http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzProblem Haarefärben-Eure Erfahrungen? : Körper und Seele - Ernährung, Sport - Seite 4
Aktuelle Zeit: 25. Apr 2018 19:48

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 13371

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013 16:49 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5075
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
ich nehm bei meinen jetzt weißen Haaren Sebamed Shampoo für graue Haare -das lässt man 3 Min. einwirken- und zusätzlich den Schaumfester, den ich an unterschiedlichen Stellen drauf pappe :mrgreen: . Dadurch wirken die Haare etwas dunkler!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013 22:53 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1503
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Hey Jutta,

hier in Bad Salzig ist ein Werksverkauf von Sebamed. Wenn Du mir schreibst, was Du genau nimmst und was es normal kostet, guck ich mal, ob und zu welchem Preis man es hier bekommt.

Ich habe ganze Tüte Pröbchen von denen bekommen. Ein Shampoo für graue Haare war aber nicht dabei x039x

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013 09:36 
Administratorin

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5075
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Ich hab jetzt gerade mal das große Brett vor meinem Kopf ein wenig angehoben :oops:

Das Shampoo ist von Alpecin und nicht Sebamed .......... also kein Wunder wenn es das von Sebamend für graue Haare gar nicht gibt :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 4. Jan 2015 19:21 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2014
Beiträge: 19
Wohnort: 16227
Geschlecht: weiblich
Meine Chemo ist am 10.01. vier Monate her.

Inzwischen ist die Kopfhaut wieder bedeckt. Dunkler Grauton, mit weißen Spitzen. Früher war ich dunkel mit hellen Spitzen - gefärbt. So alle 3 bis 4 Monate.

Ich wollte auf jeden Fall wieder färben.

Aber die Idee hier, dunkle Strähnen zu färben, muss ich mal überlegen.

Mir gingen die Haare nach dem Perjeta noch einmal aus.

_________________
Herzlichst Urs


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 5. Jan 2015 08:52 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2152
Wohnort: Mönchengladbach
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Urs,
ich war so dankbar, als wieder Haare kamen.Ja, überlegt habe ich auch, wieder zu färben.Aber nach 30 Jahren Färben/Tönen habe ich dann einfach diese neue "Farbe" akzeptiert.
Kein Friseur konnte mir ein Produkt nennen, das ohne harte Chemie arbeitet.
Keine kann garantieren, wie die Farbe jetzt angenommen wird....ja, ich bin jetzt dunkelgrau....aber auch dieser Ton hat etwas Interessantes.

LG Angela

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 5. Jan 2015 16:34 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 01.2013
Beiträge: 447
Geschlecht: weiblich
Ich färbe auch nicht mehr. Schon vor der Diagnose wollte ich oft mit dem Färben aufhören, habe es aber wegen dem gräßlichn Ansatz nie durchgezogen.

Als dannn dank Chemo die Haare weg waren war das genau der richtige Anlass für einen Neubeginn und seitdem lasse ich die Silberlinge wuchern.

Außer Teespülungen kommt mir nichts mehr an Farbe ins Haar.

LG, Flora


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 5. Jan 2015 16:52 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2014
Beiträge: 19
Wohnort: 16227
Geschlecht: weiblich
Ihr seid echt mutig. Ich färbe auch schon seid meinem 20. Lebensjahr einen dunklen Ton.

Ich wusste nicht, dass es nach der Chemo, so schädlich ist. Hatte mir schon vor der Chemo, die Farbe besorgt, die ich immer nahm.

Inzwischen habe ich aber mit Friseuse und Friseur gesprochen. Der Friseur hat immer ganz tolle Einfälle.

Ich habe aber noch etwas Zeit. Denke bis Ostern brauche ich noch die Zweitfrisur.

_________________
Herzlichst Urs


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 5. Jan 2015 20:47 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1291
Wohnort: Kraichgau
Geschlecht: weiblich
Ich gehöre zu den Frauen, die schon mit 20 Jahren die ersten grauen Haare bekommen haben und darum schon immer gefärbt haben. Irgendwann wollte ich auch nicht mehr. Aber gar nicht so leicht, wenn man dunkelbraunes Haar hat und es kommt ein weißer Ansatz. Wäre ja jetzt die Chance, die Haare weiß zu lassen. Mal sehen, wie sie nachwachsen, dann entscheide ich endgültig.
Aber das ist jetzt auch nicht ganz so leicht: von dunkelbraun auf weiß.
Vielleicht Strähnchen? Hm :rollingeyes:

_________________
Liebe Grüße
Steffi
Bild

G3, L1, NST, pT1c, pN0, R0, Her2: 0, Ki-67 40%, OP, Chemo, Bestrahlung, Tamoxifen, Anastrozol


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 7. Jan 2015 08:20 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 164
Wohnort: Hagenow
Geschlecht: weiblich
Nach meiner Chemo im Mai 2014 sind meine Haare sehr kräftig
geworden und viel.
Ich wollte auch wieder färben, aber jeder sagt mir, du siehst gut
aus, verschiedene Grautöne, das bekommt sooo kein Friseur hin.
Auch lass ich sie kurz, sie sind sehr pflegeleicht und kosten nur
noch 14,00 Euro fürs schneiden.
Mir selbst gefällt es jetzt so wie es ist, die Farbzusammensetzung
hat nicht jede so wie ich .

Lieben Gruß Elke

_________________
Gott gebe mir die Kraft,
Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Die ich nicht ändern kann, hinzunehmen,
und die Weisheit,
das eine vom anderen zu unterscheiden.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem Haarefärben-Eure Erfahrungen?
BeitragVerfasst: 3. Feb 2015 20:10 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 19
Geschlecht: nicht angegeben
Bei mir ist die Chemo zwar schon recht lange her, aber genau dieses Thema tangiert mich immer noch. Früher, also vor Krebs, habe ich auch gefärbt bzw getönt. Nach dem Krebs wollte ich aber diese Sachen nicht mehr auf meine Haare/an meinen Körper lassen, entsprechend bin ich bei Pflanzenhaarfarben gelandet und super glücklich damit. Man kann nicht heller werden, aber meine Haarfarbe habe ich mir wieder reine"färbt". Die grauen Haare, die es ja nun immer mehr gibt, werden durch Pflanzenhaarfarbe wie Straehnchen. Es ergibt ein sehr interessantes und schönes Haarbild, wie ich finde.
Und von der Pflegewirkung her ist es auch super. Ich kann das echt allen hier empfehlen, schaut es euch doch mal an, vielleicht ist es ja auch etwas für euch.

LG Karina


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker