täglich mehrere kg Pilze, 3 x täglich Heringe...da alles klang nicht so umsetzbar). Freu mich aber schon auf die Sommersonne!

Lg
Sonja

_________________
Bild

Dreamsandme - mein Brustkrebsblog mit News und Infos aus der Krebsforschung


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 10:38 

Die beste natürliche Zufuhr kommt wirklich nur durch Sonnenlicht. Aus Nahrungsmitteln kann der Körper das Vitamin D z.B. nur bedingt aufnehmen und entsprechend umwandeln. Z.B. verhindert die Einnahme von Schmerzmitteln kombiniert mit einem Magenschutz, und das ist bei mir der Fall, die Aufnahme .
L.G.
Lena


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 12:03 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Mit zunehmendem Alter kann Sonne immer weniger in Vitamin D3 umgewandelt werden. Ein weiterer Grund, der für die Einnahme spricht.

Ich habe mir auch das Buch gekauft und finde es sehr gut.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 7. Mär 2011 19:48 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 779
Wohnort: östliches Ruhrgebiet/südliches Münsterland
Geschlecht: nicht angegeben
NicoleAC hat geschrieben:
In meiner Eigenschaft als "ich mag keine künstlichen Vitamine" wollte ich nur mal kurz anmerken, dass Vitamin D ebenfalls in Eiern und Leber enthalten ist.


Jo, es gibt auch noch andere Lebensmittel, die Vitamin D enthalten :mrgreen: , ABER bei einem Mangel kannste das damit nicht auffangen. Selbst mit den künstlichen Vitaminen dauert es längere Zeit, falls man keine sehr hoch dosierten Medis bekommt.

_________________

"Geh du voran", sagte die Seele zum Körper, "denn auf mich hört 'sie' ja nicht".
"In Ordnung", sagte der Körper, "ich werde krank werden, dann hat 'sie' Zeit für dich".


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 8. Mär 2011 11:33 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2360
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Eier sollte man aber nicht zu oft essen, wegen Cholesterin und Leber sollte nicht öfter als höchstens einmal im Monat gegessen werden wegen Schwermetalle und anderer Giftstoffe, die darin eingelagert sind. Sehr ungesund!

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 8. Mär 2011 17:47 

Emma0808 hat geschrieben:
Ansonsten ernähre ich mich sehr ausgewogen, reichlich Seefisch z.B. was eindeutig besser verträglich ist als Leber und Eier steht bei mir regelmäßig auf dem Speiseplan.
L.G.
Lena


Okay, aber Seefisch ist auch reichlich viel teurer als Leber und Eier. Ich bleib bei den Eiern xf15x .


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 8. Mär 2011 17:49 

Schnucks hat geschrieben:
Eier sollte man aber nicht zu oft essen, wegen Cholesterin


Naja, ich sach immer : Cholesterin braucht der Körper, um nicht als Pfütze auf dem Boden zu enden. Cholesterin ist keineswegs ungesund, und was die Pharmaindustrie da an Grenzwerten fabriziert liegt nur daran, dass die gerne ihren Kram verkaufen möchten.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 8. Mär 2011 18:27 

Beim gesunden Menschen mag das stimmen liebe Nicole, aber wenn man, wie ich schon schrieb, ne Chemo hinter sich hat und Tamoxifen und Aromatasehemmer nehmen muss, ist es schon angebracht auf die Leberwerte zu achten. Die sind irgendwann nämlich nicht in Ordnung und dann auch keine Erfindung der Pharmafirmen.......
Auf der Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol findest du den Vitamin D 3 Gehalt in Nahrungsmitteln, wenn du dann vergleichst wieviel in 100g Räucheraal, Lachs oder Sardinen im Vergelich zum Hühnerei enthalten ist relativiert sich das mit dem Preis.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 9. Mär 2011 11:36 

Sardine ist sehr preiswert, und trägt auch zur Vitamin D - Versorgung meiner Viecher bei, aber vermutlich nur, weil ich sie komplett verfüttere.
Isst du denn Sardinenleber ?
Was haben die gemessen, den Fisch oder das Fischfilet ?
Fischfilet ist jedenfalls keine adäquate Schildkrötennahrung, so viel weiß ich. Wenn, dann sollen die den ganzen Fisch fressen.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vitamin-D-Mangel bei Frauen in den Wintermonaten
BeitragVerfasst: 9. Mär 2011 14:01 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 779
Wohnort: östliches Ruhrgebiet/südliches Münsterland
Geschlecht: nicht angegeben
Fakt ist aber leider, bei einem Mangel kann man gar nicht soviel passendes Essen (hat mir auch der HA bestätigt). Daher muß/sollte man dann doch mal zu künstlichen Vitaminen greifen (es gibt diesbezüglich sicherlich schlimmeres) :mrgreen: .

_________________

"Geh du voran", sagte die Seele zum Körper, "denn auf mich hört 'sie' ja nicht".
"In Ordnung", sagte der Körper, "ich werde krank werden, dann hat 'sie' Zeit für dich".


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron
web tracker