http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzstudie BRCA - parp inhibitoren : Infos und Austausch zu laufenden Studien
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 06:00

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1598

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 3. Mai 2015 13:21 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Die Therapiestudie OLYMPIA richtet sich an BRCA 1/2 Mutationsträgerinnen mit triple-negativem primären Mammakarzinom und bietet diesen Patientinnen die Möglichkeit auf eine additive, adjuvante Therapieoption mit dem PARP-Inhibitor Olaparib im Anschluss an die erfolgte Standardtherapie.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 28. Mai 2015 14:15 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 464
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
meine Chemo Ärztin hat das Olaparib angesprochen sollte nach ende dieses Chemozyclus noch Aktivität erkennbar sein.
Bekommt das hier schon jemand?
Wie sind die Erfahrungen?
gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 28. Mai 2015 16:38 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
bammelchen, ganz schnell, weil ich in eile bin: auf facebook wrudfe das folgende beschrieben:
(...) Ich nehme die Tabletten jetzt 14 Tage. Mein Blutbild war vollkommen in Ordnung. NW: Müdigkeit, leichte Bauchschmerzen nach Einnahme, Appetitzügler was wunderbar ist da ich sehr übergewichtig bin und abnehmen muss / soll / will. Ich brauch auch keine Schlaftablette mehr denn 2 Stunden nach Einnahme abends geh ich freiwillig ins Bett. (...)
bussilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 28. Mai 2015 17:18 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 464
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Danke Ilse! :besito:
Nimmst du es selbst oder auf FB gefunden?
Ich hoffe ja das mein Untermiete ruhe gibt, aber dennoch finde ich es gut das es immer noch Optionen gibt.
danke Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 11:14 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
nein, ich nehme es ned. es ist auf fb so eine gruppe von genträgerinnen, da wurde über die olympia studie berichtet und eine frau ist da drinnen. sie hat es geschrieben. es ist zwar eine blind-studie aber sie und die krankenschwester ist sicher, dass sie bei dennen is, die es bekommt.
ja ich schau auch immer nach neuen erkenntnissen aus, ist immer gut, informiert zu sein.

du bist ja auch genträgerin, ich habe gerade dein profil angesehen, ist das aktuell?
da steht was von halbjährlich zometa, bekommst du dies noch?
entschuldige, ich vergesse manchmal die genauen behandlungen.

alles liebe an dich
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 17:51 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 464
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Danke Ilse,
deinen Geburtstag hab ich doch glatt übergangen.
Alles gute Nachträglich.
Ja bin Genträgerin und triple negativ.
Deshalb auch immer auf neue Infos aus.
Mein Profil hab ich gerade überarbeitet.
Hat sich ja was verändert.
Die Spalte für die Diagnose sollte vieleicht größer sein,
damit man den ganzen Text beim bearbeiten sieht.
Kann das wer ändern?
gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 20:34 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
liebe bammel, naja mein geburtstag ist zwar wichtig :mocking: , aber das zentrale thema hier ist er echt nicht :-)
sag mal, darf ich fragen wie alt du bist? ich erinnerte mich schon an deine metastasendiagnose 2014, aber wie das genau war mit zometa usw., das wusste ich nicht mehr.
mh würde interessieren, wie es mit diesem inhibitor weitergeht. er war schon einmal im gespräch , glaube aber exakt das gleiche medikament war es nicht.
alles liebe
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 20:54 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 08.2010
Beiträge: 464
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: nicht angegeben
Bin 51,
ersterkrankung war 2010.
Nach abschluss der Chemo, Op, Bestrahlung bekam ich halbjährig Zometa zur vorbeugung gegen Knochenmetastasen.
Fühlte mich damit sehr sicher und hab es gut vertragen.
als dann die Knochenmetas festgestellt wurden bekam ich das Zometa vierwöchendlich.
Im kontroll CT im Januar waren die Metas trotz Eribulin chemo und Zometa mehr geworden.
Da hat man das Zometa gegen Xgeva getauscht.
Vertrag ich auch gut.
Von der Erebulin chemo hab ich jetzt noch 2 von 18.
Alle 9 Wochen, heist nach jedem Zyklus, wird CT gemacht.
Die letzten beiden CT war stillstand.
Sollte beim nächsten CT was auffällig sein, hat mir die Ärztin Olararib angeboten.
Angeblich steht es erst seit kurzem bei uns im Brustzentrum zur verfügung.
Ich informiere mich immer, was da auf mich zu kommt.
Ist für mich sehr wichtig.

gruß Bammel

_________________
Bild

Lebe Dein Leben, Du weißt nie wie lange Dir noch bleibt!


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: studie BRCA - parp inhibitoren
BeitragVerfasst: 29. Mai 2015 21:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
liebe bammel, ich verstehe, ja natürlich augen und ohren offen halten.
bei mir war ja die erste erkrankung 2005, also von da kommt nix mehr nach so vielen jahren, aber ich hatte ja 2011 eine zweite erkrankung andere brust. also bin ich hellhörig und natürlich auch ängstlich.
alles liebe nochmal!
ilse

_________________
ich suche nicht des lebens sinn, weil ich dieser selber bin (ilse kilic)


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker