http://mit-brustkrebs-leben.phpbb8.de/sitemapindex.xml.gzGrippeimpfung während der Chemo? : Brustkrebs, Diagnose - Behandlung - Vor- und Nachsorge
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2017 07:31

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7740

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 12:55 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Wie ihr ja wisst, bekomme ich nun wöchentlich Chemo.

Heute war ich bei meiner Frauenärztin, hab mir meine Leukospritze geben lassen. Sie meinte, ich solle mich gegen Grippe impfen lassen, weil ich jetzt Hochrisikopatient bin, eben durch die Chemo.

Ich bin etwas skeptisch. Bisher hatte ich noch nie eine Grippeschutzimpfung und bin immer so davon gekommen *Holz klopf*. Auch 2010, vor, während und auch nicht nach der Chemo, habe ich mich dagegen impfen lassen.

Aus Erfahrungsberichten weiß ich auch, dass geimpfte erstmal ne Grippe kriegen. Das kann ich nun wirklich nicht gebrauchen.

Was meint ihr?

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 13:18 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 12.2011
Beiträge: 952
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Kleine,

also ich bin auch sehr skeptisch, was diese Impfung angeht. Ich werde morgen mal meine Onkos fragen und deren Überzeugung muß schon 200%ig sein, um mich 50% zu überreden. Und gerade bei den ewig niedrigen Leucos werde ich mir keine künstliche Grippe anhängen lassen. Ich gebe Dir gerne bescheid, was ich erfahre.

LG Manuela

_________________
Bild

Jahre soll man nicht zählen, sondern erleben.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 13:18 

Liebe Yvonne,

da würde ich mich insgesamt noch einmal kundig machen.

Weil die Pharmaindustrie die Impfseren für die HN1N (oder wie hieß noch mal die "Vogelgrippe"?) nicht mehr so gut unters Volk bringen konnte, ist nun seit 2 Jahren die normale Grippeimpfung mit dieser Vogelgrippenimpfung KOMBINIERT. Mal eben so. Lässt sich mehr mit verdienen.

Da die Nebenwirkungen dieser Vogelgr.-impfung immer noch nicht klar waren, hatte sich meine damalige Hausärztin von der Gabe dieser Impfung distanziert.
Seitdem lasse ich mich auch nicht mehr gegen Grippe impfen.
Nun kann ich nicht sagen, ob es diese, für mich "Zwangsvogelgrippenimpfung" immer noch so gibt, oder ob es jetzt die alte einfache Impfung wieder gibt (kann ich mir aber aus Profitgründen nur schwer vorstellen).

Da ich ja nun nicht mehr gefährdet bin, interessierten mich bis dato diese Fragen auch nicht mehr.

Insgesamt müsste allerdings auch unter den oben genannten Gesichtspunkten, sowie unter einer Risiko- und Nutzeneinschätzung die Gabe einer solchen Impfung, bei Dir persönlich, erwogen werden.

Ich würde da nicht nur einen Arzt fragen. Vielleicht rufst Du mal verschiedene Organisationen an, die auch hinsichtlich Krebs beraten und informieren.

Ich wünsche Dir die richtige Wahl.

LG
Ute


  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 17:12 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2012
Beiträge: 469
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,
meine Hausärztin sagte letztens,wenn ich das nächste mal bei der Chemo bin,soll ich dort den Arzt fragen,was er von der Impfung hält.
Sie war sich nicht sicher,ob Chemo-Patienten überhaupt geimpft werden dürfen.
Dieser sagte mir dann,ich soll mich auf alle Fälle impfen lassen.
Gruß
Anne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 19:21 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Manu, bin gespannt, was deine Ärzte sagen.

Das, was du da schreibst, Ute, klingt gar nicht so toll. Hm, ich werde Montag wohl auch mal meinen Onkologen fragen. Meine Mutti ist ja auch für eine Impfung. Ich halte davon eigentlich nichts.

Liebe Anne, und lässt du dich impfen?

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 21:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 779
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Hallöle,

die Grippe-Schutzimpfung wurde bei mir nach Abschluß der Chemo gemacht, der Onkologe hat mir die Risiken, die durch die Labilität entstanden ist genau erklärt,
ich habe durch die Spritze keine "künstliche" Grippe bekommen, es gab überhaupt keine Nebenwirkungen

_________________
liebe Grüße ... Ruth

-- Ich gebe die Hoffnung niemals auf, und eines Tages sage ich : Ich bin Krebsfrei --

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 21:09 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 07.2012
Beiträge: 469
Wohnort: Thüringen
Geschlecht: nicht angegeben
@Yvonne
Ich wollte mich eigentlich-wie bisher jedes Jahr-impfen lassen.
Im Moment hatte ich aber nicht die besten Blutwerte.
Da die nächste Chemo nächsten Montag ansteht,wollte ich vorher nichts riskieren.
Mir hatte eine Zeitungsmeldung Angst gemacht,wo über sehr schwere Grippeverläufe in Australien berichtet wurde.
Australien ist zwar weit entfernt,doch diese Grippewelle würde in Kürze auch uns kommen.
Ich denke,ich lasse mich impfen,einfach um auf der sicheren Seite zu sein.
L.G.
Anne


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 21:28 
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 8231
Wohnort: Vorderthal (Schweiz)
Geschlecht: weiblich
Liebe Yvonne,
als ich vor drei Jahren mitten in der Chemo war, riet mir meine Onkologin dringend dazu, die Grippeimpfung machen zu lassen. Weil ich ja schon vor der Diagnose zur "gefährdeten Art" gehörte, bekomme ich die Impfung schon seit vielen Jahren - ich hatte nie irgendwelche Nebenwirkungen, und auch nie eine Grippe...
Lass dich beraten, Yvonne - frag dein Onko-Team. Und dann tu das, was du für dich als richtig empfindest!
Mit herzlichen Grüssen,
Katarina

_________________
Herzliche Grüsse von Katarina

Bild


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 17. Okt 2012 22:02 
Mitglied
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1928
Wohnort: Sachsen-Anhalt/n. Halle
Geschlecht: weiblich
Danke für eure Antworten.

Ich habe vorallem Bedenken, weil meine Leukos so weit unten sind, ich die Chemo ja "lebenslänglich" und wöchentlich bekomme.

Bin gespannt, was mein Onko mir am Montag dazu sagt. Ihr erzähl euch dann alles :-)

_________________
Bild


Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen. Stark sein bedeutet, wieder aufzustehen.

http://www.maedchenhaftes.wordpress.com


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grippeimpfung während der Chemo?
BeitragVerfasst: 18. Okt 2012 19:02 
Mitglied
Mitglied

Registriert: 10.2007
Beiträge: 1055
Wohnort: Im Badisch'e
Geschlecht: nicht angegeben
Ute305 hat geschrieben:
Weil die Pharmaindustrie die Impfseren für die HN1N (oder wie hieß noch mal die "Vogelgrippe"?) nicht mehr so gut unters Volk bringen konnte, ist nun seit 2 Jahren die normale Grippeimpfung mit dieser Vogelgrippenimpfung KOMBINIERT. Mal eben so. Lässt sich mehr mit verdienen.

Da die Nebenwirkungen dieser Vogelgr.-impfung immer noch nicht klar waren, hatte sich meine damalige Hausärztin von der Gabe dieser Impfung distanziert.
Seitdem lasse ich mich auch nicht mehr gegen Grippe impfen.
Nun kann ich nicht sagen, ob es diese, für mich "Zwangsvogelgrippenimpfung" immer noch so gibt, oder ob es jetzt die alte einfache Impfung wieder gibt (kann ich mir aber aus Profitgründen nur schwer vorstellen).
LG
Ute



Hallo Ute

das ist so nicht ganz richtig!

Es gibt jedes Jahr einen anderen Impfstoff. Ab ca.Mai werden weltweit alle Grippeerreger " gesammelt". Dann wird mit dem Robert Koch Institut entschieden, welche 3, weltweit am häufigsten vorkommenden Grippestämme in die Spritze kommen. Es sind immer drei Stämme, nicht mehr( mehr geht nicht) und nicht weniger (macht keinen Sinn).
Den Vogelgrippestamm haben "die", ein Jahr nach der Vogelgrippeepidemie nicht aus Profitgründen hineingerührt. Das ist, wie schon oben erwähnt, die Entscheidung des RKI.

@Yvonne: Hab mal ein wenig gesucht...und folgendes gefunden
https://docs.google.com/viewer?a=v&q=ca ... 5KxHmDICGQ


Liebe Grüße
Ulla

_________________
Du kannst das Leben nicht verlängern noch verbreitern.....Du kannst es nur vertiefen


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
web tracker