http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzHitzewallungen und starkes Schwitzen : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017 06:00

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6790

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 4. Feb 2012 19:52 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
Ein Hallo an Alle,

wie geht es Euch, mir geht es im Moment ganz gut, außer dass ich öfters starke Hitzewallungen habe und bei jeglicher Astrengung gleich stark schwitze. Ist halt nicht schön, gerade bei der Kälte jetzt draußen. 200m gelaufen und schon bin ich sacknass obwohl es mir sonst gut geht. Hat jemand von Euch damit auch Erfahrung oder sollten das ganz normale Wechseljahrebeschwerden sein.

LG Karola


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 4. Feb 2012 21:43 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 359
Geschlecht: nicht angegeben
mir geht es seit fast 4 jahren so. eine nebenwirkung der aht von vielen.

allein das dran denken, dass ich einen 100m-weg vor mir habe, lässt mich im eigenen saft stehen. :sad:
14 monate muss ich noch durchhalten, dann hab ich 5 jahre geschafft. dann kann ich endlich wieder *leben*

_________________
grüße ingrid


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012 10:55 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 2684
Geschlecht: nicht angegeben
Die Hitzewallungen haben bei mir schon während der Chemo begonnen, von 0 auf 100 heißgelaufen, am liebsten hätte ich alle Kleider von mir gerissen, dann von 100 auf 0 wieder gefroren. Das Frieren war nach der Chemo weg, die Hitzewallungen blieben aber leider dank Antihormontherapie. Allerdings muss ich sagen, so nach einem Jahr sind sie weniger geworden. Sport macht sehr viel aus, denn während ich sportlich tätig war und bin bekomme ich nie Hitzewallungen. Mittlerweile habe ich diese nur noch nachts und damit kann ich gut leben.

Liebe Grüße
Edith


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012 19:30 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 09.2010
Beiträge: 472
Wohnort: Altmark
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich nehme Tamoxifen jetzt 1 Jahr und habe vereinzelte Hitzewallungen aber Nachts...aber nicht so doll...das ich triefe! Es bleibt im Normbereich, ich habe eher mit dem Frieren mehr Probleme, seit ich Tamoxifen nehme!
Ein Jahr soll ich es noch nehmen und dann wird auf ein anderes Präperat umgestellt werden. Werden dann die Nebenwirkungen schlimmer?

Liebe Grüße Corinna

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]

Bild
[/url]

altmärkische Grüße von Renee


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 7. Feb 2012 18:14 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 88
Wohnort: Spremberg in der Lausitz
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo
bin die Neue und kenne mich seit einem 3/4 jahr mit tam aus. Bei mir ist es immer ein Wechsel zwischen Ventilator und ein heißglühener Kamin. Also ich schwitze unendlich und wenn die Welle durch ist, ist mir kalt. Mit diesem starken Schwitzen komme ich nicht wirklich klar, zumal mein Puls dann hoch geht und mein Herz rast. Kennt das jemand von Euch auch.?
Viele Grüße
Simone

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/uhttp://tickers.tickerfactory.com/ezt/d/4;10750;104/st/20101203/e/seit+OP/k/d091/event.pngrl]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 7. Feb 2012 18:37 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2007
Beiträge: 359
Geschlecht: nicht angegeben
ja, simone, ich kenne das seit fast 4 jahren.
letztens musste ich ein ekg machen lassen weil eine op ansteht. die schwester fragte mich obs mir gut geht, weil mein herz so schnell schlägt. ich meinte nur, mir fehlt nix, ich heize mich nur grad wieder auf, so wie vor 20 minuten.
ich kann mich auch nicht daran gewöhnen, es belastet mich wirklich, aber hilft ja nix, wir müssen da durch.

_________________
grüße ingrid


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 8. Feb 2012 15:52 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 836
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ich war heute bei meinem Prof. und wir haben wie immer über alles mögliche geredet, u.a. auch über Hitzewallungen.

Er meinte, dass Akupunktur helfen könnte. Bei einigen Patientinnen hätte es das getan. Einen Versuch ist es doch wert.

_________________

Liebe Grüße

otti

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

J.W.v.Goethe

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 8. Feb 2012 15:53 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 706
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
ich kenne das starke Schwitzen auch.
Von jetzt auf gleich ist man pitschnaß und kurz danach furchtbar am Frieren.
Hab hier so reagiert, dass ich Gästehandtücher in jedem Zimmer deponiert hab um mir meine 'Glatze' nach einem Schwitzanfall abwischen zu können und hab mir angewöhnt mich im Mehrschichtsysthem anzuziehen.... wenns warm wird - ausziehen, wenns mich friert - anziehen.
Meine Onkologin sagte, dass ich jetzt wohl in den Wechseljahren bin, weil die Chemo meine Eierstöcke lahm gelegt hat (kann sich aber wieder ändern, wenn die sich wieder hochrappeln). Wechseljahre mit 43... hm, gibt Schlimmeres ;-)
LG Susanne

_________________
LG Susanne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 9. Feb 2012 15:42 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 02.2012
Beiträge: 88
Wohnort: Spremberg in der Lausitz
Geschlecht: nicht angegeben
ich war ja schon vor der Chemo u. Tam ein hitziger Typ. Brauchte keine Mütze, Handschuh usw. Jetzt noch die Hitzewallungen dazu, wahnsinn. Im Schlafzimmer habe ich selbst bei diesen Temperaturen Fenster breit auf. Zur "Freude" meines Mannes. Temperatur im Schlafzimmer 0,7 Grad. Und ich friere nicht. Ist aber gefährlich wegen dem aufdecken. Aber egal. Die 4 Jahre halte ich durch, vielleicht pegelt es sich irgendwann mal ein.
Liebe Grüße Simone

_________________
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/uhttp://tickers.tickerfactory.com/ezt/d/4;10750;104/st/20101203/e/seit+OP/k/d091/event.pngrl]


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hitzewallungen und starkes Schwitzen
BeitragVerfasst: 9. Feb 2012 21:49 

xconfused2x Hallo,also ich nehme die Tam nun seit 2,5 Monaten und die Schwitzerei hat so ziemlich schnell eingesetzt. Nachts kann ich den Wecker danach stellen ,alle 2 Stunden werd ich wach und es klopft und rast so ziemlich alles nach oben ,daß ich denke ,das Herz springt mir aus dem Mund. Die Hitze mit Feuergesicht und Oberkörper hält ca. 2 Minuten an dann flacht es wieder ab und nach 5 Minuten ist es vorbei. Ich lauf dann immer 1x durchs kühle Haus und dreh das Oberbett um bevor ich wieder weiterschlafe. Am Tage findet das Ganze nur ein paar mal statt. Meine Gyn. meint ich solle es mit Remifemin probieren,werd ich auf jeden Fall machen ,vielleicht ja auch ein Tip für Euch.


  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker