http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzpsyche und nerven in der zeit nach der behandlung : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 4
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017 07:36

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7378

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009 13:19 

sunshine, gar nicht umständlich, ich habe alles verstanden und du hast ja recht :)
Viel spaß im Urlaub

suze, viel spaß auf Kreta, ich beneide dich!


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009 15:49 

Hallo Suze2,
das hast du sehr schön beschrieben! Ich fand deine Worte so bekannt und lustig, da habe erst gesehen woher du kommst. Gerade habe ich eine liebe mail von einer Freundin aus Wien bekommen, die mich fragte ob ich denn die "Hormonzuckerln" schon nehme, so was geht auch nur in eurem Dialekt! Das hört sich bei uns sehr viel berohlicher an.
Ja, das mit der Angst kenne ich auch, kann aber berichten, dass ich Eifersucht und Angst, dass was passiert ist kenne :cry: Also kann ich wohl beides in einen schönen Kasten sperren und wenn's darin rumpelt noch die Zimmertüre schliessen.
Bis jetzt habe ich auch schon gelernt, abzuwehren, wenn jemand meint zu wissen, wie es mir mit meiner Krankheit geht. Das ist noch immer meine Sache. Und ich lasse auch nicht jeden "rein".
Schön, dass wir hier so viel Verständnis für etwas finden, das wir selbst nicht richtig formulieren können :wink:

LG
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009 18:59 

Hey sonne,
ich kann's auch einfacher formulieren: Ich mache mir keinen Kopf mehr um ungelegte Eier .
Wenn's so weit ist, ist's noch früh genug. Ich will mir die Gegenwart nicht verderben, will nur leben.

Liebe suze und alle anderen: Schön, dass Ihr mich verstanden habt, obwohl ich mich ja wirklich sehr umständlich ausgedrückt hatte. Vielleicht war's ja auch der grüne Veltliner ?!

Liebe Urlaubsgrüße sendet Euch allen
sunshine


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009 19:03 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 2393
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Ich kann mir eigentlich alle Worte sparen, denn ihr habt ja alles schon so schön und treffend gesagt.

Katarina, hast du heute nicht deine Chemo? Alles Gute! x039x

Liebe Grüße euch allen, Kathi

_________________
Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen. Norman Mailer


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009 19:44 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1601
Wohnort: 65549 Limburg
Geschlecht: weiblich
Am Tag gelingt mir das sehr gut. Die Angst in einen Kasten zu sperren und gar nicht zu beachten- aber nachts klappt das überhaupt nicht. Da wache ich ja wegen des Schwitzens in regelmäßigen Abständen auf und dann drehen sich in meinem Kopf die Gedanken. Dann gelingt es mir nicht, die Sorgen zu verjagen und ich bin nur dankbar wenn ich irgendwann wieder einschlafe. Normalerweise komme ich supergut mit Progressiver Muskelentspannung zurecht- das klappte bis im Mai auch nachts gut. Geht aber nun auch nicht mehr denn damit provoziere ich Wadenkrämpfe. Ein ziemlicher Knackpunkt ist bei meinen nächtlichen Grübeleien, dass ich, was die ärztliche Versorgung betrifft, das Gefühl habe in der Luft zu hängen. Ich fühle mich bei meiner Frauenärztin nicht wirklich gut aufgehoben. Kann sein dass sich da aber eine Änderung ergibt, ich werde in den nächsten Tagen die Brustsprechstunde im Krankenhaus aufsuchen und versuchen, durch die Ärztinnen dort in kompetentere Hände zu kommen.

Irgenwo früher schrieb ich ja schon mal dass ich erheblich gelassener bin als vorher, habe aber in den letzen Tagen auch merken müssen dass es nicht viel braucht um mir diese Gelassenheit wieder völlig entgleiten zu lassen.

_________________
Liebe Grüße Lena


Die Hoffnung ist der Regenbogen über
dem herabstürzenden Bach des Lebens.{Friedrich Wilhelm Nietzsche}


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 2. Sep 2009 20:53 

Liebe Lena,

ich denke, das ist völlig normal: eine Zeitlang ist man ruhig, gelassen .... dann kommt plötzlich wieder die Panik "was ist, wenn ..."
Glaube mir, das wird mit der Zeit besser. Du wirst irgendwann dahin kommen, dass die Gelassenheit überwiegt.

Bezüglich Deiner Frauenärztin ist mein Rat: such Dir eine andere. Ich habe seit meiner Erstdiagnose inzwischen die 5. Gynäkologin. "Jedes Ding hat seine Zeit ..."
Wenn ich das Gefühl habe, dass mir eine Ärztin oder auch ein Arzt nicht mehr das gibt, was ich brauche, nämlich ein großes Maß an Vertrauen, dann muss ich wechseln.
Ich hör dabei immer auf mein Bauchgefühl. Wenn das nicht mehr ok ist, dann such ich mir eine andere Ärztin.

Vor vier Wochen stand bei mir eine Bauchspiegelung wegen Verwachsungen an. Mein Bauchgefühl sagte mir kurz vorher, dass ich mir eine neue Gynäkologin suchen müsse. Nach langen Recherchen habe ich mir eine neue Gyn. gesucht. Als sie hörte "Bauchspiegelung", war sofort ihre Reaktion: "Dann sollten Sie sich gleich die Eierstöcke mit rausnehmen lassen". Ihre Begründung dafür: Da ich mit 38 Jahren an BK erkrankt war, könne es sein, dass ich Trägerin eines der BK-Gene sei, auch wenn in unserer Familie noch nie jemand an BK erkrankt war. Ein Risikofaktor ist meine Mutter, die mit 35 Jahren gestorben ist. Es könnte ja sein, dass sie irgendwann auch an BK erkrankt wäre.

Heute bin ich heilfroh, dass sie mich darauf hingestoßen hat - ein Risikofaktor weniger. Auch das macht mich wieder ein Stück gelassener.

Liebe Lena, die Zeit heilt nicht alle Wunden, aber sie lässt uns die Wunden besser tragen und in einem anderen Licht erscheinen. Glaub mir: Es wird von Jahr zu Jahr besser!!! Das Leben wird besser und lebenswerter.

Ich wünsche Dir geruhsame Nächte ohne große Grübeleien,
sunshine


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 3. Sep 2009 09:15 

Liebe sunshine und Lena,
das sind solche Geschichten, die ich auch nachvollziehen kann.
Der Tag geht soweit ganz gut über die Bühne. Aber wenn ich nachts aufwache, oder heute vor 6.00h, dann drehen sich die Gedanken... :???:
Gegen die Schwitzafälle nehme ich seit zwei Tagen Salvysat - das sind Kapseln aus Salbeiblättern, und ich denke sie helfen schon! Heute nacht habe ich nur ein Bein, statt beide aus dem Bett gehängt...
Auch ich bin mit meinem Gyn. nicht wirklich zufrieden. Da er jedoch an dem DPM-(oder so) beteiligt ist, fand das operierende Krankenhaus den super. Das erste was er mir aufdrückte waren 3 IGEL-Leistungen, ohne die ich wohl nicht "überleben" würde. Seit der OP im April hat er die Brust einmal - ganz zu anfang - angeschaut!
Da ich am 16. in die AHB gehe, wollte eigentlich diese abwarten um mich neu zu orientieren, oder einfach dann das Brustzentrum wieder aufsuchen.
Ich fühle mich einfach nicht wirklich ernst genommen!
Werde evtl. nochmal mit meiner Krankenkasse reden, oder was auch immer.... hänge irgendwie in der Luft..
Und dazu noch Vollmond und ein total verregnetes Hessen!

LG
Ingrid


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 3. Sep 2009 09:25 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1601
Wohnort: 65549 Limburg
Geschlecht: weiblich
Ja eine andere Frauenärztin suche ich mir auf jeden Fall. Ich bin aber sehr vorsichtig was die Arztwahl betrifft und werde mich ausgiebig informieren bevor ich wechsele. Im Allgemeinne bin ich meinen Ärzten treu, denn es ist mir wichtig dass der Arzt meine Vorgeschichte kennt und auch von anderen Krankheiten weiß, denn mein Leben fing ja nicht mit dem BK an und ich habe absolut keine Lust immer und immer wieder das Gleiche zu erzählen. Allerdings habe ich schon immer ein gestörtes Verhältnis zu Frauenärzten. Hat mit meiner Lebensgeschichte zu tun- aber auch mit dem wie diese Frauenärzte immer wieder mit mir umgingen. Die derzeitige Ärztin habe ich seit 5 Jahren ungefähr. Sie ist realtiv jung und sympathisch. Und trotzdem fühlte ich mich in ihrer Praxis vom ersten Tag an nicht wohl. Das betrifft ihre Person, das Personal und die Räumlichkeiten. Trotzdem bin ich ihr dankbar, dass ich ,als ich wegen meinem Verdacht Brustkrebs zu haben anrief, direkt zu ihr kommen konnte, sie mich bevorzugt behandelte und sofort einen Termin für die Mammographie anleierte- ebenso für die Biopsie am nächsten Tag.
Ich bedauere es sehr, dass mein Hausarzt nicht die Nachsorge machen kann. Zu ihm habe ich vollstes Vertrauen, mit ihm kann ich reden und ich fühle mich von ihm angenommen und verstanden.

_________________
Liebe Grüße Lena


Die Hoffnung ist der Regenbogen über
dem herabstürzenden Bach des Lebens.{Friedrich Wilhelm Nietzsche}


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 3. Sep 2009 10:05 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
Schön, dass wir hier so viel Verständnis für etwas finden, das wir selbst nicht richtig formulieren können

finde ich auch - wir können echt froh sein, dass wir einander haben! danke euch allen! x039x

ja, liebe sonne, hormonzuckerln, in der tat, so könnte man es nennen. ich hab dann (nur) die knochenzuckerl und a paar mistelspritzerln... und a bisserl ins hoserl mach i mir halt hin und wieder, wenn mich in der nacht der schiach angeht, aber sonst ist alles leiwand. :mrgreen:

mit den ärztInnen ists halt so eine sache.
ich hätt gern eine/n für mich allein, nein, natürlich nicht,
aber ich hätt gern, dass ich immer zum gleichen onkologen komme - das geht aber schwer - ich bin "normal" auf der onkologischen ambulanz. gyn müsste ich eben zahlen, wenn ich sicher zur gleichen kommen will (quasi privat in die ordi) - bisher hab ichs so halbe/halbe gemacht und war halt "lästig",
mittlerweile bin ich "ambulanzbekannt" und wahrscheinlich haben sie schon die geheime "suzie-warnung", wenn ich im anmarsch bin, andererseits, was solls, schließlich darf man doch auf sein wohlergehen schauen, so gut es geht.

alles liebe
die sonne lacht (hallo SONNE!)
ich lache mal eine runde mit
suzie

richi, danke, werde an euch denken und zu eurem treffen ein paar kreta-sonnenstrahlen rüberschicken....


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: psyche und nerven in der zeit nach der behandlung
BeitragVerfasst: 3. Sep 2009 10:18 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1601
Wohnort: 65549 Limburg
Geschlecht: weiblich
Liebe Suzie, darf ich dir grad hier mal einen wunderschönen Urlaub auf Kreta wünschen- ohne Zwicken und Zwacken und Schiach. In den letzten Jahren hatten wir im Oktober bis zu 28° Wassertemperatur in Griechenland.
Hab ich dir schon mal geschrieben, dass ich Ludwig Hirsch liebe und als ich letztes Jahr dauernd "Komm schwarzer Vogel" hörte glaubten doch tatsächlich ein paar Leute ich sei depressiv- nöö, ganz und gar nicht.........

_________________
Liebe Grüße Lena


Die Hoffnung ist der Regenbogen über
dem herabstürzenden Bach des Lebens.{Friedrich Wilhelm Nietzsche}


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker