http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzKrebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum : Infos und Austausch zu laufenden Studien
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2017 10:16

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1863

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum
BeitragVerfasst: 20. Nov 2009 08:53 

Zitat:
Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum

Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum

München (netdoktor.de) - Es gibt immer mehr Hinweise, dass opiathaltige Schmerzmittel wie Morphin das Wachstum und die Ausbreitung von Krebs fördern. Zwei neue Studien unterstützen diese These. Sie zeigen, dass Lungenkrebszellen sowohl in der Zellkultur als auch im lebenden Organismus langsamer wachsen und sich weniger aggressiv ausbreiten, wenn die Opiatwirkung geblockt wird. Beide Arbeiten wurden am 18. November 2009 beim internationalen Krebskongress "Molecular Targets and Cancer Therapeutics" in Boston vorgestellt.

Die Annahme, dass Opiate Tumore aggressiver machen, fußt auf einer Reihe einzelner Studien. Mehreren Forscherteams war aufgefallen, dass Krebspatienten länger überlebten oder seltener Rückfälle bekamen, wenn Sie andere Schmerzmittel bekamen, oder mit Medikamenten behandelt wurden, welche die Opiatwirkung selektiv unterdrücken.

Morphinhaltige Medikamente reduziert das Schmerzempfinden im Gehirn, im restlichen Körper haben sie überwiegend unerwünschte Effekte, beispielsweise Darmträgheit. Die Schmerzmittel vermitteln ihre Wirkung über spezielle Bindungsstellen an den Zellen, die sogenannten Opiatrezeptoren. Das Medikament Methylnaltrexon (MNTX) blockiert gezielt die Opiatrezeptoren im Körper, dringt jedoch nicht bis ins Gehirn vor. MNTX wurde für schwerkranke Menschen entwickelt, die starke opiatihaltige Schmerzmittel brauchen und deshalb unter hartnäckiger Verstopfung leiden.

Frühere Untersuchungen hatten gezeigt, dass Morphin das Tumorzellwachstum unmittelbar anstößt. Das Team um Prof. Patrick Singleton aus Chicago konnte nun nachweisen, dass MNTX diesen Effekt bei Lungenkrebszellen stoppt. In einem zweiten Versuch spritzten die Wissenschaftler gesunden Mäusen und Versuchstieren mit defekten Opiatrezeptoren Tumorzellen. Anders als die gesunden Nager entwickelten die Mäuse mit Gendefekt keine Krebsgeschwulste. Bekamen die erkrankten Tiere später den selektiven Opiatrezeptorblocker MNTX, wuchsen ihre Tumore weniger aggressiv und bildeten seltener Tochtergeschwülste.

Die Forscher nehmen nun an, dass zumindest ein Teil des Krebswachstums über die Morphin-Bindungsstellen vermittelt wird. Weitere Untersuchungen müssen nun klären, inwieweit Medikamente, Opiatrezeptoren gezielt blockieren, auch bei Menschen die Bösartigkeit eines Tumors eindämmen können. (nb)


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum
BeitragVerfasst: 22. Nov 2009 22:50 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Ach, du Scheixxe ... ich werde seit über zwölf Jahren wegen meiner massiven Rückenschmerzen (nach zwei misslungenen OPs) mit Morphin behandelt!!! Womöglich habe ich dadurch ja nur meine Schmerzen gegen den Brustkrebs eingetauscht!

Habe den Link sogleich meiner Onkologin geschickt und hoffe inständig, dass es eine andere Möglichkeit gibt, meinen Schmerzen zu Leibe zu rücken. Bis jetzt habe ich mich immer gewehrt gegen den "Einbau" einer Schmerzpumpe, aber unter diesen Umständen ... ? Oh, das hätte nun nicht auch noch sein müssen ao69

Liebe Grüsse an alle,

Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum
BeitragVerfasst: 23. Nov 2009 10:39 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2393
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Ich würde es auch mit autogenem Training versuchen, notfalls mit Hypnose.

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum
BeitragVerfasst: 23. Nov 2009 16:16 

ich hatte den Artikel so verstanden, dass das Morphin nicht abgesetzt werden muss, sondern durch das Medikament MNTX ergänzt, damit das Morphin nur im Gehirn wirken kann.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum
BeitragVerfasst: 1. Dez 2009 13:14 

Jetzt bin ich auch total baff.
Bekomme doch seit 2007 Tramadol verschrieben, welches auch ein Opiat ist. Nur ich nehme es ja gott sei dank nur nur in äußerste Notfälle.
wow


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krebs: Morphin beschleunigt das Tumorwachstum
BeitragVerfasst: 2. Dez 2009 00:32 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 186
Geschlecht: nicht angegeben
Oha...auch ich nehme seit ca 4 Jahren täglich Tramal ein !
Lg, Doris

_________________
Lg, Doris


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron
web tracker