http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzMeine Krebs-Diagnose - wer kann sie deuten? : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 05:59

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1578

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Krebs-Diagnose - wer kann sie deuten?
BeitragVerfasst: 3. Jun 2014 21:04 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 05.2014
Beiträge: 3
Geschlecht: weiblich
Ich habe heute den "Therapie-Ordner" abgeholt.

Da steht als Diagnose:
Intraductales Mammacarcinom in situ links
(DCIS Grad 1 nach van Nuys)
pTis R0 Grad 1


Freitag bin ich bei meiner Frauenärztin, um mir das noch mal erklären zu lassen.
Ich vermute, dass es viel schlimmer sein könnte???

Dienstag Termin bei Strahlenärztin wg. Beginn und Umfang der Therapie.

Ich habe eigentlich Vertrauen zum ganzen Ablauf.

Aber ich bin privat versichert und böse Zungen flüstern mir seit Tagen zu, dass die Behandlung zu umfangreich ausfallen könnte.

Was meint ihr?

LG
Eleonore

_________________
"Man muss sich beeilen, wenn man etwas sehen will. Alles verschwindet."

Paul Cézanne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Krebs-Diagnose - wer kann sie deuten?
BeitragVerfasst: 3. Jun 2014 22:06 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 11.2012
Beiträge: 505
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
nee das ist nicht tragisch in dem Sinne ....G1 ist Grading und das ist gut das es G1 ist,heisst das Du bestimmt keine Chemo brauchst und ein Vorstufenkrebs ist und noch nicht ins Gewebe eingewachsen ist also Insitu ...ich hoffe ich erkläre das nun richtig ..??? aber G1 ist besser wie G2 das hatte ich.. und meiner war invasiv also ins gesunde Gewebe eingewachsen ...

ich kanns nicht besser erklären... sorry aber Du bekommst es bestimmt von jemanden hier besser erklärt ..ich drücks mal so aus ..ich wäre froh meiner wäre wie deiner gewesen

lg Heike

_________________
Der einzige wahre Wünsch ist, Gesund zu sein


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Krebs-Diagnose - wer kann sie deuten?
BeitragVerfasst: 3. Jun 2014 22:28 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 2413
Wohnort: Hamburg langenhorn-Nord
Geschlecht: weiblich
Liebe Eleonore,
DCIS ist ein Frühkarzinom, immer heilbar so lese ich es bei Wikipedia.
R0 steht für vollständige Entfernug.
Ich bin mir sicher, dass du noch eine richtig gute Erklärung bekommen wirst.
Von einer vorgesehenen Behandlung kann ich hier noch nicht herauslesen, außer der Bestrahlung.
Ich finde es aber sehr gut, dass du Vertrauen zu deinen Ärzten und dem Ablauf hast, denn das ist sehr wichtig. :angels:

_________________
Liebe Grüße moni 💖

Bild

"alles wird gut"
"glauben und hoffen"
"Geduld üben....(soooo schwer)"


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Krebs-Diagnose - wer kann sie deuten?
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014 00:47 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Eleonore,

die Erklärungen hast du ja schon erhalten; du hast wirklich Glück gehabt: Früh genug erkannt, noch nicht ins Gewebe durchgedrungen, vollständig entfernt - und "nur" G1! Das nennt man "Glück im Unglück", gell?

Alles Gute wünsche ich dir und

grüsse dich herzlich,

Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Krebs-Diagnose - wer kann sie deuten?
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014 09:58 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 4804
Geschlecht: weiblich
Liebe Eleonore,

bei diesem Befund, mal abgesehen davon, das der Schreck einem in die Glieder fährt, wenn man das Wort "Brustkrebs" hört, hast du das kleinste der Übel gehabt. Die Bestrahlung noch und dann wird dich das wirkliche Leben bald wiederhaben.
Als Privatpatient kann man verstärkt untersucht werden, es muss aber nicht sein. da hast du ja selber ein Wörtchen mitzureden.
Ich frage mich gerade, ob die Leitlinien für Brustkrebs auch bei DCIS gelten, dann werden noch Nachsorgeuntersuchungen stattfinden, in den nächsten 5 Jahre. Das wir dir sicher am Freitag genauer erklärt werden.
Viel Glück :smilie_Glckssc:

_________________
Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Krebs-Diagnose - wer kann sie deuten?
BeitragVerfasst: 4. Jun 2014 12:43 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 4209
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
liebe eleonore, es ist wahrlich glück im unglück. in situ - das ist fast eine entwarnung.
ich kann mir in diesem fall. nicht vorstellen, dass man wegen privater versicherung "zu umfangreich" behandelt - aber wenn du unsicher bist, kannst du ja gewisslich eine zweite meinung einholen.
alles gute an dich und liebe grüße
ilse

_________________
ich suche nicht des lebens sinn, weil ich dieser selber bin (ilse kilic)


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker