http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzzweiterkrankung andere brust : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 8
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017 17:55

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15864

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 14. Nov 2011 22:39 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2011
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Ilse,
auch von mir fest gedrückt...und viel Kraft und Zuversicht
LG Juli


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 14. Nov 2011 23:12 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Hallo Ilse,

ich denke ganz fest an dich, wenn du zum MRT musst. Ich finde es auch sehr lobenswert, dass dein Prof an alles denkt und dir solche Untersuchungen nicht vorenthält. Es wird schon alles glatt gehen! Davon bin ich überzeugt!

Alles Liebe an dich

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 14. Nov 2011 23:15 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1601
Wohnort: 65549 Limburg
Geschlecht: weiblich
Liebe Ilse,

wie sehr kann ich deine Verunsicherung verstehen.

An deiner Stelle hätte ich auch heftigste Angst.

Ich denke da auch an Reginas Worte.

Die ja nun wirklich -zig Untersuchungen und Therapien durchgemacht hat aber ein mögliches MRT des Kopfes immer total ablehnte.

Wie ich denke aus Angst da könnte etwas sein, etwas endgültiges.

Aber das MRT ist auch eine Chance. So ohne weiteres bekommt man das ja auch nicht angeboten.

Nimm es einfach als Angebot, es besteht ja nun wirklich kein Verdacht dass da was sein könnte.

Liebe Ilse ich denke ganz fest an dich und wünsche dir so sehr dass du dich ein wenig ablenken und beruhigen kannst.

Ganz liebe Grüße

Lena xd060x

_________________
Liebe Grüße Lena


Die Hoffnung ist der Regenbogen über
dem herabstürzenden Bach des Lebens.{Friedrich Wilhelm Nietzsche}


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 14. Nov 2011 23:16 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
nein, ich hab keinen grund, daran zu zweifeln, dass es routine ist. er sagte es ganz klar: wir machen das routinemäßig beim triple negativen mammakarzinom. entweder sammeln sie daten (uniklinik und so), das kann sein, oder es ist tatsächlich routine (oder "seine routine" - er hat ja auch "routinemäßig" einfach alle 6 monate CT thorax angeordnet. habe erst danach erfahren, dass das eben NICHT so ist in anderen spitälern. er gilt als "overcaring").

an monika: naja teuer ist relativ: es kostet angeblich etwa 300 euro. das ist im verhältnis doch nicht so schlimm. denke jetzt gerade an eine spritze von neulasta! die kostete damals an die 1000 - ich fiel aus allen wolken vor schreck.

naja. ich glaube, es hilft mir alles nichts. ich muss durch. erst die OP, dann die untersuchungen. finde das alle gerade ganz furchtbar... und ich mag gar nicht in das traurige gesicht meines liebsten schauen.

ja, liebe katarina, ich weiß, du bist auch triple negativ. so ein paar kleine hormonrzeptoren würden mir echte freude bereiten. denkst du das auch manchmal?
naja, ich denke es eh nicht so oft, man kanns ja nicht ändern.
ich denke auch an dich, die du ja auch eine OP vor dir hast... nicht so radikal wie die meine, aber doch auch eine große belastung! ICH WILL DAS ALLES NICHT. ich weiß schon, wir müssen.


bussi
suzie


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 14. Nov 2011 23:34 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 164
Wohnort: Gründau
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo suzie.
Der Gedanke die könnten was finden, würde mir auch Angst machen. Wenn was am Gehirn wäre, dann hättest du bestimmt schon was gemerkt, oder?
Ich denk an dich und drücke dir die Daumen.
Christiane

_________________
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.Von Mark Twain


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 15. Nov 2011 00:27 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2393
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Liebste Ilse,

was du über deinen Prof schreibst, beruhigt mich gerade. Er ist wohl einfach SEHR VERANTWORTUNGSBEWUSST mit seinen Krebspatienten. Sei froh, dass er so "overcaring" ist, andere Ärzte sind da viel (nach)lässiger.

Dein Liebster sieht wie du leidest und leidet mit. Der Liebe.

Also, ich bin froh, dass ich das Antihormonzeugs nicht nehmen muss. So angenehm fände ich das nicht.
Es gibt da wohl aber ein neues Mittel, das bei triple negativ eingesetzt werden.
Hier der link: http://epic.krebsgesellschaft.de/pat_ka ... 20130.html

Mach einfach einen Schritt nach dem anderen und übe dich im Gedanken-Stop. Die Panik muss weggesperrt werden, ob sie will oder nicht! Du brauchst deine ganzen Kräfte für die OP. Es wäre nicht gut, mit einer solchen Panik in den OP zu kommen. Es kann alles noch vollständig gut werden!

Liebe Umarmung von

Kathi

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 15. Nov 2011 07:27 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 750
Wohnort: Ch-5400 Baden
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Ilse

Ich bin in Gedanken bei Dir, und das Schädel MRT lass machen. Ich kann schon verstehen, dass Du gerne ein paar Hormonpositve Andockstellen hättest. Deine Angst kann auch ich Dir nicht nehmen, dafür nehme ich Dich ganz lieb in meine Arme , und schicke Dir ganz viel Kraft und Mut um auch diese Mal weiterzukämpfen.

Ganz liebe Grüsse ao81
Ursula

_________________
Jeden Tag leben wie er kommt
LG Ursula
Bild
http://vergangenundzukunft.wordpress.com/


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 15. Nov 2011 08:13 

Liebe Ilse,

Deine "Geschichte" verfolge ich weiter, wenn ich zur Zeit auch abgelenkt bin, weil ich zu Regina fahre und aktuell noch ein Anwaltstermin für heute ansteht.

Als der Knoten entdeckt wurde, hast Du es weiterverfolgt, weil Du eine bist, die sich ihrer Situation stellt.
Die Vorsorge vom Arzt, ein MRT machen zu lassen, empfinde ich als gute Gelegenheit, Entlastung zu bieten.

Ich glaube auch nicht, dass Du eine bist, die bestimmte Dinge lieber nicht wissen will und sich dann immer wieder mit Ängsten auseinandersetzen möchte, bzw. die Antennen ausfährt, wenn es Auffälligkeiten gibt.

Das Gute ist doch auch, dass ein MRT ohne Strahlen arbeitet.
Ich weiß, ....... xp085x sicher übertrage ich meine Neugier, in mich reinschauen zu können, auf Dich.
Doch diese Möglichkeit zum MRT würde ich mitnehmen. Es geht nicht wirklich um die Kosten, ich glaube, dass bei uns ein MRT ca. 1200 Euro kostet, kommt vielleicht auch auf die Dauer an.

Du hast vielleicht noch etwas Zeit, Dich mit dem Gedanken an ein Kopf-MRT auseinanderzusetzen und Dich von dem Schock und den aufkommenden Gedanken, Fragen und Ängsten zu lösen und zu verändern, in einen positiveren Umgang.

Mit meinen Gedanken und Gefühlen bin ich immer wieder bei Dir und schicke Dir Vertrauen und Liebe.

Herzlich,
Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 15. Nov 2011 08:31 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 01.2011
Beiträge: 228
Wohnort: zwischen Kobenz und Wiesbaden
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Ilse,

ich rate dir auch zum MRT Schädel.
Falls du unter Platzangst leidest, lass dir vor der Untersuchung etwas zu Beruhigung geben, wenn es sein
muss auch was stärkeres. Ich halte eine Untersuchung im MRT-Gerät, wenn man auch noch einen "Käfig" auf
dem Kopf hat, nämlich nicht ohne Beruigungsmittel aus.

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute.

Susanne.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zweiterkrankung andere brust
BeitragVerfasst: 15. Nov 2011 16:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 430
Wohnort: 38116 Braunschweig
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Ilse,

lass nur alles machen was geht. Kopf-MRT ist gar nicht schlimm und die Scheißer hab doch schon ich für Euch eingefangen und klein gemacht!

Alles Liebe für Dich, drück, knutsch ...

_________________
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen!

Susi


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker