http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzTaxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 2
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017 17:56

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 8092

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 31. Okt 2009 00:52 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 186
Geschlecht: nicht angegeben
HuHu
oh manno, liebe Sonne...das ist ja schrecklich!
Ich habe nun Mittwoche meine letzte Chemo am Mittwoch...nach der 4. sah ich plötzlich einen leichten Haarwuchs. Aber es wächst seeeeeehr langsam.
Wimpern und Augenbrauen sind auch fast alle weg, wobei ich gelesen habe...das diese öfters ausbleiben. Ich meine nicht wieder wachsen!
Lg, Doris

_________________
Lg, Doris


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 31. Okt 2009 13:42 

Hallo Doris,

irgendwo habe ich von einer Frau gelesen, dass ihre Wimpern nicht mehr nachgewachsen sind, aber das Sie eine Brille trägt, fällt der Verlust nicht so arg auf.
Ich glaube schon eher daran was man für eine Dosis-Chemo. bekommt, die Texane sind sehr hart- deshalb bin ich mir sehr sicher, dass dieser Haarverlust damit zusammenhängt.
Wünsche dir weiterhin viel Kraft für deine Therapie.
Sonne74 x039x


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 31. Okt 2009 16:12 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 407
Wohnort: zwischen Düsseldorf und Köln
Geschlecht: nicht angegeben
Ihr Lieben!
Bei mir sind die Chemos ja schon 8 Jahre her. Ich hatte erst EC, dann noch Taxotere. Die letztere sorgte dafür, dass auch meine Augenbrauen und Wimpern sich verabschiedeten. Die Kopfhaare sind irgendwann lange nach Beendigung der Chemo wieder nachgewachsen und sind heute natürlich wie früher, vielleicht ein bissschen dünner, aber das kann ja auch am Hormonmangel liegen. Augenbrauen und Wimpern allerdings sind nie wieder so richtig nachgewachsen. Sie sind sehr spärlich, so dass ich sie immer nachzeichnen muss. Auch gehe ich niemals ohne Augenbrauenstift aus dem Haus. Es könnte ja im Laufe des Tages mein Gemälde verblassen, und man sieht schon irgendwie ziemlich krank aus, so ohne Augenbrauen. Nichtsdestotrotz bin ich heilfroh, die harten Chemos gemacht zu haben. Ohne sie säße ich wahrscheinlich nicht mehr hier.
Liebe Grüße Belinda

_________________
Liebe Grüße, Belinda


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 1. Nov 2009 01:39 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 186
Geschlecht: nicht angegeben
HuHu
Das die Wimpern und Augenbrauen nicht wieder gekommen sind, habe ich schon öfters gelesen. Scheint öfters zu passieren. Ohne Wimpern könnte ich auch ganz gut Leben, habe auch eine Brille und es fällt tatsächlich kaum auf. Zudem bin ich eigentlich Straßenköterblond 8-) dadurch fällt es noch weniger auf. Die Augenbrauen kann man ja nachzeichnen. Aber die Haare...nee, das würde mich psychisch kaputt machen, wenn die nicht wieder lang/länger werden.
Lg, Doris

_________________
Lg, Doris


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 1. Nov 2009 01:57 

hi doris
ich gebs ja zu, trotz nur FEC hatte ich auch panik, ob da die haare wieder kommen
bei mir war auch über der chemo immer ein rest fusselzeugs auf dem kopf
nach chemo6 hab ich dann alles radikal kahl geschoren um zu sehen, wie der haarwuchs dann los geht
von wimpern und augenbrauen hab ich 2/3 verloren in der chemo
die chemo ist jetzt 15 wochen her.......wimpern und augenbrauen sind dichter, haare circa 1,5cm lang.....
mach dich nicht fertig, das klappt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
schlaf gut
lynn
x058x


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 15. Nov 2009 15:35 

gütiger Himmel, lasst EUCH mal alle ganz ao61 -herzlich umarmen von mir.
ich stelle mir das grauenhaft vor, wenn Frau ihren kostbaren Besitz, nämlich ihr wundervolles Kopfhaar verliert. Dann auch noch Wimpern, Augenbrauen - no ja, auf die Schambehaarung könnten wir ja mal verzichten xp025x
Da sieht man mal wieder, wie von Ärzten, ao79 Pharmaindustrie das Mäntelchen des Stillschweigens und Verheimlichens drüber gebreitet wird, damit die Kosten der hohen Forschung wieder eingefahren werden und die leidtragenden sind wir Frauen.
LG
Betty


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 23. Nov 2009 20:33 

Das stimme ich Dir Betty vollkommen zu!!!!!!!. Finde ich von Ärzten auch eine Schweinerei!!. Nun da kann man jetzt nichts mehr machen, außer nur zu hoffen, das die Haare irgendwann doch dichter wachsen werden...

LG Sonne74


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 8. Jan 2015 18:35 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 04.2012
Beiträge: 10
Wohnort: Pforzheim
Geschlecht: weiblich
Hallo ihr Lieben,
der Eintrag ist zwar schon etwas Älter, mich würde aber interessieren ob es inzwischen vielleicht noch mehr Betroffene gibt. Meine Haare sind bis auf einen spärlichen Flaum leider auch nicht mehr gewachsen. Die Chemotherapie ( mit einem Taxen )ist inzwischen 4 3/4 Jahre her. LG Daniela


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 8. Jan 2015 22:26 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Daniela,
bei mir es es leider auch so, dass meine Haare nur sehr spärlich und dünn nachgewachsen sind; seit meiner letzten Taxol-Infusion sind unterdessen über 5 Jahre vergangen. Ich habe die Hoffnung auf dichteren Haarwuchs aufgegeben, es wird wohl so bleiben, wie es ist...
Machen kann man nichts - dennoch bin ich froh, am Leben und ohne Rezidiv oder Metas zu sein!

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Taxotere - permanent hair loss - dauerhafter Haarverlust
BeitragVerfasst: 9. Jan 2015 05:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 323
Wohnort: Dresden
Geschlecht: weiblich
Oje, jetzt wird mir doch bissel Angst. Am Montag beginnen bei mir 12mal Taxol-Chemos. 2von den EC werden nicht mehr gemacht, hab die ganze Zeit dazwischen gelitten wie.....hab keinen Ausdruck dafür.
Das Brust nicht mehr nachwächst kann ich hinnehmen, aber ohne Haare? Ich komm eh mit Perücke nicht zurecht, laufend rutscht das Ding hinten nach oben.Glaube, die ist zu klein oder mein Kopf ist komisch :rollingeyes:

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag soweit es möglich ist.

Bianka


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker