http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzMetastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um? : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge - Seite 311
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2017 04:08

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3130 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 308, 309, 310, 311, 312, 313  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 11
LesezeichenLesezeichen: 3
Zugriffe: 549395

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 24. Jul 2013 22:14 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Ihr Lieben, ich habe eine Frage.

Welche Therapien habt ihr bereits bekommen, seit der Metastasierung? Von welcher seid ihr überzeugt, mit welcher geht es euch gut und von welcher haltet ihr nichts?

Ich danke euch sehr und hoffe, es geht euch gut.

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 25. Jul 2013 16:47 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen,

ich habe jetzt neben meinen metastasierten BK auch noch die Diagnose CLL (chronisch lymphathische Leukämie), allerdings im Anfangsstadium in noch milder Form. Da ich seit langem mit der Angst auf ein noch kurzes Leben lebe, habe ich diese Nachricht eher so nebenher aufgenommen. CLL kann ganz lange "still" stehen, ist aber nicht heilbar. Naja, was soll man dazu sagen ...

Karin

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url] [url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 25. Jul 2013 17:04 
Umfassende Moderatorin
Umfassende Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 1525
Wohnort: Grafschaft/Rheinland-Pfalz
Geschlecht: nicht angegeben
Mensch Karin, das darf doch nicht wahr sein. Wie äußert sich CLL? Ist diese Erkrankung möglicherweise eine NW der Chemobehandlung? Wirst Du mit Medikamenten behandelt? Weißt Du, wenn Du noch 40 Jahre bei akzeptablen Belastungen unheilbar krank bist, hast Du auch ein langes Leben gehabt xx7 xx7 Man muss halt nur die Psyche in den Griff bekommen, das ist glaube ich der schwierigste Teil daran...

_________________
Liebe Grüße
Gaby


Bild


"Tu deinem Körper öfter mal etwas Gutes, damit deine Seele mehr Lust hat, in Dir zu wohnen."
(Teresa von Ávila)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 25. Jul 2013 19:51 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2725
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Karin, das ist wirklich ein Ding....wie äußert sich die CLL denn ? Und wie wird das denn nun behandelt ? Mensch, so ein Mist.....

_________________
Liebe Grüße
Sandra

[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 25. Jul 2013 20:00 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 4907
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Tja, das sind zwei Baustellen zusammen die keiner braucht !!

Von einer Bekannten weiß ich, dass sie nach der CLL-Diagnose fast 10 Jahre ohne Einschränkungen hat leben können ......... dann war eine Therapie notwendig und nun scheint es wieder "beschwerdefrei" zu gehen.


Damals -vor der Diagnose- hat sie Schwächeanfälle bekommen und ist schlicht umgekippt. Der erste Verdacht Diabetis hat sich nicht bestätigt und so kam es zur Diagnose.

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 25. Jul 2013 22:15 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1337
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Karin ,nehme dich einfach mal nur lieb tröstend in die Arme

_________________
Herzliche Grüße
Birgit

Bild

Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um Probleme herum zu reden, anstatt sie anzupacken (Henry Ford)


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013 11:32 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Vielen Dank für Eure lieben Antworten ... das tut mir gut.

Ich habe gemerkt, dass ich in den letzten Monaten noch müder war als sowieso schon (nach mehr als 6 Jahren Femara kein Wunder). Meine Onkologin ist meinen seit Monaten erhöhten Leukozyten näher auf den Grund gegangen. Sozusagen ein Zufallsbefund, weil ich ja sowieso öfter zur Blutentnahme gehen muss. Und ich habe - auch typisch - ohne Grund 3 kg abgenommen (was für mich gut ist, aber nicht ohne Grund).

"Blöd" ist, dass ich jetzt immer an die CLL denke, mich damit tröste, dass sie einen sehr langen und milden Verlauf haben kann, aber nicht muss. Und wenn ich mich dann damit beruhigt habe, fällt mir mit Schrecken ein, dass ja eigentlich meine Metastasierung das Problem ist.

So, momentan geht es mir ganz gut, zwar schlapp, aber wer ist das nicht bei der Hitze ...

Karin

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url] [url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013 14:06 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2012
Beiträge: 158
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Yvonne,

du hast nach Therapien seit der Metastasierung gefragt (leider krieg ich das mit dem zitieren nicht hin). Diese Frage läßt sich sicher nicht so pauschal beantworten. Jeder reagiert ja anders.

Für mich war die Therapie mit Avastin ein Flop, außer massiven Bluthochdruck und auch etlichen Zahnproblemen hat es mir leider nichts gebracht. Die Paclitaxel-Chemo war schon erfolgreich, aber auch hier wegen massiver Nebenwirkungen Abbruch nach einem halben Jahr.

Über meine neue Chemo (Caelyx) kann ich noch nicht berichten, habe ja erst angefangen. Wie gesagt, ich kann noch nicht viel dazu beitragen, da ich ja erst ziemlich am Anfang meiner 'Therapiekarriere' stehe, vielleicht können dir andere mehr Auskunft geben,

lieben Gruß
Doris


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013 17:23 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Liebe Doris, danke für deine Antwort. Die Therapien hören sich ja fies an. Aber was genau ist diese Caelyx für eine? Ebenfalls venös oder in tablettenform?

Wer hat denn Erfahrung mit Xeloda?

P.S. Zitieren: Bei jedem Beitrag steht rechts oben "zitieren". Darauf gehst du. Der vollständige Editor öffnet sich und der Text ist bereits eingegeben. Er ist als in "quote". Also alles, was du gern zitieren möchtest, muss in diesem "quote-code" stehen. Den Text, den du nicht bei haben möchtest, kannst du einfach herauslöschen.

Oder ganz einfach: Du kopierst das, was zitiert werden soll und fügst es im vollständigen Editor ein, drückst dann einfach auf "quote", das steht mit im Bearbeitungsfeld von Schrift etc.
Allerdings hast du mit dieser Version nicht den Namen beistehen, von dem, der zitiert wird.

Ich hoffe, ich konnte das einigermaßen erklären.

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metastasen - Unheilbar, wer noch? Wie geht ihr damit um?
BeitragVerfasst: 27. Jul 2013 09:41 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2012
Beiträge: 158
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Yvonne hat geschrieben:
Liebe Doris, danke für deine Antwort. Die Therapien hören sich ja fies an. Aber was genau ist diese Caelyx für eine? Ebenfalls venös oder in tablettenform?



Liebe Yvonne,

ersteinmal vielen Dank für die tolle Erklärung des Zitierens, wie du siehst, habe ich es kapiert! xx7 xx7 xx7 xx7

Zu Caelyx habe ich einmal aus dem Netz die Erkärung, das es sich um den Wirkstoff Doxorubicin (Stoffgruppe Anthracyline) handelt. Bin aber nicht so in der Materie drin, und kann es nicht weiter erklären.

Mein Onko erklärte mir noch, daß diese Chemo mit einem Fettmantel umgeben ist, der dafür sorgt, daß der Wirkstoff länger im Körper bleibt. Vielleicht daher auch nur die 4-Wochen Infusion über Port.

Lieben Gruß
Doris


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3130 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 308, 309, 310, 311, 312, 313  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron
web tracker