http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzVerhinderung von Lymphödemen ?! : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 2
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017 07:33

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 3
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5201

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 24. Feb 2012 21:33 

Liebe Rotraut,

es freut mich sehr für Dich, daß Du ebenfalls auf eine OP verzichten kannst; super! xd030o

Was meine Schulter angeht, so besteht im Moment weder eine Besserung noch eine Verschlechterung. Mal sehn, was die Zukunft bringt...


@Ilse: Nö; von Nordic Walking wurde mir abgeraten. Zum Einen, wegen meiner Probleme mit der Halswirbelsäule und zum anderen wegen der zusätzlichen Belastung für die Schulter. Für mich also keine Alternative; schade eigentlich...

Während meiner AHB war Nordic Walking sogar Bestandteil von verschiedenen Therapie-Plänen; demnach wäre dies vielleicht für Dich schon eine positive Sache.

Liebe Grüße,
Ingrid


P.S.: Mir wurden 30 Lymphknoten entfernt (davon 19 betroffen), habe allerdings keinerlei Neigung zu einem Ödem.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 24. Feb 2012 21:55 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
hallo ingrid, hallo rotraut!

ja, es dürfte ganz unterschiedlich sein. ich glaub ich habs gefördert, indem ich durch meine erkältung immer am kachelofen gelehnt bin.

rotraut, ich war wohl etwas fahrig (bin ja noch voll chemo und cortison, sorry), so vergass ich dich nach deinem brust-ödem zu fragen, ist dies plötzlich aufgetaucht? ohne anlass?
und hängt es mit dem arm zusammen? wie gut, dass du die OP absagen konntest!

ingrid: hast du mal laser-akupunktur für die schulter in erwägung gezogen? "richtig" akupunktiert werden soll ja auch nicht. zumindest in Ö übernimmt die KK einen fixen teil. da meine ärztin einige "sozialtarife" vergibt, kann ichs mir leisten und empfinde es als hilfreich.

alles liebe
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 25. Feb 2012 00:28 

Liebe Ilse,

danke für Deinen Tipp aber von Laser-Akupunktur habe ich ehrlich gesagt noch nie etwas gehört.
Kannst Du mir dazu Näheres sagen? - Klingt interessant...

Liebe Grüße,
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 25. Feb 2012 08:26 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Hallo Ingrid,
schön, dass auch du zur Zeit ohne OP auskommst, das vereinfacht doch alles etwas. Hoffen wir, das alles gut bleibt.

Hallo Ilse,
also, das Ödem hat sich wohl eher langsam gebildet und es ist bei mir nur in der Brust. Es ist zuerst nur durch Abdrücke vom BH zu sehen gewesen. HAha, der Strahlendoktor hat bei der Nachsorge den BH -Abdruck mit meiner OP.Narbe verwechselt. Meinte, die Narbe würde sich noch verwachsen, wenn die Oedemisierung raus sei. Auf den Irrtum aufmerksam gemacht, begann er ein neues Thema.
Wie du, habe ich es wohl einerseits durch Hitze von unserem Küchenofen, auf dem ich im Winter auch gern mal koche, andererseits durch das Tragen eines BügelBH´s provoziert. smi37.1
Wegen des BügelBH´s habe ich einen "Einlauf" von meiner Gyn erhalten. Absolutes BügelBHVerbot. Zwar hab ich den nur dann und wann mal getragen aber das hat wohl schon gereicht.

Ich stelle den Arm nun nicht total kalt, hab aber wohl zuviel des Guten getan. Ich pass nun halt ein bischen besser auf und schlenkere
z.B., wenn ich mit dem Hund unterwegs bin, nicht mehr so viel mit den Armen. ao80

Ein schönes Wochenende wünscht euch
Rotraut x039x

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 25. Feb 2012 13:01 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
liebe ingrid,
tja ich weiß auch nicht so genau, wie das mit dem laser ist, meine ärztin macht es und bietet es an, wenn man nicht gestochen werden will oder soll. im prinzip sind es die gleichen punkte und sie fährt dann mit so einem laserstab drauf rum. ich habe schon das gefühl, dass es hilft, aber natürlich hatte ich nie etwas so akutes. und es heißt schon, dass es mit laser nicht soo effektiv sei wie mit nadeln, das las ich gerade im netz. wobei ich auch da nichts weiterführendes fand. kann dir also nur raten, dich ev. an die gesellschaft für akupunktur zu wenden.
http://www.akupunktur.at/
meines wissens kann man da auch fragen stellen.

liebe rotraut,
ja, verstehe. ich habe jetzt eben diese pumpübung begonnen, aber das geht natürlich nur für den arm. ich liebe den warmen ofen, aber jetzt kommt ja die warme jahreszeit. übrigens hab ichs auch am abdruck vom pulloverbündchen als erstes bemerkt.

alles liebe
ilse

_________________
ich suche nicht des lebens sinn, weil ich dieser selber bin (ilse kilic)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 25. Feb 2012 22:32 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Rotraut,
das mit dem Bügel-BH-Verbot ist ja interessant - meine Gyn und auch die Onkologin hatten mich schon kurz nach der Diagnose gebeten, im Interesse meiner Gesundheit auf Bügel-BHs zu verzichten! Nicht nur wegen möglicher Druckstellen, sondern auch, weil diese Bügel ja meistens aus Metall bestehen und Wärme auf eine besonders empfindliche Körperpartie übertragen sollen...
Tatsächlich hatte ich nach den Bestrahlungen ein relativ happiges Brustödem; der Arm ist bis jetzt zum Glück nicht betroffen (es wurden bei der OP sieben Knoten entfernt, wenn ich mich recht erinnere).
Ich trage seither vor allem Baumwoll-BHs ohne Bügel und muss ehrlich sagen: Die sind auch viel bequemer! Weggeschmissen habe ich meine schönen Bügel-BHs deswegen nicht, denn ebenso ehrlich gesagt: Sie machen halt ein schöneres Dekolleté - auch bei unterschiedlich grossen Brüsten ;-) Und gelegentlich trage ich sie auch noch...
Ich wünsche dir, dass dein Ödem bald kleiner wird und du Erleichterung findest!
Herzliche Grüsse,
Katarina

P.S.: Ich koche im Winter auch auf dem Holzherd...!

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 26. Feb 2012 00:41 

@ Ilse:
Danke für Deine doch sehr ausführliche Beschreibung zur Laser-Akkupunktur. Ich habe mich mittlerweile auch etwas hier im Netz zu diesem Thema belesen und dies könnte im Bedarfsfall wirklich eine Option für mich sein. Zunächst werde ich jedoch mal abwarten, was in den 2 - 3 Folgemonaten jetzt passiert und - falls dies wider Erwarten nichts bringt - dieses Thema mal bei meinen Ärzten ansprechen. - Danke Dir nochmal ganz lieb, für den Tipp! ao81

@ Katharina:
Sicherlich hast Du Recht und ein Bügel-BH macht das schönere Dekolleté, aber für mich stünde und steht nach wie vor die Gesundheit im Vordergrund. Andererseits kann ich aber auch Deinen/Euren Wunsch verstehen, wieder etwas mehr zur "Normalität" zurückzukehren. - Allerdings hat sich für mich dieses Thema durch die einseitige Amputation sowieso erledigt...

Wünsche Euch allen hier ein wunderschönes und vor allem schmerzfreies Wochenende!

Liebe Grüße,
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 26. Feb 2012 06:51 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2008
Beiträge: 425
Wohnort: Ontario , Kanada
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
Kati bei Dir wuerden 40 (!) Lymphknoten entfernt und bei Dir Rotraut 30 (!). Bei mir "nur" 9, und ich habe seit der OP ziemliche Beschwerden. Nun gute 4 Jahre lang.
Wie sind denn Eure Armbeschwerden?
Also meine Frauenaerztin meinte, dass es kein Problem ist Buegel - BH's zu tragen. So unterschiedlich sind die Meinungen.
Liebe Gruesse an Euch alle
Heidi

_________________
Nur durch die Hoffung bleibt alles bereit, immer wieder neu zu beginnen. (Charles Peguy)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 26. Feb 2012 08:20 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
[quote="Heidi.K."]Kati bei Dir wuerden 40 (!) Lymphknoten entfernt und bei Dir Rotraut 30 (!). Bei mir "nur" 9, und ich habe seit der OP ziemliche Beschwerden. Nun gute 4 Jahre lang.
Wie sind denn Eure Armbeschwerden?

Liebe Heidi,
es waren nicht 30 bei mir, nur 2 Wächter :wink:. Derzeit habe ich außer einem leichten Brennen am Oberarm gar keine Armbeschwerden.
Seit ich nun konstant nur noch leichte BHs oder SportBHs trage, hat das Ziehen in der Brust nachgelassen und diese Verhärtungen haben sich auch etwas zurückgebildet.
Einen schönen Sonntag wünscht Rotraut

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhinderung von Lymphödemen ?!
BeitragVerfasst: 26. Feb 2012 11:24 

Guten Tag liebe Rotraut,
auch ich habe von meinem Brustzentrum und meiner Gynäkologin die strikte Anweisung bekommen, Blutdruckmessungen oder Blutentnahmen nicht am Arm der operierten Seite durchführen zu lassen. Auch wenn mir nur 2 Lymphknoten entfernt wurden. Ich würde es deshalb nicht machen lassen. Die Ärzte haben auch die Möglichkeit am Bein/Fuß den Blutdruck zu messen und auch dort Blut abzunehmen.

Obwohl ich mich brav daran gehalten habe, wurde bei mir am Freitag, 8 Wochen nach der Brust-OP, ein Lymphödem diagnostiziert. Was wäre gewesen, wenn ich den Arm hätte stauen lassen?

Ich bin nur darauf aufmerksam geworden, weil in meinem linken Arm gelegentlich ein merkwürdiges "Reißen" hatte und hin und wieder das Gefühl, ich hätte Steine in der Brust. Bei der ärztlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass Brust, Schulter und Achselhöhle leicht angeschwollen sind. Jetzt gibt es nächste Woche Lymphdrainage und ich hoffe, es regelt sich alles wieder.
Dir wünsche ich, die für dich richtige Entscheidung zu treffen und alles Gute weiterhin.


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker