http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzNachsorge : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 2
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017 17:53

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6735

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 12. Jan 2014 09:57 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2725
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Liebe Katrin,

ich hatte noch nie ein MRT, kann aber deine Angst davor durchaus verstehen - ich leide sowieso unter Platzangst und vermag mir nicht vorzustellen, wie man sich in dem MRT fühlt. Aber es gibt bestimmt ein paar Tricks und Tipps, wie man die Zeit der Untersuchung gut überstehen kann.
Versuch vielleicht, dich im Vorfeld nicht so doll gedanklich damit zu beschäftigen. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Untersuchung gut hinter dich bringen kannst !!!

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 12. Jan 2014 09:59 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4906
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Ich hatte auch nur ein MRT der Brust vor meiner OP und eine enge Röhre wäre für mich auch nicht machbar gewesen. Es gab ein offenes Gerät, wegen der lauten Geräusche einen Kopfhörer mit Musik -über den sie auch mit mir geredet haben- und diesen Notfallknopf. Das ging eigentlich erstaunlich gut!!

Ich wünsche Dir das Du das Passende für Dich findest!!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 12. Jan 2014 14:42 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Vor ungefähr 20 Jahren lag ich mal in einem Computertomografen, in dem ich mir vorkam, wie in einem Sarg. Fürchterlich!!
Meine MRTs jetzt, finden in einem halboffenen Gerät statt, aus dem ich mich sogar selbst "herauswinden" könnte.
Das geht ganz easy. Und einen Notfallknopf gibt es da auch.
Ich kenne das MRT nur so, halboffen, auch im Krankenhaus hatten sie so eines.
Ich wusste gar nicht, das es MRTs gibt, die total abgeschlossen sind.

Wenn du das MRT Ergebnis hast, wirst du ganz sicher entscheiden können, was besser ist.
Ich selber würde die /den nur entfernen lassen, wenn sich herausstellt, dass es nix Gutes ist, was sie hat anschwellen lassen.

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014 22:58 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 63
Wohnort: 25492 Heist
Geschlecht: weiblich
Hallo Ihr Lieben,

jetzt ist alles anders verlaufen. Zum MRT musste ich nicht mehr, weil der Arzt meint, dort sieht man auch nur, dass der Lymphknoten komisch aussehen, er sollte raus. Beim OP Gespräch waren es auf einmal zwei Lymphknoten und am Ende wurden 5 Lymphknoten entnommen. Im Schnelltest sieht alles super aus und ich durfte auch am selbigen Tag wieder nach Hause. Jetzt muss ich noch auf die Enduntersuchung warten.

Ich freue mich so. :laie_60a:
Meine Bettnachbarin (ca. mitte 70) hatte vor 18 Jahren Brustkrebs und hatte jetzt einen neuen Tumor in der anderen Brust, G1, soll nur operiert werden ohne Bestrahlung und so. Und wenn sie dann nochmal 18 Jahre Ruhe hat ....

So wünsche ich es mir auch, es soll Ruhe einkehren. Sie meinte noch, bei sämtlichen Nachsorgeterminen kehrt wieder Unruhe ein, aber ansonsten kommt sie mit allem gut klar. Sie war einer der ersten Patienten die brusterhaltend operiert wurde, allerdings wurde die Achsel ganz ausgeräumt, sie hatte damit allerdings keine Probleme.

Ich wünsche euch ein super WE. :bigkiss:

Liebe Grüße

Katrin


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 22. Mär 2014 09:30 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4906
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Liebe Katrin, es war doch relativ lange still um Dich geworden ....... wann war Deine OP und wann ist Deine Nachbesprechung ? Ich wünsche Dir alles Liebe und halte uns doch bitte auf dem Laufenden :besito:

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 22. Mär 2014 14:59 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 63
Wohnort: 25492 Heist
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich hatte meine OP am Dienstag (18.03.) und die Nachbesprechung ist am 31.03., ist ja alles zeitnah.

Liebe Grüße

Katrin


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 22. Mär 2014 22:13 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Katrin,

ich freue mich, dass deine OP so gut verlaufen ist und bis jetzt alles gut aussieht! Ich drücke dir die Daumen, dass bei der Schlussbesprechung ein "alles okay" herauskommt und du nur noch mit der üblichen Nervosität vor den Nachsorgeterminen fertig werden musst!

Alles Gute dir und herzliche Grüsse,

Katarina
:connie_5:

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 7. Sep 2015 11:50 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 63
Wohnort: 25492 Heist
Geschlecht: weiblich
Hallo Ihr Lieben,

ich hatte letzte Woche mal wieder Nachsorge und bin schon mit einem unguten Gefühl dorthin. Mammographiebilder waren ok, aber auf dem Ultraschall hat die Ärztin Veränderungen gesehen. Dann fing wieder die Diskussion an, ich sollte ins MRT, habe mich wieder durchsetzen können und es wurde eine Gewebeprobe entnommen. Leider wieder bösartig und gleicher Tumor.

Ich hatte so sehr gehofft, dass die Bestrahlung und Tamoxifin mich vor einer erneuten Erkrankung wenigstens innerhalb dieser 5 Jahre verschont. Da hat man soviel auf sich genommen .... :girlkotzen:

Habe mir jetzt eben einen Termin im Brustzentrum geholt, der ist schon morgen. So schnell habe ich eigentlich gar nicht damit gerechnet. :spritze:

Bei mir waren damals ja beide Seiten betroffen, ich wurde mehrfach auf beiden Seiten brusterhaltend operiert, allerdings wurde dann die rechte Brust abgenommen und mit einem Implantat wieder aufgebaut. Jetzt möchte ich, das auch meine linke Brust abgenommen wird und ich ein Implantat erhalte.

Hätte man vorher mal in die Glaskugel schauen können, hätte ich das von vornherein so machen lassen sollen. Aber zu dem Zeitpunkt fehlte ja auch die Erfahrung und ich war auch ganz schön eingeschüchtert von dem Arzt, der unbedingt die Brust erhalten wollte.

Da muss ich wohl jetzt durch, obwohl ich dazu überhaupt keine Lust habe.

LG Katrin


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 7. Sep 2015 12:38 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
liebe katrin,
das tut mir so leid.
ich habe ja selbst auch zweimal in die sch... gegriffen! es ist einfach mist!

immerhin hast du gleich deinen termin im BZ erhalten und alles geht rasch und ohne verzögerung - in richtung diesmal dauerhafter genesung, wie ich von ganzem herzen hoffe.

ich habe deine tumorbiologie nicht im kopf, aber, vielleicht wäre es ein thema, nachzufragen, ob tamnox das richtige ist. wie ich las, kann es nicht von allen frauen verstoffwechselt werden und dadurch kann es nicht immer die wirkung entfalten. ich kann das nur sa laienhaft schreiben, ich selber hatte ja keine hormonrezeptoren und bin nicht ganz eingelesen bei dem thema, vielleicht kann eine der anderen sisters genaueres dazu sagen?

ich schicke dir ein "kraftbusserl",
alles alles gute für morgen
ilse


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nachsorge
BeitragVerfasst: 7. Sep 2015 14:54 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4906
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Liebe Kathrin,

mit der Glaskugel sagst du etwas Wahres ........ wir sind halt auch oft auf die Ratschläge der Fachleute angewiesen! Aber ....... die können nun auch nicht in die Zukunft schauen!

In Gedanken gehe ich morgen mit Dir und denke mit Deinem Wunsch das Du nicht mehr brusterhaltend operiert werden möchtest ....... kommst du auch durch!

Wenn Du näheres weiß, auch welche Therapie nun kommen soll, dann melde Dich doch bitte!

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker