http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzwas sagt ihr dazu? : Forschung - Informationen
Aktuelle Zeit: 20. Feb 2018 18:07

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 794

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 4. Apr 2017 13:11 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4313
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
https://futurezone.at/meinung/das-ganze ... 56.035.011

aus dem artikel: Krebs als Glücksspiel

Die große Frage bleibt: Wenn es nicht an der Ernährung liegt, woher kommt der Krebs dann? US-amerikanische Forscher haben kürzlich umfangreiches Datenmaterial über Krebserkrankungen gesammelt und statistisch ausgewertet und kamen zu dem Schluss: Ein großer Teil der Krebs-Erkrankungen entsteht aus purem Zufall. Unsere Zellen teilen sich, das genetische Material wird kopiert, und manchmal kommt es dabei einfach zu Abschreibfehlern, die Krebs auslösen können.

Natürlich spielen äußere Einflüsse eine Rolle. Auch erbliche Faktoren können die Krebs-Wahrscheinlichkeit beeinflussen. Aber auch wenn man all das berücksichtigt, bleibt statistisch ein großer Anteil von Erkrankungen übrig, die einfach spontan entstehen, ohne tieferen Grund, ohne dass irgendjemand daran Schuld trägt.

Das ist für uns schwer zu verkraften: Wir Menschen sind darauf programmiert, Ursachen zu suchen, Gründe zu finden, Zusammenhänge zu erkennen. Aber manchmal gibt es eben nichts zu erkennen, und das Leben ist bloß ein Glücksspiel. Natürlich sollte man versuchen, möglichst gesund zu leben. Das erhöht die Erfolgschancen – aber was im Einzelfall am Ende dabei herauskommt, kann niemand sagen.

Vielleicht kann diese Erkenntnis ja auch ein bisschen tröstlich sein: Krebs bedeutet nicht, dass man etwas falsch gemacht hat. Man hatte nur kein Glück. Die Suche nach Ursachen bringt wenig. Wichtig ist es, die medizinischen Behandlungsmöglichkeiten zu nutzen, die uns heute erfreulicherweise zur Verfügung stehen.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 4. Apr 2017 15:25 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5056
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Liebe Ilse,

ich bin von dem Artikel sehr, sehr beeindruckt :kuss2:

Code:
Man hatte nur kein Glück.
und ............. manchmal kommt noch Pech dazu! Und
Code:
Die Suche nach Ursachen bringt wenig.


Die wichtigste Aussage:

Code:
Wichtig ist es, die medizinischen Behandlungsmöglichkeiten zu nutzen, die uns heute erfreulicherweise zur Verfügung stehen.


Danke, dass Du uns das eingestellt hast!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Zuletzt geändert von Spinne0001 am 4. Apr 2017 15:26, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 4. Apr 2017 15:48 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2119
Wohnort: Mönchengladbach
Geschlecht: nicht angegeben
Oh,ja, danke, Ilse.....

ich habe am Anfang auch gedacht, dass ich irgendwie verantwortlich /schuldig bin.
Aber irgendwann habe ich mir selbst geholfen:es war ein scheissmistzufall, dass da eine Zellfehlgeschichte stattfand . Ich habe irgendwann aufgehört , nach dem Fehler zu suchen und seit einiger Zeit schaffe ich es, irgendwie, nicht immer gut, mit dem Paket zu leben.Und immer öfter sage ich JA, das ist so und ich lebe ja eigentlich ganz fröhlich .
Danke, Ilse.....lg Angela

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 4. Apr 2017 15:49 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1291
Wohnort: Kraichgau
Geschlecht: weiblich
Liebe Ilse,

ich bin erst kürzlich auch auf so einen Bericht gestoßen und der hat mich so überzeugt, dass ich in Facebook meine Foren gelöscht habe. Ich konnte nicht mehr hören, was alles Krebs erzeugt - mag ja sein - aber auch, dass wir soooo viel falsch machen würden und darum an Krebs erkranken. Pustekuchen. Ich habe dann diesen Bericht gelesen und der hat mich dermaßen überzeugt, dass ich wirklich daran glaube.
Ja, schaut euch die Natur an. So viele "Fehler" und Zufälle. Egal in welchem Bereich. Ja, ich glaube an unglückliche Verbindungen. Wir nennen es Krebs.

_________________
Liebe Grüße
Steffi
Bild

G3, L1, NST, pT1c, pN0, R0, Her2: 0, Ki-67 40%, OP, Chemo, Bestrahlung, Tamoxifen, Anastrozol


Zuletzt geändert von Steffi23 am 4. Apr 2017 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 4. Apr 2017 17:43 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4313
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
ja meine lieben süßen, ich seh das auch so.
und ich mag die frage: was hab ich bloß falsch gemacht sowieso gar nicht.
habt dank fürs lesen und seid umarmt!
esli :smilie_Glckssc: glücksschweinchen für uns alle :-) :besito:

_________________
ich suche nicht des lebens sinn, weil ich dieser selber bin (ilse kilic)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 4. Apr 2017 18:45 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 738
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Ich mag dieses 'Was habe ich falsch gemacht?' auch nicht.
Das impliziert doch nur, dass man selbst Schuld am Krebs wäre.
Mal heisst es, dass man sich falsch ernährt oder zu dick ist oder falsche BHs trägt, dann kommt die genetische Komponente hinzu.

Wenn man Krebs so leicht erklären könnte, dann würde keine von uns hier im Forum sein, denn dann hätten wir im Vorfeld das, was man angeblich falsch macht und vermeiden könnte, einfach weg gelassen.

Ich denke Krebs ist wirklich nur ein saublöder Zufall bei der sich Zellen nicht so teilten und verhalten wie sie es sollten.
Oder anders gesagt, wenn man sich strikt gesund ernährt und Sport treibt und schlank ist, dann bekommt man ja auch Krebs. Sicher begünstigen einige Faktoren den Krebs, aber deshalb haben wir ja noch lange nichts falsch gemacht, nur weil wir krank sind/ waren.

_________________
LG Susanne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 5. Apr 2017 00:40 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 06.2014
Beiträge: 842
Wohnort: FRIESLAND
Geschlecht: weiblich
ich habe in dem sinne 10 jahre vorm bk wenig falsch gemacht.nichtraucher,normalgewicht.... und doch.
man kann es nicht bestimmen das schicksal.
es gibt raucher,ein politiker der im letzten jahr mit 90 95 jahren starb,kettenraucher.
und soviele die lungenkrebs haben als nichtraucher.
schuldsein kann man ,aber hilft das ?
die krankheit ist so tückisch und unfair.
grundbedingungen die zu krebs führen können gibts genug,eben KÖNNEN aber nicht MÜSSEN.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 5. Apr 2017 09:43 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2014
Beiträge: 1291
Wohnort: Kraichgau
Geschlecht: weiblich
Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber diese Erkenntnis nimmt mir den ganzen Druck. Darf ich was Süsses essen, nein, fördert doch den Krebs. Ups, ich habe ein paar Pfunde zu viel, Hilfe, muss dringend abnehmen, weil es mir nicht gut tut. Wein, das soll ich mir laut den Arzt doch besser verkneifen. Und diese Liste könnte ich endlos weiterführen.
Und gerade das hat mich so fertig gemacht. Ich weiß nicht, wie alt ich werde, aber dann möchte ich in dieser Zeit noch leben. Sicherlich werde ich nicht nur noch von Fastfood, Zucker und Fett leben. Aber verkneifen? Nö, keine Lust.
Und kommt der Krebs zurück, dann ganz sicher aus anderen Gründen.
Nur in einem bin ich mir sicher. Und das trifft auch auf andere Krankheiten zu: Sport hilft. Nur gibt es da einen klitzekleinen Haken: ich hasse Sport. :girlkotzen:

_________________
Liebe Grüße
Steffi
Bild

G3, L1, NST, pT1c, pN0, R0, Her2: 0, Ki-67 40%, OP, Chemo, Bestrahlung, Tamoxifen, Anastrozol


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 5. Apr 2017 11:20 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 738
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
oh Steffi, da geht es Dir genau so wie mir.
Ich sagte damals nach der Chemo: Ich will leben und das Leben genießen. Ich will mir etwas gönnen dürfen und daran dann Freude haben.
Das heißt nun nicht, dass ich gleich Unmengen an Sahnetorte esse (obwohl ich wirklich gern Kuchen und auch Torten futter), aber wenn ich ein Stück Kuchen esse, dann ohne ein Fitzelchen schlechtes Gewissen.
Nichts würde ich schlimmer finden, als wenn ich irgendwann sagen müsste:'ich hab doch alles vermieden' und ich will vor allem will ich abends nicht ins Bett gehen mit dem Gefühl etwas verpasst zu haben. Alle anderen gönnten sich etwas, nur ich schaute zu - dazu genieße ich zu gern (und das bezieht sich nicht nur auf das Essen sondern auch auf das Leben allgemein).

Ich will riechen, schmecken, fühlen... ob das nun das Stück Torte ist, der Latte Macchiato am morgen, den Regen nach einem Sommertag, den Wind auf der Haut an der See.....

Der Krebs kommt, wann er will und wo er will und wenn ich großes Gluck hab, dann kommt der auch gar nicht mehr wieder. Aber falls doch, dann will ich leben und gelebt haben und nichts verpassen.
Und: Schuld am Krebs bin ich sowieso nicht, war ich auch nie.

_________________
LG Susanne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: was sagt ihr dazu?
BeitragVerfasst: 5. Apr 2017 15:51 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 2337
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo ihr Lieben
Jetzt erzähle ich euch was mir passiert ist. Ist aber schon 2 Jahre her.
Vom BZ wurde ich angerufen ob ich einen Yogakurs mitmachen wollte. Klar wollte ich.
Also hin, und was sagt die dumme Nuß in der 3. Stunde,,, hättet ihr schon vorher Yoga gemacht hättet ihr keinen BK bekommen!
Ich guck die an, ich kann ja mein Maul nicht halten, und fragte sie ob sie noch alle Tassen im Schrank hätte. Sie war etwas pikiert.
2 Kursstunden weiter sagte sie kurzfristig ab weil sie erkältet war. Als sie wieder da war konnte ich mir nicht verkneifen zu fragen wie das denn passieren konnte. Wenn Yoga schon nicht mal gegen eine blöde Erkältung hilft wie dann wohl geben Krebs. Daraufhin habe ich mein Handtuch wieder eingepackt und habe Yogakurs, Yogakurs sein lassen.
Ich fühle mich auf gar keinen Fall schuldig das ich BK bekommen habe.
Ich lebe und versuche mein Leben zu genießen. Klappt nicht immer aber ich habe viele glückliche Momente.
LG Karin :bigkiss:

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker