http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzTamoxifen 5 oder 10 Jahre : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 06:08

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2476

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tamoxifen 5 oder 10 Jahre
BeitragVerfasst: 29. Jul 2013 18:21 

Hallo Christiane,

ich hatte 1998 BK und man hat auch überlegt, ob ich Thamoxifen bekommen sollte, da ich übergewichtig bin haben sie mir keine Medis gegeben.
Mein Tumor war zu 45% hormonabhängig. Weiß nun leider nicht, in wie weit bei dir der Hormonanteil war?
Ich bin also die ganzen Jahre ohne ausgekommen, da ich nach der Chemo gleich in die Menopause gegangen bin.
Aber vielleicht haben unsere Frauen hier andere Erfahrungen gemacht.


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamoxifen 5 oder 10 Jahre
BeitragVerfasst: 29. Jul 2013 18:47 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1337
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Hallo Christiane,
zuerst einmal willkommen hier im Forum. Da mein Krebs überhaupt nicht hormonabhängig war kann ich dir nicht viel mehr dazu sagen, dass ich die 10-Jahre-Regel auch schon gehört habe, mich aber nicht näher damit beschäftigt. Vielleicht wäre es auch ganz nett von dir, wenn du dich kurz im Vorstellungstread vorstellen könntest. Möchten schließlich auch wissen mit wem wir es zu tun haben. Eine der Moderatorinnen wird sich bestimmt auch noch an dich wenden.

_________________
Herzliche Grüße
Birgit

Bild

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um Probleme herum zu reden, anstatt sie anzupacken (Henry Ford)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamoxifen 5 oder 10 Jahre
BeitragVerfasst: 30. Jul 2013 13:13 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Hallo Christiane,

ich würde diese Option nicht verfallen lassen und das Tam nehmen, wenn es nicht zu abartige Nebenwirkungen macht und du es verstoffwechseln kannst.
Bei mir ist ein Rezidiv aufgetreten, trotz Tam, ich vermute, ich verstoffwechsele es nicht, bin aber auch ja Postmeno, da schon gewesen und nehme jetzt Letrozol für 5 Jahre.
Danach würde ich aber auch wieder Tam nehmen, und denken, besser als gar nichts.

Liebe Grüße vo Rotraut

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamoxifen 5 oder 10 Jahre
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013 09:30 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 1222
Wohnort: Nordwestschweiz
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Christiane,

ich bin 2005 erkrankt und habe 4 Jahre Zoladex und 5 Jahre TAM genommen. Als ich mit der Therapie abgeschlossen hatte habe ich die Ärzte gefragt, ob bei mir (bin nach wie vor prämenopausal) eine Entfernung der Eierstöcke sinnvoll wäre. Sie waren der Meinung, dass dieser Schritt und auch eine weitere Einnahme von TAM nicht nötig sind. Zum Glück, denn die Schlafstörungen waren nach 5 Jahren doch sehr lästig, vor allem auch weil ich voll im Berufsleben stehe und Leistung bringen muss.

Wenn Du mit TAM wenig Nebenwirkungen hattest und viel Angst vor einem Rückfall hast macht es vielleicht Sinn, wieder mit TAM anzufangen.
Andererseits muss man auch das erhöhte Risiko Gebärmutterkrebs zu bekommen in die Waagschale werfen.
Ausserdem gibt es Studien die belegen, dass Frauen die mit TAM behandelt wurden öfter besonders agressive, aber hormonrezeptor negative, Rezidive bekommen, als Frauen die kein TAM genommen haben.
Das Fortbestehen des Lebens gründet auf Mutation und Anpassung und das gilt leider auch für Krebs. :cry:

Daniela

_________________
2006 Inv. Duc. Carc. pT1c; RN0; SN0/3; R0; Mx; G1; ER 100%; PR 100%; Her2neu-.
BET,Bestrahlung,5 Jahre Tamoxifen,4Jahre Zoladex.Therapieende 1.08.2011

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamoxifen 5 oder 10 Jahre
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013 16:25 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2013
Beiträge: 250
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Christiane,

auch von mir ein herzliches Willkommen.
Auch bei meiner Schwester ist nach absetzen von Tam nach 5 Jahren mit 36 eine erneute BK-Erkrankung aufgetreten.
Wie Bille, kann ich auch nur vermuten, hätte sie es evtl. länger genommen, wäre es dazu vielleicht nicht gekommen, vielleicht aber auch nur dann zeitverzögert 5 Jahre später mit Anfang 40.
Ich selbst habe zwischen OP und Chemobeginn bisher nur 3 Monate Tam geschluckt und habe in der Zeit 8 Kilo abgenommen. Auch meine Schwester hat während Tam nicht zugenommen.
Ich selbst fühle mich mit Tam (nach der Chemo darf ich damit weitermachen) aber dennoch nicht wohl. Habe irgendwie das Gefühl, als wäre es die billigste Alternative und jeder wird gleich behandelt. Mir fehlen auch irgendwie die Studien zu den tatsächlich eingetroffenen Nebenwirkungen und wie oft kam es unter Tam dennoch zu einem Rezidiv....? Zum Beispiel frage ich mich auch, wie man eine Lungenentzündung (steht im Beipackzettel) in Zusammenhang mit der Einnahme von Tam bringt, bzw. wie man sowas beweisst, dass das von Tamoxifen kommt.
Von Gewichtszunahme steht da hingegen nichts, obwohl viele darüber klagen und dann doch auch eine Nebenwirkung sein müsste.

Mir wurde auch schon gesagt, dass ich nach Tamoxifen auf Arimidex umsteigen werde. Also insgesamt mindestens 8 Jahre noch antihormonversorgt bin.

_________________
Liebe Grüße
"Patricia"

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tamoxifen 5 oder 10 Jahre
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013 21:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 112
Geschlecht: nicht angegeben
Mein Tumor war 80% hormonpositiv, deswegen nehme ich schon seit über ein halbes Jahr Tamoxifen.
Habe keine Nebenwirkungen. Bin nur skeptisch, ob das wirklich was bringen wird. Zur Zeit wurde mir auch gesagt erstmal für 5 Jahre Tamoxifen einnehmen. Schade, das es so wenige wissenschaftliche Studien darüber gibt.

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker