http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzMein momentaner Umgang mit der Diagnose : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 19. Jan 2018 22:24

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1415

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mein momentaner Umgang mit der Diagnose
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013 19:01 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2012
Beiträge: 5033
Wohnort: linker Niederrhein
Geschlecht: weiblich
Hallo Nicole, den Text hattest Du -bei Deiner Vorstellung ??- glaube ich ja auch schon geschrieben.

Natürlich bist Du nicht verpflichtet Dich hier regelmäßig zu melden ........... genieße einfach die Zeit bis zur OP so wie Du es möchtest.

Eine schreibt öfter, eine andere weniger.......... aber jede von uns muss ja ihren persönlichen Weg finden mit der Krankheit umzugehen [smilie=happykiss.gif] .

Für den 15. wünsche ich Dir von Herzen alles, alles Liebe

_________________
Liebe Grüße Jutta
Bild
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. Freiherr von Humboldt


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein momentaner Umgang mit der Diagnose
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013 19:35 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1237
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Geschlecht: weiblich
ich kann das absolut verstehen - zwischen meiner Diagnose und meinem ersten Termin mit dem Gyn=meinem OP-Arzt waren mehr als 3 Wochen Zeit, und dazu auch noch Feiertage (Ostern) mir war gar nicht klar, wieso ich auf einmal Krank war - ohne jegliche Anzeichen.

Einerseits hatte ich überhaupt Zweifel über die Notwendigkeit einer solchen Behandlung - andererseits hatte ich das Gefühl, alles noch in den 3 Wochen mitnehmen zu müssen. Ich hatte unglaubliche Stimmungsschwankungen und musste mir meine jetzige Gelassenheit ganz mühsam erarbeiten.

Das war mein Weg - und jede betroffene Frau hat einen anderen.

Ich wünsche dir, dass du deinen Weg findest ohne viel Schaden für Körper und Seele zu nehmen.

_________________
Liebe Grüße
Traudel



[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild

Hinfalllen.....aufstehen.....Krone geraderücken.....weiterlaufen


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein momentaner Umgang mit der Diagnose
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013 21:36 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8207
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Nicole,
niemand nimmt dir irgendetwas übel! Du meldest dich hier genau so oft oder so selten, wie du möchtest. Vielleicht gibt es mal Zeiten, in denen du öfter schreibst - und falls nicht, ist das absolut in Ordnung! Aber selbstverständlich freuen wir uns über jede, die hier aktiv mitmacht; davon lebt ein Forum ja...
Fülle die Zeit bis zum 15. August mit viel Schönem und Erfreulichem; für die OP wünsche ich dir jetzt schon alles Gute!
Herzliche Grüsse,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: