http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzVorsorge bei nicht erkrankter Schwerster ??? : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 3
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017 07:36

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3240

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vorsorge bei nicht erkrankter Schwerster ???
BeitragVerfasst: 20. Mai 2011 12:50 

Hallo Yvonne,

ja in einem Familären Brust- und Eierstockkrebszentrum, ich geh mal davon aus, dass du zu solch einem gehst, oder? Ich war z. B. an der Uniklinik Köln, ein Teil meiner Verwandtschaft war in München.
Wurde denn bei euch in der Familie schon ein Gen-Defekt entdeckt?

LG Kathi


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorsorge bei nicht erkrankter Schwerster ???
BeitragVerfasst: 20. Mai 2011 15:27 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Mir hat der Chefarzt aus dem Brustzentrum eine Ärztin empfohlen. Dort werde ich hingehen. Ein Gentest wurde noch nie in unserer Familie gemacht.

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorsorge bei nicht erkrankter Schwerster ???
BeitragVerfasst: 21. Mai 2011 22:04 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 781
Wohnort: östliches Ruhrgebiet/südliches Münsterland
Geschlecht: nicht angegeben
Jetzt muß ich auch nochmal antworten.

Meine Schwester (2 Jahre jünger aktuell also grade 38) "darf" jetzt auch kostenfrei zum US der Brust, vaginaler Abstrich, US Eierstöcke und Mammo.

LG Claudia

_________________

"Geh du voran", sagte die Seele zum Körper, "denn auf mich hört 'sie' ja nicht".
"In Ordnung", sagte der Körper, "ich werde krank werden, dann hat 'sie' Zeit für dich".


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorsorge bei nicht erkrankter Schwerster ???
BeitragVerfasst: 8. Jun 2011 16:18 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 211
Geschlecht: nicht angegeben
orchidia hat geschrieben:
Ich hoffe, dass ihr einen praktikablen Weg findet!

Ich bin jetzt 42 und wegen meiner Kranken- und Familiengeschichte werden meine Kids (21, 19 und 12 - 2 Jungs, 1 Mädchen) auf Kosten der Krankenkasse untersucht! Das verdanke ich sicher auch meinem Hausarzt, meiner Gyn und dem Brustzentrum. Ist zwar nicht einfach für mich, aber ist mir lieber so. Ich kann auch an die Uni Basel mit ihnen um die genetische Veranlagung ausrechnen zu lassen und meine Tochter bekommt nun alle 2 Jahre bis sie 30 ist und danach jährlich eine Mammografie bezahlt.

Mammographie bei jungen Frauen unter 30 Jahren ist nicht aussagekräftig, da das Drüsengewebe noch sehr dicht ist. Hier wäre Ultraschall angebracht.
Auch zu lesen in "Oben ohne" von Evelin Heeg.

_________________
Herzlichst, Madeleine

http://www.biosphaerengebiet-alb.de/index.php


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker