http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzAHB - hat ein Sinn? Reha... Kur? : Erkrankung- Job, Krankenkasse, Rechtliches und mehr... - Seite 4
Aktuelle Zeit: 21. Jan 2018 07:59

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4763

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 27. Jul 2016 19:40 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2010
Beiträge: 1207
Wohnort: Meerane/Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Lege dem Amt krankschreibung vor. Ahb nach Bestrahlung oder kurz vor Ablauf beantragen mit Hilfe vdk und warten bis bestätigt wird das Antrag eingegangen ist und das beim Amt vorlegen. Die strahkenklinik muss dir irgendwas ausstellen das Therapie noch läuft und k schein.. Ist wichtig.

Lg
Soli


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 29. Jul 2016 12:48 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo Soli,

habe nochmals alles zum Beitrag gelesen, ich überlege gerade, was ich zur Hand habe.

Da ich bis zum 18.08 für Widerspruch Zeit habe, werde abwarten, dann informieren, dass ich eine Reha bzw. AHB durch Klinik beantrage habe, eigentlich bei Drohung mir die Leistung zu einstellen geht es um Reha, die Leistung erfolgt eigentlich nur ab 28.08.
Über Erwerbsminderung sie schreiben mir, dass sie beabsichtigen die bei Rentenversicherung prüfen zu lassen.
Ich bin nicht bereit sie zu beantragen.... bei mir die Erwerbsminderungsrente wird ganz wenig ausfallen, ein viertel von Arbeitslosengeld, das reicht mir die Hälfte von der Miete zu zahlen nicht.

Wie kann das meiden? Die Erwerbsminderungsrente zu beantragen.

LG
nadja


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 29. Jul 2016 13:21 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2010
Beiträge: 1207
Wohnort: Meerane/Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Du musst Antrag an rv stellen. Amt sperrt dich sonst. Und dann tritt jobcenter zwar in Leistung gut wenn erforderlich. Das ist Gesetz und das die Sperren weiß ich habe. Selbst erlebt weil Unterlagen rv nicht zum Termin da waren sonder. Ein Tag später. Ich kann dir nur raten mach wie die es verlangen.

Lg
Soli


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 29. Jul 2016 21:34 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
so ein Mist..

ich weiß noch nicht, was aus mir in 6 Monaten wird. Vielleicht werde ich (in Vollzeit denke ich nicht) aber in Teilzeit arbeiten wieder können.

Ich werde bald 49. Was werde ich weiter machen? Als Hausfrau? Ich habe 2 erwachsene Söhne und bin eine nie gewesen, immer gearbeitet. reicher dadurch bin ich auch nicht geworden....

gruß,
nadja


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 30. Jul 2016 06:11 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5035
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Liebe Nadja,

Soli ist eine, die bzgl. Rentenantrag und Behörden, glaube ich ? die aktuellsten Erfahrungen hat!

Meine Erfahrungen in Sachen Erwerbsminderungsrente liegen viele Jahre zurück!

Was sich aber bis heute NICHT geändert hat, ist die Tatsache, dass solche Renten fast immer ...... zunächst zeitlich begrenzt bewilligt werden und dann so lange verlängert werden bis sie letztendlich entfristet werden! Das ist eine Zeit, die Du nutzen kannst um wieder gesund zu werden ........ Dir Zeit für Dich zu nehmen ohne das Dir das Jobcenter ständig auf den Füßen steht!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 30. Jul 2016 09:41 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ja, Jutta, das Problem ist, dass bei 300,€ Erwerbsminderungsrente auf die Beinen zu stehen...

LG
nadja


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 30. Jul 2016 10:57 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5035
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Hallo Nadja,

ja ....... von dem Geld kann man nicht leben .......

und ich verstehe den Hintergrund für Dich jetzt besser ??

Ohne Rentenantrag stünde Dir das wesentlich höhere ALG I zu ? Bis zum Betrag vom ALG II würde die Rente ja aufgestockt, aber die Differenz zwischen diesen beiden Leistungen kann ja enorm sein! Tja, das ist eine ganz fatale Situation!

Mir persönlich fehlt dazu jetzt die Erfahrung, weil ich seinerzeit keinen ALGII Anspruch hatte .......

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 30. Jul 2016 11:57 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2010
Beiträge: 1207
Wohnort: Meerane/Sachsen
Geschlecht: nicht angegeben
Ja Jutta ist alles besser doof. Aber warum so wenig Rente??? Ich habe hatte auch gedacht ht ach du kacke, Arbeitslosigkeit Kinder DDR mit weniger Lohn. Hm bei mir liegt Rente höher als als II. War sehr erstaunt. Im September darf ich wieder beantragen. Rente läuft bis Januar. Am Dienstag doc erklären das er deutlich zum Ausdruck bringen muss das das so nix mehr wird. Leider. Würde so gerne wieder arbeiten gehen. Es fehlt mir so.....
Nadja stelle de. Antrag. Wenn nicht du alleine verdienst jobcenter geht in Vorleistung. Und das Recht schnell. Wenn Partner noch verdient und Sohn dann wird geprüft ob jobcenter zahlen muss. Ihr habt da aber Freibeträge Arbeitslohn wird nur teilweise angerechnet. Arbeitsmittel Fahrtkosten Auto was benötigt wird für Arbeit versicherungen alles wird berücksichtigt. Auch ein Haus darf man besitzen. Ihr müsstet schauen wenn jobcenter zählt ob es günstiger für euch kommt zwei bedarfygemeinschsften in einer Wohnung zu bilden. Du und dein mann und der. Sohn extra. Ich weiß nicht :labern: . Viele Hürden. Viele Sorgen. Aber um Rente kommst nicht drum rum da du noch in Behandlung bist und damit arbeitsunfähig. Verpasst den Termin nicht.

Lg
Soli
Die mal ein tröstendes Kraftpaket zu dir schjckt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 30. Jul 2016 13:42 
Umfassende Moderatorin
Umfassende Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2089
Wohnort: Mönchengladbach
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Nadja....ich mache im Moment da was ähnliches durch. Allerdings bin ich zeitlich gesehen besser dran, weil ich fast 61 J. alt bin.
Also:
Ich war 14 Monate krank, als Die KK mich aufforderte einen REHAantrag beim DRV zu stellen, der von dem DRV in EMR umgewandelt werden kann. Wenn ich den Antrag nich gestellt hätte, hätte es ganz flott kein KG gegeben.
Meine Angst war( ich hatte sehr schlechte Prognosen des Medizinischen Dienstes der KK, dass es gar nicht zu der REHA kommt und ich in den Antrag in EM umgewandelt bekomme.
Aber: ich habe die Reha bekommen.

Ich habe mir viele Infos eingeholt und erfahren, dass der soziale Dienst schon wahrnimmt , was der Patient sagt. Und wenn du dich äusserst, und die Therapeuten mit der Meinung sind,dass Du wieder arbeiten gehen kannst und möchtest, aber nicht direkt nach der REHA, kannst du ALG 1 bekommen mit der Begründung...noch krank, aber in kurzer Zeit wieder einsetzbar und als Arbeitnehmerin(vlt auch in einem anderen Job) zur Verfügung stehend.

Ich denke, die Reha wird dir gut tun, ich verstehe sie aber als AHB, oder?
Auch in der AHB sind tolle Sozialmenschen, die mit Dir gemeinsam nach einem Weg suchen , der Dich NICHT in eine finanziell schlimme Lage bringt.
Deine Gesundheit ist wichtig.Und daran kannst Du echt in der AHB etwas verändern.

Ich hatte ähnliche Gedanken.
Ich fahre Ende August mit dem festen Vorsatz: das was ich für mich als Weg klar habe, das werde ich benennen und mit der Hilfe dieser verfolgen.
Glaub mir, ich bin seit dem 15.3.(da kam die Aufforderung von der KK) total durch den Wind gewesen..erst jetzt, wo ich wirklich weiss, was ich will, werde ich ruhiger.

Wenn ich dich falsch verstanden habe, lass es mich bitte wissen.
Ich drück dich. Im dunklen Keller findet man keine Wege. Mit einem klitzekleinen Streichholz lässt sich so mancher Weg entwickeln.Habe etas Vertrauen in die Situation.
Gelernt habe ich, und das war sehr schwer, ich kann nicht zaubern, ich muss warten, Zeiten aushalten und muss passiv sein....weil....es gibt nun mal diese doofen Gesetze..

LG Angela

Dank dir für das Buch. Es ist schon unterwegs zu einer andern Brustieschwester--- :girlkotzen:

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AHB - hat ein Sinn? Reha... Kur?
BeitragVerfasst: 31. Jul 2016 10:42 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 98
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Hallo!

Danke Angela für deine Antwort. Es stimmt vieles was du schreibst.

Sogar den arbeitsamtes Mitarbeiter kann ich verstehen - es gibt die doofe Gesetzte...

Die MDK von KK hat mich noch in Frühling zur Reha aufgefordert, war aber spät dran, da hatte ich BK schön und die bevorstehende Reha habe ich abgesagt. Die KK hat mich zur Erwerbsminderugsrente nicht aufgefordert, da ich in der Behandlung mich befinde und fanden sie wahrscheinlich unangemessen von mir das zu verlangen.

Im Internet fand ich aber das Info gefunden, dass der Arbeitsamt darf nur zur Reha auffordern und der Antrag in EM-Antrag umgewandelt wird.

Mein Mann, meine zu mir nähstehende Verwandte oder Freunde - sagen zu mir auch - lass wie das sein wird... Ich habe einen anderen Feind zu bekämpfen - die laufende in meinen Körper Krebszellen. Stimmt voll und ganz!

Was ich will - die Bestrahlung durch, dann zur AHB und sehen was ich in der Lage bin zu anfangen.
Deswegen fand ich die Aufforderung zur EM jetzt noch zu früh für mich, ich bin noch nicht bereit.

Finanziell:
(verdammt!) wenn ich jetzt zustimme dass der Arbeitsamt für mich die EM beantragt und ich sie in vielleicht 6 Monaten bekomme, sie beginnt ab Antragsdatum - muss ich dem Arbeitsamt die Differenz erstatten - wie gesagt EM bei mir ist ein Viertel vom Arbeitslosengeld, d.h. dreiviertel für alle Monaten...

In einer Woche beginnt die Bestrahlung, bringe den Antrag für AHB und informiere den Arbeitsamt, dass ich durch die Klinik eine Reha-Maßnahme beantragt habe.

Kann dieser Antrag in eine EM Antrag umgewandelt sein? Und wie? habe keine Ahnung.

LG
nadja


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: